Header image
Dschungelcamp 2013

Tag 8 im Dschungelcamp: Silva ist raus!

Das Dschungelcamp ist wahrlich kein Luxus-Hotel. Georgina musste hingegen heute ein 11 Sterne-Hotel besuchen. Dort warteten ungeliebte G├Ąste auf sie. Im Camp gab’s derweil auch wieder richtig Stress zwischen den Bewohnern. Einer von ihnen musste am Ende des achten Tages dieses auch verlassen. Wir verraten euch, wer gehen musste.

Dschungelcamp 2013

Dschungelcamp 2013 - Claudelle DeckertBisher hatte Claudelle noch nicht viel zur Unterhaltung der anderen Camper beigetragen und war auch ÔÇô au├čer bei der Schatzsuche ÔÇô noch nicht gro├č in Erscheinung getreten. Doch dieser 8. Tag im Dschungelcamp lie├č auch sie ein wenig aus dem N├Ąhk├Ąstchen plaudern. Und was sie so da verk├╝ndete… Claudelle war ├╝ber l├Ąngere Zeit in die F├Ąnge eines Hochstaplers geraten, der sie und ihre Familie um insgesamt 100.000 Euro brachte. Immer wieder fiel sie auf seine Reden und seinen Charme herein, erz├Ąhlte sie den staunenden Zuh├Ârern. Irgendwann wurde ihr all das schmerzlich bewusst und sie sagte nicht mehr Ja und Amen zu allem. Da ihm dieses missfiel, wurde dieser Typ handgreiflich und verpr├╝gelte sie, was die Polizei auf den Plan rief und seit dem Tag hatte sie ihn nie wieder gesehen. So was w├╝rde ihr heute nicht mehr passieren!

Dschungelcamp 2013 Arno FunkeZum Lachen brachte uns dann der kleine Nachtwachen-Betrug, den sich da Olivia ausdachte. Wie ja unschwer zu erkennen ist, gibt es ja im Dschungelcamp keine Uhr, anhand derer die Bewohner wissen w├╝rden, welche Stunde es gerade geschlagen hat. Somit wissen sie nachts auch nicht, wann die jeweilige Feuerwache zu Ende ist. Dank dem Hobby-Bastler Arno gibt es eine M├╝ckenuhr, welche genau 2 Stunden brennt und somit ist auch die Nachtwache gerettet. Gute Idee, aber Olivia war da schon ein wenig schlauer, wenn es gilt, diesen Umstand f├╝r sich zu nutzen. Sie kam auf die Idee, die M├╝ckenuhr einfach zu verk├╝rzen – schwupp, w├Ąre die Zeit schneller vorbei und jemand anders m├╝sse die Wache ├╝bernehmen. Iris fand die Idee prima und brach sodann gleich 2/3 der M├╝ckenspirale ab. So brannte die Uhr viel schneller ab und die Nachtwache der beiden war dementsprechend schnell vor├╝ber.

Dschungelcamp 2013 - Olivia JonesWas gab es denn noch? Ach ja, das Thema Sex kam mal wieder auf den Tisch. Wer wen attraktiv findet, wer sich mit wem was vorstellen k├Ânnte und was gar nicht ginge. Oliva mag den K├Ârper von Silva (aber auch nur den), meinte aber, dass unten rum nicht viel los sei und deutete das mit ihrem kleinen Finger an. Zu Klaus sagte sie nur, dass sie denke, dass dieser nachts onanieren w├╝rde. Arno konnte sich bei dem Gedanken mal wieder aussch├╝tten vor Lachen. Klaus findet gefallen an Claudelle, was auch Arno auf den Plan rief, der sich auch an Claudelle halten w├╝rde und sicher vor Georgina Rei├čaus n├Ąhme. Klein Joey fiel zum Thema Sex nur ein, dass dieses ein „total emotionales, gro├čes, explosionshaftes, bombastisches, hammerkrasses Teil!“ sei.

Dschungelcamp 2013 - Joey HeindleAls Patrick, Joey und Claudelle ums Lagerfeuer sa├čen, fielen Claudelle die vielen Narben an Joeys Armen auf und sie wollte wissen, woher er denn diese habe. Die Antwort schockte sie dann sichtlich, denn Joeys Vater hatte ihm mit 14 Jahren eine Weinflasche draufgehauen, wobei sein Gesicht eigentlich das Ziel gewesen sei. Dann brach all das aus ihm raus, was sein Vater ihm alles angetan hatte: durch eine K├╝chenscheibe geboxt, mit Schuhl├Âffel verpr├╝gelt, gebrochene Finger und vieles mehr. Joey Heindles Vater wollte ihn nicht, f├╝r ihn war er ein D├Ąmon, der gerne M├Ądchen gehabt h├Ątte und nicht ihn. Dies alles h├Ątte ihn in die Depression, den Alkohol und die Drogen getrieben, dem er letztlich durch seinen Selbstmordversuch ein Ende setzen wollte. Claudelle vergoss einige Dschungelcamp 2013 - Claudelle DeckertTr├Ąnen und konnte das alles gar nicht fassen. Joey hingegen tr├Âstete sie und meinte, dass das nun alles Vergangenheit sei, es gehe ihm ja jetzt gut. Claudelle wunderte sich, was er doch so alles durchgemacht habe und gab abschlie├čendes Statement ab: „├ťberleg mal, wie viel Kraft du hast, was f├╝r eine starke Pers├Ânlichkeit du bist!“

Dschungelcamp 2013

Dschungelcamp 2013 - Olivia Jones Fiona ErdmannDieses Mal waren Fiona und Olivia an der Reihe. Sie mussten Bambusstangen so zusammenschrauben, damit sie die gl├Ąserne Schatztruhe aus den Baumwipfeln herunterholen konnten. Nach gef├╝hlten zehntausend Versuchen gelang es ihnen und sie konnten die Schatzkiste mit Schokoladenriegeln ins Dschungelcamp schaffen.

Gro├čer Jubel brach dann aus, als es der Gruppe gelang, die Kiste zu ├Âffnen. Fiona war ├╝bergl├╝cklich, also sie die insgesamt acht Riegel in der Hand hielt: „Ihr k├Ânnt euch gar nicht vorstellen, wie ich mich freue! Ich steh so auf Schokolade!“ Das gro├če Teilen begann. Gl├╝ck auch f├╝r Joey: Bettelte er zuvor im Dschungelcamp-Telefon doch um einen Snickers…

Dschungelcamp 2013

Wie schon in den vergangenen Pr├╝fungen erwarteten Sonja und Daniel auch diesmal wieder die rothaarige Dschungelcamp-Zicke Georgina Fleur, die nun alleinige Inhaberin des Dschungelpr├╝fung-Rekordes ist – dass das nicht so wirklich stimmt, werden wir in K├╝rze ausf├╝hrlich beleuchten. Aber zun├Ąchst: Auf eine Neues, ├Ąhm siebtes Mal:

Dschungelcamp 2013 - Georgina FleurEs ging also f├╝r Georgina diesmal nicht ins Wasser oder in schwindelnde H├Âhen, nein diesmal wartete Luxus pur in einem 11-Sterne-Hotel – oder doch nicht? Nach Erkl├Ąrungen durch Daniel und Dr. Bob wollte Georgina nat├╝rlich zu dieser Pr├╝fung antreten. In Raum 1, der Rezeption, erwartete sie ein Portier in Form eines Vogelstrau├čes, an dem die Dschungelzicke vorbei musste, um an die ersten beiden Sterne zu gelangen.
Sie musste dann eine riesige Gl├╝hbirne aus der Fassung drehen, um an den ersten Stern zu kommen. Zielstrebig schraubte sie die Lampe heraus und dann kam die zu erwartende ├ťberraschung, denn durch das Entfernen der Gl├╝hbirne hat das Dschungelcamp 2013 - Georgina FleurIt-Girl ein Loch in der Decke der Absteige freigelegt und so ergoss sich eine schleimige Mehlwurmdusche ├╝ber ihr. Egal, der erste Stern liegt am Boden und Georgina greift danach. Nun, da es dunkel um sie herum war, musste sie erneut an dem Strau├č vorbei und jammerte: „Hier stinkt es.“ Sonja Zietlow: „Wir hatten den Klaus kurz drin.“ – Es war zwar dunkel und Georgina suchte mit den H├Ąnden – doch vergebens. Es blieb bei einem Stern.

Dschungelcamp 2013 - Georgina FleurGeorgina betrat das zweite Zimmer, in dem es nur so von Schlangen wimmelte, besonders das Bett war voll von ihnen. Georgina: „Oh, Gott. Und wo sind jetzt hier die Sterne?“ Daniel Hartwich gab ihr den entscheidenten Tipp, dass sie doch einfach mal mit ihren H├Ąnden in der rechten Schublade des Nachttisches suchen solle. Gesagt, getan und schwupps, hatte sie hier zwei Sterne errungen.

