Header image
Dschungelcamp 2015
Dschungelcamp 2015 Dschungelprüfung 16.01.2015 Aurelio Savina Sara Kulka RTL

© © RTL / Stefan Menne

Sara Kulka und Aurelio Savina treten zur ersten Dschungelprüfung an

Zur ersten Dschungelprüfung am 16.01.2015 mussten Aurelio Savina und Sara Kulka antreten. Beim Dschungel-Sommerfest gerieten sie bereits an ihre Grenzen. Wie viele Sterne die beiden Dschungelcamp Kandidaten sammeln konnten...

Dschungelcamp 2015: Wahl zur ersten Dschungelprüfung!

Die ersten Dschungelcamp Kandidaten 2015 wählten schon im Hotel, wer für sie zur ersten Dschungelprüfung antreten muss. Die Entscheidung fiel auf Aurelio Savina. Nachdem dann alle Camper im Lager eingetroffen waren, musste sich Aurelio eine weibliche Begleitung aussuchen. Er entschied sich prompt für Sara Kulka.

„Ich habe mich entschieden die Sara mitzunehmen“, verkündet der „Bachelorette“-Kandidat. Sara springt wütend auf: „Fick dich, ey! Warum? Weil du mir eins auswischen willst?“ Aurelio verneint: „Ich habe dich gewählt, weil du mir körperlich relativ fit scheinst und wir wollen ja alle was zu essen haben. Ich will dir auf keinen Fall eins auswischen.“ Sara setzt sich zu Rolfe auf die Liege und sagt leise vor sich hin: „Fuck! Fuck! Wenn ich das verkacke, dann wählen die mich immer wieder.“

Dschungel-Sommerfest

© RTL / Stefan Menne

Die erste Dschungelprüfung vom 16.01.2015: Dschungel-Sommerfest

Auf Aurelio Savina und Sara Kulka wartete eine Gartenparty der ganz besonderen Art. Sie konnten bei erfolgreicher Absolvierung von sechs Stationen insgesamt elf Sterne erbeuten. Also ein Essen für jeden Kandidaten.

Begrüßt wurden sie traditionell von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die ihnen den Ablauf erklärten. Es wurde natürlich gescherzt und Sonja und Daniel zeigten sich spitzüngig, wie man sie kennt. Die Teilnehmer der Dschungelcamp-Prüfung wirkten noch ein bisschen unsicher, das gab sich aber bald. Anschließend kam auch noch Dr. Bob und erklärte die Prüfung.

Nachdem sich Sonja Zietlow noch einmal versichert hatte, dass die beiden Prüflinge alles verstanden hatten, konnte es endlich los gehen.

Dschungel-Sommerfest

© RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung „Dschungel-Sommerfest“: Station 1 – Cocktail

Ein leckerer Begrüßungscocktail wartete auf Aurelio und Sara – es gab australische Spezialitäten im Glas.

Inhalt: pürierte Kakerlaken, Grillen, Mehlwürmer und Kotzfrucht

Zeit: 1 1/2 Minuten

Ergebnis: Mit einem lauten „Fuck“ stößt Sara mit Aurelio an und sie kippen die Leckerei runter. 2 Sterne

Dschungel-Sommerfest

Bild: © RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung „Dschungel-Sommerfest“: Station 2 – Sonnenschutz

Um sich vor der starken australischen Sonne zu schützen, sollte man sich eincremen. Sara und Aurelio mussten ihre Oberteile ausziehen und standen in Badekleidung im Dschungel. Sie sollten sich nun gegenseitig mit einer stinkenden Dschungel-Lotion einreiben.

Inhalt der Lotion: Kakerlaken-Reste und pürierte Fischabfällen

Zeit: keine Zeitvorgabe – jedoch müssen beide eingeschmiert sein

Ergebnis: Nachdem es Sara sehr ekelte, cremte Aurelio sie zuerst ein. Schließlich griff sie doch in die Creme und erfüllte ihre Aufgabe: 2 Sterne

Dschungel-Sommerfest

Bild: © RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung „Dschungel-Sommerfest“: Station 3 – Limbo

Wohl duftend und gegen die Sonne geschützt, durfte nun ein bisschen Limbo getanzt werden. Aufgabe war es, zehn Schafshoden mit dem Mund, Limbo tanzend, von der einen auf die andere Seite der Stange zu befördern und in der Schale abzulegen.

Zeit: 1 1/2 Minuten

Ergebnis: Nachdem Sara anfänglich einen Schafshoden zwar küsste, doch nicht fähig war, ihn in den Mund zu nehmen, gab Aurelio Gas. Schließlich überredete sich Sara selbst und half mit. Somit konnten zehn Schafshoden tanzend in die Schale gelegt werden. 2 Sterne

Dschungel-Sommerfest

Bild: © RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung „Dschungel-Sommerfest“: Station 4 – Sandkasten

Die beiden Dschungelstars mussten bei Station 4 in einen „Sandkasten“ voller Aalschleim steigen und die am Grund liegenden kleinen Sterne finden.

Zeit: 1 Minute

Ergebnis: Beide stiegen in den Kasten und suchten die Sterne. Sara schreckhaft: „Ich kann das nicht. Ich hasse es! Warum mache ich das?“ Plötzlich schrie sie panisch auf: „Da, da, da. Aurelio, da war ein Stern…“ Die Zeit war schließlich um. Kein Stern wurde gefunden, demnach 0 Sterne.

Dschungel-Sommerfest

Bild: © RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung „Dschungel-Sommerfest“: Station 5 – Gartenschaukel

Die Dschungelstars nahmen nacheinander auf einer Gartenschaukel Platz. Gegenüber der Schaukel war ein großer Stern auf einem Gewinde aufgeschraubt, den es abzudrehen galt. Aurelio sollte Schwung holen und Sara musste mit ihren Füßen den Stern abschrauben. Dabei gab es einen kleinen Sommerregen mit Grillen und Kakerlaken.

Zeit: 1 1/2 Minuten

Ergebnis: Sie gaben alles und es hätte auch nicht viel gefehlt – doch knapp vorbei ist auch daneben. 0 Sterne

Dschungel-Sommerfest

Bild: © RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung „Dschungel-Sommerfest“: Station 6 – Grill

Nun gab es erneut australische Spezialitäten in Form von leckeren Grill-Spießen.

Auf den Spießen: drei Kakerlaken, drei Mehlwürmern und zwei Grillen, dazu lebende Witchetty-Maden.

Zeit: Jeder hatte anderthalb Minuten Zeit.

Ergebnis: Aurelio, sowie auch Sara lehnten es entschieden ab, lebende Tiere zu essen. Sonja machte ihnen daraufhin ein Angebot: Sie sollten anstelle der Witchetty-Maden sechs Spieße essen. Daniel lobte sie für diese ungewohnte „Großzügigkeit“. Aurelio lehnte trotzdem dankend ab und Sara schloss sich ihm sofort an.“ 0 Sterne.

Gesamtergebnis: 6 Sterne

Nach dem Dschungelcamp Einzug konnten Sara und Aurelio also sechs Essen für sich und ihre Mitstreiter erspielen. Noch bis Ende Januar begrüßen Daniel Hartwich und Sonja Zietlow die Zuschauer zum Dschungelcamp 2015.

Alle Dschungelprüfungen 2015 im Überblick: Wir aktualisieren täglich, wer bei welcher Dschungel-Herausforderung wie viele Sterne verdienen konnte.

Alle Infos zu “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” im Special bei RTL.de.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare