Header image
Dschungelcamp 2013

Dschungelcamp 2013: Joey Heindle verraten und abgezockt?

Aus dem Dschungelcamp 2013 kennen wir ihn, Joey Heindle (20), leicht zerstreut und naiv-verständnislos dreinblickend ob der großen und für ihn weitestgehend noch völlig von ihm unerforschten Welt, fast immer irgendwie verpeilt. Dennoch, oder gerade aufgrund seiner Unbedarftheit, konnte er bei den Dschungelcamp-Fans punkten und wurde zum überglücklichen Dschungel-König gekürt. Die „Manager“ mischten mit und nun wollen sie auch mitverdienen und zerrten ihn vor Gericht.

Dschungelcamp 2013: Joey Heindle gewinnt und trotzdem kein Happy End

Joey ist wirklich minderbemittelt, rein finanziell gesehen natürlich. Er ging ohne Kohle ins Camp und bevor RTL ihn mit der königlichen Gage ein wenig „bereichern“ konnte und bevor er sich, wieder auf deutschem Boden gelandet, an selbiger erfreuen konnte, öffneten sich schon in freudiger Erwartung die Hände seiner wohl etwas windigen Manager. „Dummheit schützt vor Strafe nicht“, frei auf Joey übertragen heißt das, er muss vermutlich löhnen, obwohl er über den Tisch gezogen wurde. Gleich zwei Ex-Manager wollen jetzt „nur sein Bestes“ und zerren ihn vor Gericht und wollen einen Gewinnanteil von satten 35% von Dschungelcamp 2013 - Joey Heindleihm erstreiten. „Einem nackten Mann“ kann man zwar nicht in die Tasche fassen, doch Manager wie Helmut Werner und Nils Brandt werden nicht nachlassen und auf ihr Recht bestehen. Komplett schuldlos ist Joey vermutlich nicht wenn Werners Worten Glauben schenken kann, er begründet sein Vorgehen: „Joey hat nach dem Dschungel, den ich ihm besorgt habe, richtig viel Geld verdient. Ohne mich hätte er diese Karriere nicht gemacht. Er selbst wollte nicht nach Australien“, dessen Anwalt für ihn tatsächlich eine satte Forderung von mehr als 100.000 Euro Provision zu erstreiten versucht, dann kann Joey nur auf einen milden Richter hoffen, der ihm vielleicht „Geschäftsunfähigkeit“ bescheinigt.

Joey Heindle hat Probleme mit seiner Darmtätigkeit

Dass Probleme auf den Magen schlagen, ist nicht ungewöhnlich und auch Joey scheinen die Vorwürfe sehr nahe zu gehen: „Ich habe Darmprobleme. Das macht mich alles fertig. So viel habe ich in meinem ganzen Leben insgesamt doch nicht verdient!” Da kommen wohl noch verdammt harte Zeiten auf ihn zu, denn, wie Promiflash berichtet, unterschrieb der Dschungel-Joey sage und schreibe 5 (in Worten fünf) weitere Verträge! Ein Vergleichsantrag seiner Anwältin wurde leider abgelehnt. Sie hatte ihn so begründet: “Herr Heindle wusste nicht, was er dort unterschreibt. Er wurde von den beiden Männern aufgrund seiner Unerfahrenheit überrumpelt. Er war schon wenige Tage nach dem Vertragsabschluss verängstigt und eingeschüchtert!“ Der Prozess ums Dschungelgeld wurde nach 3 Stunden zunächst vertagt. Wir werden Euch weiter berichten.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.