Im dritten Raum nun waren wieder zwei Sterne versteckt und auf einem Bett lag ein Krokodil ganz gem├╝tlich herum. Wie schon im zweiten Zimmer hing auch hier wieder ein Stern auch wieder oben an der Gl├╝hbirne und die musste vorher herausgeschraubt werden. Zielstrebig nahm sie die Lampe heraus. Diesmal waren es keine Mehlw├╝rmer, sondern Kakeraken fielen aus dem Loch auf Georgina, aber sie schaffte es, aus diesem Raum beide Sterne zu sichern.

Mit nun schon f├╝nf Sternen bewaffnet ging es in das vierte Hotelzimmer. In diesem erwartete die streits├╝chtige, junge Dame dann ein Gewusel aus massig Spinnenweben und nat├╝rlich vielen dieser achtbeinigen Tierchen. Georgina: „Hilfe, die leben ja.“ Wieder einmal eine sehr schlaue und schnelle Erkenntnis der Situation. Georgina zog es aber straight durch in nullkommanichts die beiden Sterne gefunden. Zur├╝ck im sicheren Korridor, waren es nun schon sieben Sterne f├╝r die hungrigen Camper.

Georgina Fleur - Dschungelcamp 2013Der f├╝nfte und letzte Raum der Luxus-Herberge wartete nun auf Georgina und hier gab es drei Sterne zu erspielen, wobei wieder nur zwei Minuten Zeit waren, um diese zu finden.
Aber was galt es in diesem Zimmer zu entdecken und zu ├╝berwinden? Georgina ├Âffnete die T├╝r und fragte sofort wieder: „Oh, mein Gott. Es stinkt nach Schei├če. Sind da Ratten drin? Ich gehe da nicht rein, wenn da Ratten drin sind?“ Sie ├Âffnete die T├╝r einen Spalt und schaute ins Zimmer: „Was ist das denn? Ich gehe da nicht rein. Ich mache das nicht.“ Langsam senkte sich auch noch die Decke. In diesem Raum war der gesamte Boden mit rohem, gammeligen Fleisch, Fliegen, Larven und Maden bedeckt. Georgina: „Ahh, ich will da nicht durch, ich gehe da nicht durch.“ Sie verweigerte dieses Zimmer und somit hie├č es in diesem Fall: null Sterne!

Dschungelcamp 2013 - Georgina FleurFazit dieses Super-Hotels war dann eine Ausbeute von insgesamt sieben Sternen und Georgina sagte mit Recht, dass sie stolz auf sich sei. Im Dschungelcamp wusste sie dann zu berichten, dass die Pr├╝fung der absolute Horror gewesen sei. Sie erz├Ąhlte: „Durch das tote Fleisch konnte ich nicht gehen, da bin ich raus gerannt. Es war wie in einer GeisterbahnÔÇŽ Und bei dem Krokodil war es auch gef├Ąhrlich. Und dann erst die Kakerlaken. Und alles bei gef├╝hlten 60 Grad.“ Die prominenten Dschungelcamper freuten sich auf das Abendessen und jeder dachte sich insgeheim seinen Teil. Also im Grunde wie nach jeder anderen Pr├╝fung auch, Georgina ist die Tollste und Beste – zumindest bei der Selbstdarstellung!

Die erste Woche ist vorbei – und somit auch die Aufentshaltsdauer f├╝r einen Bewohner abgelaufen. Silva oder Klaus – zwischen beiden Bewohnern sollte es sich entscheiden. Wer sollte sich verabschieden und das Luxus-Hotel beziehen m├╝ssen? „Ich war immer ehrlich!“, meinte Silva, nachdem Sonja verk├╝ndete, dass seine Zeit abgelaufen ist. „Erster von hinten – herrlich!“ – Silva machte sich selbst Mut. Die Bewohner waren erstaunt ob der harten Entscheidung. Olivia war klar: So ein Gehabe wollten die Zuschauer nicht sehen!

Sonja: „Hast du schon geh├Ârt? Georgina hat jetzt auch ’ne Single rausgebracht.“
Daniel: „Na ist doch prima. Letztes Jahr hat ein Single SIE herausgebracht. Ahahaha!“

Silva Gonzales Dschungelcamp 2013

Gef├Ąllt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare