Header image
Dschungelcamp 2013

Olivia Jones und Wowereit: Was lief da wirklich?

Wir sind ja seit vielen Jahren gewohnt, dass uns die abgebrannten Insassen des Dschungelcamps die ein oder andere Lebensbeichte zum Fraß vorwerfen. Sei es, um ein paar zusätzliche Aufmerksamkeitssekündchen zu erheischen oder einfach aus Berechnung, die anderen Mitgefangenen im Dschungel auf die eigene Seite zu ziehen.

Dieses Jahr jedoch ist das Jahr der schlimmen Kindheiten, der Süchte und der Minderwertigkeitskomplexe. Sogar die Ableger von Hollywood-Urgesteinen wurden eingeflogen, welche mit statischer Mine, bedingt durch nicht stattgefundene Operationen, bei jeder Gelegenheit die Eltern erwähnen. Selbstverständlich genau jene, mit denen sie nicht in Verbindung gebracht werden wollen, um als eigenständige Persönlichkeiten angesehen zu werden. Ach so, wir sprechen von Allegra Curtis, Tochter Allegra Curtis, um ihr Erbe betrogene Allegra Curtis, Tochter des großen und bereits verstorbenen Tony Curtis. Die Geschichte ist zwar traurig, doch nicht besonders spannend. Man konnte sie ja bereits beim Arzt, am Kiosk und sogar auf der Bahnhofstoilette in allen Magazinen mal mehr und mal weniger ausgeschmückt lesen.

Überraschender kam da schon die Beichte des smarten Patrick Nuo. Hübsch anzusehen ist der Junge ja, doch seit ein paar Tagen bereitet sein Anblick dem gemeinen Dschungelcamp-Zuschauer doch heftiges Kopfkino und immer einen kleinen, fragenden Blick auf seine Hände. Pornosucht! Was ist das denn? Gibt es das wirklich? Ja, das gibt es wirklich. Patrick musste durch dieses tiefe Tal der Leidenschaften, welches die Leidenschaft zerstörte. Keine noch so schöne Frau konnte seine Lüste befriedigen. Heute ist er clean, was immer das heißen mag.

Die wohl bewegendste Geschichte, weil unbekannt, ehrlich erzählt und ebenso unerwartet, bot die hübsche Claudelle. Geschlagen, betrogen und um ihr Geld gebracht von ihrer großen Liebe. Blind von selbiger glaubte sie ihm immer wieder seine noch so abstrusen Geschichten bis zu jenem Abend, der im Krankenhaus endete und sie ihn seither nie wieder sah.

Auch das mit wenig IQ ausgestattete Campküken Joey, von Narben übersät und völlig durcheinander, hat er seine schlimme Kindheit vergessen. Genau die Kindheit, von der er dauernd spricht. Glücklich zu machen ist er leicht, ein bisschen Schokolade, ein bisschen Zuneigung und viele offene Ohren für die geflüsterte Geschichte und schon fühlt er sich nach einem wahren Tränenmeer wieder wohl. Nein, wir wollen nicht böse sein, er ist wirlich ein herzerweichendes Kerlchen.

Nun aber kam die Top-Story. Geliefert von DER Transe des Kiez, der inoffiziellen Bürgermeisterin von St. Pauli, der grell geschminkten Olivia Jones. Immer mehr sieht sie aus wie ein gerupfter Papagei, lästert mit dem Kampfbomber Iris Klein über alles und jeden, hat die Ohren überall, was auch auch keine Kunst ist. Steht sie, schweben diese Öhrchen eh in einer Höhe wie ein Lautsprecher in den Baumwipfeln. Doch was hat Olivia Jones mit Wowereit am Hut? Was war das? Ein Versprecher, eine erneute Beichte oder wieder einmal pure Berechnung?

Ups, ihr fragt euch, von was wir eigentlich reden – wir erzählen es euch: Als die Schatzsuche erfolgreich absolviert war, musste wie immer eine Frage vor dem Öffnen der Truhe beantwortet werden. Diesmal: „Was heißt  ‚kleines Eichhörnchen‘ auf Litauisch? – Merkel oder Wowereit?“ Olivia Jones antwortete wie aus der Pistole geschossen – „Wowereit“. Später war zu hören wie Olivia Iris erklärte: „Das war nur ein Mal…!“ Erwischt, Frau Papagei Jones. Was war nur einmal? Schon wieder Kopfkino. Vielleicht klärt sich diese Unglaublichkeit nach dem Dschungelcamp auf, vielleicht auch nicht. Partyfreunde sind Wowereit und sie auf alle Fälle, Fotos auf denen sie Arm in Arm zu sehen sind, gibt es massig. Und dann schürt der emsige Manager Sven Florijan die Gerüchte auch noch mit der Aussage: „Es war vor etwa einem Jahr nach einer Veranstaltung in Köln. Die beiden waren allein auf einem Zimmer im Hotel Savoy.“ Peng. Das war zu viel für Berlins Bürgermeister „Klausi“. Er schießt scharf und schaltet seine Anwälte ein. Der Sprecher des Berliner Senats äußerte gegenüber der BILD, dass sie rechtliche Schritte gegen Äußerungen im Dschungel und deren Verbreitung eingeleitet haben. Aha. Wer wird nun verklagt? Olivia Jones, RTL, die Produktionsfirma oder gar alle, Camper, Tiere, Unterholz, eben alle, die das böse Gerücht vernommen haben und aus dem Dschungel tragen könnten?

So, nun freuen wir uns auf die nächste Beichte. Leider ist der IQ-Campdurchschnitt drastisch gesunken seit Arno Funke alias Dagobert gestern das Rucksäckchen packen musste. Demnach werden wir keine einigermaßen intelligenten Sprüche mehr zu hören bekommen. Was soll’s, ein paar Tage noch und wir kennen den oder die Kronenträger/in des Jahres 2013.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.