Header image
Dschungelcamp 2014

Olivia Jones und Naddel? Jawohl! Naddel wird Praktikantin!

Diese Mitteilung muss man schon mit einem Augenzwinkern und einem Lächeln im Gesicht beginnen. Was haben sich die ehemaligen "Dschungelcamp"-Damen nun wieder einfallen lassen und was kann der Kiez alles an schrägen Zusammenstellungen ertragen? Alles, sagt ihr? Ok, dann hört euch das mal an.

Olivia Jones und NaddelOlivia Jones, die Zweitplatzierte von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ – kurz „Dschungelcamp“ ist in Hamburg schwer im Stress. Ihr Lokal und auch die Touristenführungen durch den berühmten Kiez halten sie ganz schön in Atem. Sie braucht Unterstützung und da vergibt man eben eine Praktikantenstelle.

Bei der Überlegung, eine Praktikantin einzustellen kommt man dann auf Naddel. Sie ist überall präsent und „berühmt“ ist sie auch, eine „plappernde Attraktion“. Bekannt geworden ist sie sicherlich durch Dieter Bohlen, seines Zeichens Pop-Titan. Doch Naddel hat auch eigene Projekte wie zum Beispiel die Besuche im Big Brother-Haus, eine Teilnahme beim Dschungelcamp, DJane ist auch einer ihrer Berufe und zahlreiche, nein, unzählbare Fernsehauftritte.

Olivia Jones und Naddel auf dem Kiez

19 Uhr. 35 Touristen warten an der U-Bahn St. Pauli, wollen mit Olivia auf Entdeckungs-Tour gehen. Nur eine fehlt: Naddel! Was solls, Olivia startet eben alleine mit ihrer Schar Touristen. Eine halbe Stunde später dackelt dann auch Naddel ein, an der Davidstraße stößt sie zur Truppe.

Olivia kündigt sie an:  „Das ist meine Show-Praktikantin, Naddel. Erzähl meinen Gästen doch mal was über die Davidwache!“

Naddel mag nicht und winkt ab und sagt: „Unterstützt mich bitte alle“ und: „Husch husch!“

Es geht weiter:

Olivia zu Naddel: „Los, wir gehen Richtung St. Pauli Museum.“

Naddel: „Wo ist das?“

Olivia: „Ich dachte, du hast hier so lange gewohnt!“

Olivia Jones und Naddel, kann das was werden? Die Kiez-Berühmtheit sieht es so: : „Es reicht eben nicht, nur mal prominent gewesen zu sein. Ich glaube, sie hat sich das einfacher vorgestellt. Als Party-Animateurin in meinem Club wäre sie super. Aber nicht hinterm Tresen – da bleibt ja nichts für die Gäste übrig…“

Oh, oh… das klingt nicht nach einer langfristigen Zusammenarbeit oder ist das mal wieder Olivias derber Charme? Wir werden es erleben und euch natürlich die neuesten „Erlebnisse“ der Touristen mit den beiden Grazien mitteilen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare