Header image
Dschungelcamp 2013

Arno Funke ist sauer: Verklagt er RTL?

Arno Funke, alias Dagobert, seines Zeichens Erspresser und Bombenbastler, ist angesäuert und überlegt RTL zu verklagen. Für folgende Geschichte muss man schon eine Portion Ironie auspacken um sie zu erzählen: Arno war zehn Tage im Dschungelcamp und danach hat er sich wohl die Folgen der Show angesehen. Vor allem die Anmoderation von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ist ihm übel aufgestossen. Schon im Camp machten die spitzzüngigen Moderatoren ihre Witze, dass der Kaufhauserpresser wohl etwas plane. Sollte er da schon überlegt haben, mit was er wohl in den Schlagzeilen bleiben könnte? Eventuell ist die mögliche Klage das Ergebnis dieser Überlegungen.

Doch was stört ihn so? Er musste vor der Show ein polizeiliches FĂĽhrungszeugnis vorlegen, welches mit keinerlei Eintragungen mehr belastet ist. Nun wurde er, wie es dem Konzept der Show seit Urzeiten entspricht, anmoderiert. Scharf, wie die Zuschauer es erwarten. Satz des AnstoĂźes: „Arno, der gefährlichste Verbrecher Deutschlands“. Ups, das wollte Arno so gar nicht gefallen. „Ich habe meine Strafe verbĂĽĂźt, ich habe ein anderes Leben“, rechtfertigte er sich gegenĂĽber der Stuttgarter Zeitung und „ich ĂĽberlege, ob ich meine Rechtsanwälte in Gang setze.“

Im Dschungelcamp kaum zu sehen und zu hören, amĂĽsiert er das dschungelsehende Publikum nun wenigstens nach der Show. Ob er die Anwälte wirklich „in Gang“ setzt oder ob es das letzte Aufheulen des „Dagoberts“ war, ihr erfahrt es wie immer hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare