Header image
Dschungelcamp 2013

Helmut Berger: „Ich spreche im Dschungelcamp nur Französisch!“

Helmut Berger vertieft die Gerüchte um seine Dschungelcamp-Teilnahme immer weiter. Während eines ausführlichen Interviews mit der „Bunte“ erzählt er, dass seine Gage bereits verplant sei. Er wird seine Wohnung in Salzburg renovieren. Auch seinem körperlichen Wohl will er mit einer Abnahme von mindestens 10 Kilo etwas Gutes tun.

Der ehemalige Visconti-Star scheint sich jedoch noch nicht genau mit den Regeln der Show vertraut gemacht zu haben. Er sagt, dass er im Camp nur Französisch und Italienisch sprechen wird. Wie unsinnig allein die Aussage ist, haben wir bereits letztes Jahr am Beispiel von Ailton und Daniel Lopes ausführlich erklärt. Im Camp gibt es ganz klare Regeln und die gelten für alle, auch für den „Herrn Hollywood-Schauspieler“.

Trotz allem sieht Helmut Berger der Zeit im Dschungel sehr gelassen entgegen. Er verlässt sich da auf die Worte von Barbara Herzsprung, die dieses Abenteuer bereits hinter sich hat: „Herzsprung, die auch mal drin war, erzählte mir: Ach Helmut, das ist ein Spaziergang, das sitzt du auf einer Backe ab.“ Nur der Flug, der immerhin 32 Stunden dauert, macht ihm Kopfzerbrechen: „32 Stunden Flug sind die Hölle, da werde ich wahnsinnig.“ Na ja, in der Sendung von Markus Lanz hat er schon annähernd so gewirkt.

Seine persönlichen Luxusartikel hat sich Berger auch schon ausgesucht: Ein Bidet und einen Klodeckel will er mit sich nehmen. Göttlich ist schon jetzt die Vorstellung, wie er mit diesen Gegenständen den Marsch über die Hängebrücke antritt. Das verspricht schon die ersten Lacher. In ein paar Wochen ist es soweit, der Countdown läuft.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.