Header image
Dschungelcamp 2014

Dschungelcamp: Gabby lässt für den Playboy die Hüllen fallen

Schon fast ist es Tradition geworden, dass mindestens eine Kandidatin des Dschungelcamps vorher ihren makellosen Körper im Playboy ablichten lässt. Man hat sich daran gewöhnt und warum sollte es dieses Jahr anders sein? Auch 2014 dürfen wir ein Camp-Mitglied hüllenlos im Playboy bewundern, diesmal ist es Queensberry-Gabby.

Wahrscheinlich möchte Gabby neu durchstarten. Es ist ruhig um die hübsche Brünette Queensberry-Sängerin geworden. Zwar war sie im Sommer eine Teilnehmerin von „Reality Queens auf Safari“ (das Format floppte), doch ansonsten hörte man nicht viel von ihr.

Nun wurde bereits bekannt, dass Gabby mit in den Flieger nach Australien steigen wird. Ein optisches Highlight ist die zierliche, kleine Sängerin allemal. Doch auch im Playboy wird man sie bewundern dürfen berichtet die InTouch. Nicht neu, dass Kandidatinnen vorher noch einmal auf diese Art besonders auf sich aufmerksam machen.

Zeitgleich veröffentlicht sie auch ihre erste eigene Single „Fighter“. Davon werden wir sicherlich im Camp noch einiges hören. Der Titel passt genau zu ihrer Aufgabe im australischen Dschungel, fighten wird sie müssen – alleine schon wenn man an die leckeren Speisen denkt. Welche? Na, seht sie euch doch mal an.

Dschungelcamp: Gabby startet im Jahr 2014 durch

Das ist doch mal ein Neustart auf breiter Linie. Wir wünschen Gabby viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“. Das Dschungelcamp steht in den Startlöchern, am 13. Januar 2014 ist Abreisetag der Promis nach Australien. Am 17. Januar 2014 betreten sie die Hängebrücke und wir werden dabei sein. Viel Spaß schon jetzt!

Folgt uns auch auf Facebook – wir halten euch auf dem Laufenden!

Seid ihr auch an einer weiteren Staffel Big Brother interessiert? Unterschreibt unsere Petition, wir bemühen uns mit euch um eine neue Staffel. Helft mit, jede Stimme zählt. Um was es genau geht, erfahrt ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare