Header image
Dschungelcamp 2014

Dschungelcamp 2014 – Dschungelsprüche

Was bleibt eigentlich von einer Staffel im Bestfall übrig? An was erinnern wir uns noch Monate oder vielleicht Jahre später noch? Natürlich die Sprüche - ob von den Dschungelcampern oder von den Moderatoren ausgesprochene kleine Sätze oder Worte - ob freiwillig, geplant oder einfach nur so in die Runde gesagt, manchmal werden sie Kult...

Dschungelsprüche

Das Dschungelcamp hat schon einige Kultsprüche hervorgebracht. Wer erinnert sich nicht an Sarah Dingens, die den Spruch prägte: „Die schwerste Prüfung aller Zeiten und aller, die noch kommen werden.“ Noch heute hört man ihn immer mal wieder. Natürlich gab es auch dieses Jahr wieder einige davon…

Dschungelcamp 2014 – Dschungelsprüche

DschungelsprücheModerator Daniel Hartwich:

„Melanie, du hast uns viele Seiten gezeigt und nicht nur die tätowierten.“

„Larissa, IST das Camp dieses Jahr?“

„Winfried ist auf Rauchwolke 7“

„Larissa ist wie eine Sprechanlage, brüllt man lange genug rein, kommt was raus.“

„Larissa ist der Long Island Ice Tea des Dschungels. Man kriegt garantiert Kopfschmerzen.“

„Für Larissas Shitstorm hat selbst Markus Lanz drei Ausgaben von Wetten, dass..? gebraucht!“

DschungelsprücheModeratorin Sonja Zietlow:

„Wie heißen eigentlich die Menschen, die den Wendler hassen?“ Daniel Hartwich: „Familie!“

„Das neue Traumpaar nach Brangelina: Molarissa!“

„Melanies Herpes hält sich im Camp länger als der König des Popschlagers“

„Ist wie bei einer Fisch-sucht-Fahrrad-Party. Die Männer die noch übrig sind, sind viel zu alt oder schwul.“

„Und damit ihr uns nicht den Geschmack verderbt, dürft ihr euch während der Dschungelprüfung auch nicht übergeben.“

„Wenn der Wendler nicht will, dass Kameras auf ihn gerichtet sind, dann soll er wieder zum ECHO gehen, da hat er das Problem nicht.“

DschungelsprücheMichael Wendler 

„Keiner hat geglaubt., dass ich so weit komme. Ich denke viele hatten Angst, dass ich Dschungelkönig werde.

„Ich wäre 100prozentig Dschungelkönig geworden. Ein weiterer Königstitel. Meine Fans werden enttäuscht sein, mich nicht mehr jeden Tag sehen zu können.“

„Wir sollten die Schuhe wechseln und wir mussten unsere Klamotten selber tragen.“

DschungelsprücheGabby De Almeida Rinne :

„Ich habe jetzt fucking Heuschrecken im BH!“

„Julian hat bestimmt einen großen Penis, aber es gibt ja schließlich auch Blut- und Fleischpenisse“

– Gabby über Melanies und Julians Herpesinfektion: „Vielleicht holen die sich das extra und küssen das Klo, weil sie im Moment kein Collagen zum Lippen aufspritzen haben.“

„Mein Ex-Freund hat seine Morgenlatte Mola genannt“

DschungelsprücheJulian F.M. Stoeckel:

„Man kann hier in diesem Wurstcamp, mit diesen Schrott-Promis nicht mal zwei Minuten in Ruhe kacken. Da steht schon die Wendlerin im Weg und erzählt irgendwelche Geschichten von ihrem Pferdehof, die kein Mensch hören will. Und diese Österreicherin geht auch gar nicht, die stören nur.“

„Hilfe, ich kriege Herpes oder Pest oder Cholera. Ich brauch eine Ayurveda-Kur.“

DschungelsprücheLarissa Marolt: 

„Ich bin ein erwachsener Mensch, ich überlebe seit fünf Jahren in Großstädten.“

„Wo ist Gott, wenn man ihn braucht?“

„Ich werde rumgeschickt wie ein Trottel!“

„Ich habe mich auch noch nicht an mich gewöhnt.“

„International heißt jetzt Deutschland?“

„Wenn ich euch nerve, habt ihr keine Nerven.“

„Es geht ums Prinzip, dass ihr mich alle mal könnt.“

„Die Spinne hat Haxen, sowas hab ich noch nie gesehen.“

„Ich hasse den Dschungel. Ich habe mir das überhaupt nicht so vorgestellt. In Zukunft lese ich mir den Vertrag durch und schaue mir Sendungen an, bevor ich mitmache.“

„Mein Herz ist tot. Ich schwör‘ dir, ich werde sterben.“

„Ich bin ein tiefgründiger Mensch. Ich habe eine emotionale Intelligenz. Ich könnte Psychologin werden.“

Dschungelcamp 2014 - Dschungelkönigin Melanie MüllerMelanie Müller:

„Manchmal sind die Dinger besser als manch echter Kerl. Man muss danach nicht kuscheln oder sagen, wie toll er war.“ (über Vibratoren)

Melanie Müller wurde Dschungelkönigin 2014

Der Spruch der Staffel 2014:

„Im Endeffekt können wir nicht sterben. Das haben wir vertraglich unterschrieben.“

Folgt uns auch auf Facebook, wir halten euch auf dem Laufenden. 

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare