Header image
Dschungelcamp 2014

Tag 4 – Dschungelprüfung: “Fahr zur Hölle”

Die vierte Dschungelprüfung hat den angsteinflößenden Titel: "Fahr zur Hölle" und man brauchte inzwischen keine hellseherischen Fähigkeiten mehr zu haben, um schon vorher zu wissen, dass mal wieder das Model Larissa Marolt von den Zuschauern für diese Prüfung auserkoren wurde...

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Dschungelcamp 2013

Die vierte Dschungelprüfung: „Fahr zur Hölle“

Im australischen Dschungel war eine Stretchlimousine geparkt und dieses Gefährt war der Dreh- und Angelpunkt der Dschungelprüfung, welche auch auch am vierten Tag Larissa Marolt bestreiten musste. Bereits zu den ersten drei Prüfungen musste das Model antreten.

Fahr zur Hölle

Elf Minuten Hölle

In der Limousine befanden sich eine Flasche Sekt und natürlich elf Sterne und um diese zu finden, hatte sie ebenfalls elf Minuten Zeit.

Gleich zu Beginn sorgte sich das Model wieder um eventuell anwesende Spinnen. Larissa: „Ich gehe da nicht rein, wenn da eine Spinne drin ist!“ Daniel: „Wir sind ja keine Unmenschen. In diesem Auto gibt es verschiedene Bereiche. Im ersten Bereich sind keine Spinnen. Das kann ich dir sagen! Willst du zu dieser Dschungelprüfung antreten?“ Larissa: „Ja!“

Fahr zur Hölle

Durch die hinterste Tür stieg Larissa in die Luxuskarosse und stellte fest: „Da sind ja keine Tiere drin. Aber Champagner!“ Dann begann sie zu suchen und zu früh gefreut, Kakerlaken und grüne Ameisen prasselten auf sie herab. Sie fand relativ schnell den ersten Stern in einem Seitenfach. Jetzt hatte sie ein Problem, sie bekam ihn nicht abgeschraubt. Schon meckerte Larissa wieder: „Das hat alles keinen Sinn! Ich trinke jetzt den Champagner!“ Tatsächlich, sie öffnete die Falsche und spritzte damit im Innenraum des Fahrzeugs. Schließlich versuchte sie es nochmal und dann hatte sie ihren ersten Stern.

Kaum hatte sie den Stern, schüttete sie sich den Champagner in den Nacken, um sich von Unmengen Schleim, Dreck und Getier zu befreien. Nun versuchte sie, den nächsten Stern abzuschrauben, es rieselten diesmal Federn auf sie herab. Sie hatte ihn jedoch, ihren zweiten Stern.

Fahr zur Hölle

Jetzt schaute sie oben aus der Luke und wollte aufgeben. Daniel versuchte sie zu motivieren: „Willst du wirklich aufgeben? Du hast noch sechs Minuten! Schau doch mal in den Kofferraum.“  Larissa tauchte wieder ab und klappte den Sitz nach hinten. Dort lagen drei Sterne unter Fleischabfällen, Mehlwürmern und Fliegen versteckt. Eher unwillig und zögernd griff sie rein und fand einen Stern. Als sie sich dann eine neue Taktik überlegte und mit dem Fuß in der Ekelmasse puhlte, waren nur noch zwei Minuten übrig. Nun schien sie nicht recht weiter zu wissen und schaute erst einmal unschlüssig im Innenraum herum.

Jetzt hatte sie anscheinend die Lust verloren und stieg aus mit den Worten: „Ich glaube ich bin fertig. Drei Sterne ist besser als nichts.“ Sagte es und rauschte ab Richtung Camp. Sie hatte die Prüfung beendet!

Ergebnis der Dschungeprüfung „Fahr zur Hölle“: 3 Sterne

Folgt uns auch auf Facebook, wir halten euch täglich auf dem Laufenden! 

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.