Header image
Dschungelcamp 2013

Tag 13 im Dschungelcamp: Georgina ist raus!

Dschungelcamp 2013

Luxusartikel mussten als Strafe für Regelverstöße im Dschungelcamp abgegeben werden, geiles Frühstück für alle und die vermeintlich größte Lästerschwester verließ das Camp. Was kann jetzt noch die Harmonie im Dschungel stören? Nach 12 Tagen ist das „Promi-Nest“ deutlich geschrumpft und man sollte meinen, dass bei dieser Überschaubarkeit Konfliktstoff und Energie so langsam hungriger Demut weichen, doch das Gegenteil ist der Fall und wir konnten uns mal wieder auf unsere „Stars“ verlassen. Es geht immer noch schlimmer und das wollen wir hier noch einmal für euch erzählen:

Dschungelcamp 2013

Als der Morgen im Camp dämmerte, konnten Georgina und Patrick ihre Nacht-Schatzsuche als erfolgreich bestanden erklären.

Dschungelcamp 2013, FrühstückDie gemeinsam in der Dschungel-Hütte verbrachte Nacht wurde mit einem prall gefüllten Frühstückskorb belohnt, den sie im Dschungeltelefon entgegennehmen durften. Georginas Ruf: „Frühstück!“ wurde mit der Gegenfrage von Fiona: „Was ist das?“ beantwortet. Patrick zählte auf: „Toast, Butter, Marmelade, Tee, Kaffee, Milch und Zucker.“ Was Joey mit begeistertem „Oh, mein Gott!“ kommentierte, Fiona jedoch moserte, sie würde einfach so gerne einen Schluck Milch haben. Joey zählte die Brote und kam auf zehn Scheiben und Georgina rechnete fix aus: „Zehn Brote für sechs Leute.“ Wasser für Kaffee und Tee wurde gekocht und dann wurde genüsslich gefrühstückt. Fiona: „Danke, Georgina, danke Patrick!“ und auch Claudelle warf begeistert ein: „Danke, dass ihr die Horror-Nacht für uns erlebt habt.“

Iris (DC2013)Doch vor dem Überraschungskörbchen begann der Tag zunächst mit dem Auszug der „Olivias-best-Lästerschwester“ Iris. Während Olivia wenig erfreut diesem Vorgang zuschaute, war Iris anscheinend nicht sehr traurig: „Ziel erreicht. Ich wollte sechs Kilo abnehmen und jetzt sind es zehn geworden und dem Joey habe ich auch noch das Versprechen abgenommen, dass er nicht aufgibt. Jetzt freue ich mich auf mein Kind und meinen Mann und dann werde ich mir als erstes meinen Haaransatz färben. „Bereits auf der Luxusyacht, als bekannt wurde, dass die Abreise ins Camp um einen Tag vorverlagerte wird, war dieser besagte Haaransatz das größte Problem von Iris „Lästerbacke“.

Olivia (DC2013)Jetzt ist der Kampf um die Dschungelkrone voll entbrannt und die verbleibenden Camper wurden übermütig und verstießen häufig gegen die Campregeln. Als sich die „Stars“ gerade auf die Dschungelparty am Abend vorbereiteten, erhielt Olivia Post vom Dschungelgott. Sie las laut vor: „Dschungel-Stars! Ihr habt wiederholt gegen die Campregeln verstoßen: Alleiniger Gang zum Wasserfall, Nichttragen des Mikrofons, Schmuggeln von bunten Federn und Abbruch der Feuerwache. Zur Strafe müsst Ihr Euch von insgesamt sieben Luxusgegenständen trennen. Trefft jetzt Eure Wahl und bringt sie gemeinsam ins Dschungeltelefon.“ Olivia fragte, wer denn am meisten gegen irgendwelche Regeln verstoßen habe und bittet um Handzeichen, erntete aber nur Georgina (DC2013), Fiona (DC2013)Georginas Lachen und schließlich kam man auf die richtige Antwort, dass es sicher irgendwie alle gewesen seien. Georgina wollte ihren Nagellack abgeben, Fiona die Bodylotion, nur Joey haderte bei dem Gedanken, sich von seine Kette zu trennen und verzichtete dann lieber auf sein Haargel. Alle zusammen sollten nun ins Dschungeltelefon kommen und ihre Luxusartikel abgeben. Aber Georgina zickte mal wieder: „Das geht jetzt nicht. Ich habe gerade meine Fußnägel frisch lackiert und kann meine Schuhe nicht anziehen!“ Dem setzte Teamchefin Olivia ein Ende und forderte Patrick auf, sie zu tragen. Claudelle: „Ja, aber nicht nur Patrick. Wir tragen sie alle dahin.“ Fiona kommentierte: „Die Prinzessin auf der Erbse, hier – echt!“ Olivia: „Schleift die Alte ins Dschungeltelefon. An den Haaren, zur Strafe.“ Patrick, Fiona, Claudelle und dann auch Georgina (DC2013)Joey trugen Georgina an Händen und Füßen zum Dschungeltelefon. Georgina zeterte: „Hauptsache den Nägeln passiert nichts“ und ging Olivia damit gehörig auf die Nerven: „Ach Mensch, jetzt hör auf mit den Nägeln!“ und Fiona ergänzte:„Die Alte!“ Claudelles Aussage zum Gewichte schleppen: „Da war der vollgepinkelte Topf von Klaus schwerer.“ Olivia ist noch mehr genervt und fordert die Träger auf, die „Alte“ fallen zu lassen und ins Dschungeltelefon zu setzen. Olivia erfuhr dann, dass sie nicht einzelne Teile aus ihrem Drag-Kit abgeben darf. Entweder das gesamte Schminkköfferchen oder gar nichts. Es fehlten also noch zwei Luxusgegenstände, nachdem die Stars sich bisher von folgenden Dingen verabschiedet hatten: Claudelle-Lipgloss, Patrick-Rosenkranz, Joey-Haarwachs, Georgina-Nagellack und Fiona-Bodycreme. Bereitwillig gab Georgina auch noch ihr Parfüm her mit den Worten, dass sie nicht mehr geben könne. Zur Beratung über fehlende Luxusartikel begibt sich die Gruppe zurück ins Camp. Patrick trägt diesmal Georgina alleine. Nun wurde über diesen einen fehlenden Luxusartikel diskutiert. Claudelle hatte nur noch ein Stillkissen als Luxusartikel bei sich, welches sie an ihre Tochter erinnerte, Patrick noch ein Foto seiner Kinder, von dem er sich nicht trennen wollte, ebenso Joey nicht von Claudelle (DC2013), Fiona (DC2013)der Kette, in der ein Bild seiner Freundin eingearbeitet war. Auch Fiona hatte Fotos, als Fotodruck auf ihrer Decke, gab sie dann schweren Herzens her, aber war sehr traurig: „Es geht mir nicht um die Decke. Es geht mir um die Fotos, die darauf sind. Ist ja nichts anderes, als die anderen Fotos hier im Camp. Da ist meine Mutter darauf und mein Mann…“ Georgina parfümierte sich- inklusive ihrer gesamten Umgebung – noch ordentlich ein und begegnete Fionas traurigen Worten in gewohnter Art: „Schaue sie dir nochmal an, dann hast du sie in Gedanken.“ Olivia betonte, dass dies ein großes Opfer für die Gruppe sei und beruhigte: „komm, wir geben das ab und dann ist es wieder lustig!“ Als Fiona auf dem Rückweg entsetzt feststellt, dass sie mit ihrer geliebten Decke auch alle ihre Kissen abgegeben hatte, bekommt sie tatsächlich eines von Georgina in Aussicht gestellt, die über mehrere verfügte. Es könnte also ganz harmonisch im Dschungelcamp sein.

Dschungelcamp 2013

Heute kam Patrick Nuo in seiner dritten Dschungelprüfung „Außer Atem“ unter die Haube!

Patrick (DC2013), Sonja Zietlow, Daniel Hartwich, Dr. BobEs erwartete ihn ein mit 5 Plexiglashauben gedeckter Tisch unter Wasser. Unter 4 von den 5 Hauben konnte er Sterne finden, die natürlich wieder zwischen allerlei Getier versteckt waren und die er mit dem Mund herausfischen sollte. Dazu musste er den Kopf von unten in diese Hauben hineinstecken. Die mittlere, also 5. Haube war mit reinem Sauerstoff gefüllt und diente ihm zum Atem holen. 2 weitere Hauben mit Sternenfüllung befanden sich in einem neben dem Tisch stehenden Regal, sowie in einem, am Tischende befindlichen Kamin. Mit dem Startruf Sonjas „Ab unter die Haube, Patrick!“ begann die Prüfungsuhr zu laufen, fünf kurze Minuten verblieben dem Schweizer zum Erlangen der 6 Sterne.
Patrick (DC2013), DschungelprüfungPatrick begegnete in der 1. Haube Wasserspinnen, griff sich den Stern und tauchte gleich weiter in die nächste, wo er den Babykrokodilen mit einem „ich liebe euch – ihr seid so schön“ begegnete und auch den 2. Stern in seinen Mund nahm. Noch 4 Minuten. Nachdem er in der Glocke im Regal mit Flusskrebsen konfrontiert wurde, musste er zwar schon schwer schnaufen, doch den 3. Stern liess er nicht liegen. Kleine Pause in
Dschungelprüfung 2013, Dschungelprüfung, Krokodilder mittleren Haube und die bange Frage: „Wie lange habe ich noch?“ 3 Minuten – und er tauchte weiter zu den Bindenwaranen. Mit Stern 4 im Mund machte er sich auf zur vorletzten Glocke und machte dort Bekanntschaft mit Schlammkrabben . Die letzte Minute lief und Patrick tauchte noch schnell zum Kamin, den er mit den Händen öffnen durfte. Auch die Aale hinderten ihn nicht großartig – Stern Numero 6 war ebenfalls in seinem Besitz.

Patrick (DC2013), Dschungelprüfung, SiegerposeAuf die Frage, wie es war, meinte Patrick: „Ich habe tierische Angst gehabt, dass mich diese Riesendinger am Hals knacken  und mir rein beißen. Diese Schlammkrabben meinte ich. Das Krokodil war Gott sei Dank sehr freundlich heute. Irgendwie haben wir uns gut verstanden.“  Ein freundliches Babykrokodil also, da hat der smarte Patrick aber Glück gehabt an diesem Tag. Olivia, seit gestern ohne Lästerpartnerin, hatte ihm ja etwas ganz besonderes versprochen, wenn er alle Sterne holt. Patrick freute sich nun auf eine: “ Klötenmassage!“ Zurück im Camp machte er noch seine Späßchen mit seinen Campkollegen indem er erzählte, das riesige Krokodil hätte ihn in die Schulter gebissen.

Nun lichten sich die Reihen der Stars und Sternchen. Noch saßen sechs Promis am Lagerfeuer, doch nicht mehr lange. Sonja und Daniel nahten und das bedeutete das Aus für einen von ihnen.

Raus ist: Georgina

Daniel: „Das Buch mit den Verboten und Vorschriften für die Bewohner ist soo dick. Wir nennen es: die Bibel.“
Sonja: „Ja, und das natürlich nur, um die Kandidaten vor den Gefahren des Dschungels zu schützen. Wir stellen ja nicht irgendwelche Regeln auf – nur, um sie dann ohne Grund schikanieren können.“
Daniel: „Nein, wir stellen die Regeln auf, damit sie sie brechen. Denn dann haben wir ja einen Grund sie zu schikanieren.“
Beide zusammen: „Muahahaha!“
Sonja: „Das hast du schön gesagt!“

Georgina Fleur Dschungelcamp 2013

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.