Header image
Dschungelcamp 2014

Dschungelcamp-Marco: vom Tarzan zum Tänzer

Am Samstag war das Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Das Dschungelcamp 2014 fand sein Ende und am Sonntag hatten wir noch einmal das Vergnügen alle Camper im gemeinsamen Interview und den Highlights der Show zu sehen. Nun geht der Alltag wieder los für die ehemaligen Dschungelstars...

Dschungelcamp-Marco: Vom Urwald-Tarzan zum Tänzer

Dschungelcamp-MarcoDer sympathische Österreicher konnte sich die Dschungelkrone nicht sichern. Er wurde eher vom Star zum Loser, so sahen das jedenfalls die äußerst sensiblen Zuschauer – zumindest wenn es darum geht, die Prüfungen nicht mutig genug anzugehen.

Nun versucht er sein Glück als Tänzer. Er wird in der österreichischen Show „Dancing Stars“ das Tanzbein schwingen.

Marco: „Ich weiß, dass ich nicht der begnadetste Tänzer bin, freue mich aber darauf und hoffe, dass ich mich tänzerisch steigern kann. Ich habe erst vor Kurzem einen Tanzkurs gemacht – ich kenne die Grundschritte, muss aber grundsätzlich noch viel dazulernen und meine Tanzpartnerin wird viel Arbeit mit mir haben.“

Das ideale Tanzgewicht gewann er im Dschungelcamp mit der bekannten „Bohnen und Reis-Diät“. Wir wünschen Marco Angelini schon jetzt viel Glück.

Die Quoten der Dschungelreunion am Sonntag Abend

Dieses Jahr interessierten sich bis zu 6,35 Millionen Menschen für die Dschungel-Reunion, bei den 14- bis 49-Jährigen belief sich die Reichweite auf bis zu 3,76 Millionen Schaulustige.

Bei den Umworbenen reichten diese Werte problemlos für den Tagessieg, die Marktanteile lagen bei eingangs starken 22,2 Prozent und steigerten sich anschließend auf 24,5 und 26,4 Prozent, ehe der Abschluss des Dschungelabends noch 26,3 Prozent Marktanteil einholte. Beim Gesamtpublikum wiederum belief sich die Sehbeteiligung auf tolle 15,2, 17,0, 19,2 und 18,9 Prozent. (Text: quotenmeter.de).

Also auch nach dem Camp konnte RTL mit seiner Show noch punkten.

„Dancing Stars“ ab 07. März 2014.

Folgt uns auch auf Facebook, wir halten euch auf dem Laufenden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare