Header image
Dschungelcamp 2012

Tag 6: Ramona und Ailton versuchen sich am Fall f├╝r zwei

Die starken Regenf├Ąlle haben kurzzeitig nachgelassen, die Laune der Camper ist daf├╝r etwas gestiegen. Die Stars haben sich daher mit Ausnahme von Vincent und Micaela, die ihre Br├╝ste ohnehin schon entkleidet hatte, ihre Kleider vom Leib gerissen und das Wetter genossen. Was die Camper sonst noch an ihrem sechsten Tag getan haben, k├Ânnt ihr wie immer hier nachlesen.

Auch gestern mussten mit Ramona und Ailton wieder zwei Stars zur Dschungelpr├╝fung antreten, die auf den Namen „Ein Fall f├╝r zwei“ h├Ârte und von den Campern echtes Teamwork verlangte. Denn w├Ąhrend Ailton die Rolle eines menschlichen Greifarms einnahm und Sterne aus einem tr├╝ben Dschungelsee fischen und in eine Kiste werfen musste, war es Ramonas Aufgabe, Ailton ├╝ber den See zu man├Âvrieren. F├╝r sie kam jedoch erschwerend hinzu, dass sie immer wieder mit Schleim und Krabbeltieren aus dem Dschungel ├╝bergossen wurde und aufgrund ihrer abgedunkelten Schutzbrille nichts sehen konnte. Sie war daher w├Ąhrend der gesamten Spielzeit von 5 Minuten auf die Kommentare ihres Mitstreiters angewiesen.

Die Kommunikation zwischen den beiden verlief zu Beginn der Pr├╝fung noch recht erfolgreich. Direkt beim ersten Stern konnte Ramona ihren Teamkollegen genau ├╝ber einem Stern platzieren, den Ailton auch ohne Probleme aus dem See fischte. Jedoch konnte er ihn nicht in die Kiste werfen, so dass sie f├╝r diesen Versuch mit nur einem Stern belohnt worden sind. Besser lief es da f├╝r die n├Ąchsten beiden Sterne, die der Fu├čballer nicht nur aus dem See holen, sondern auch erfolgreich in die Kiste werfen konnte, um so jeweils zwei Sterne zu erspielen.
Doch dann verlie├č die beiden das Gl├╝ck. Beim n├Ąchsten Bergungsversuch setzte die mit Schleim und Kakerlaken ├╝berdeckte Ramona ihren Mitcamper etwas ungl├╝cklich ├╝ber die verbliebenen zwei Sterne ab, so dass beide etwas zur Seite rutschten, als sie Ailton erneut ins Wasser senkte. Dadurch konnte Ailton diese innerhalb der Spielzeit nicht mehr erreichen. Auch den elften Stern, der direkt hinter Ramona an der Wand ihres F├╝hrerh├Ąuschens hing, konnte der Fu├čballer nicht entdecken, weshalb es bei f├╝nf Sternen blieb. Mit ihrem Ergebnis waren die beiden aber trotzdem zufrieden.

Vincent nutzte den Tag, um seine F├Ąhigkeiten als Medium unter Beweis zu stellen. Sein erstes Opfer war Jazzy, der er aus der Hand las und feststellte, dass ihr Leben seit ihrer Kindheit einer Achterbahnfahrt glich und sie daher auch immer Probleme hatte, in einer Gruppe zu wirken. Weiterhin zeigten ihm Jazzys Handlinien, dass sie eine extreme Sensibilit├Ąt habe und ihre Mitmenschen daher immer aufpassen m├╝ssten, was sie sagen, da Jazzy sonst schnell ├╝berreagiere. Auch Radost lie├č sich von Vincent aus der Hand lesen und erfuhr vom Rabenfl├╝sterer, dass sie ebenfalls ein recht sensibler Mensch und seit ihrer Kindheit tief mit ihren Gef├╝hlen verbunden sei. Dies habe bei ihr zu einer inneren Zerschlagenheit gef├╝hrt. Erst durch ihren Mann und ihren Sohn sei sie laut Vincent wieder zur Ruhe gekommen.

Auch wenn Vincents Handlesestunde f├╝r etwas Abwechslung sorgte, waren die Camper nicht ganz von seinen F├Ąhigkeiten ├╝berzeugt. So vermutete Jazzy, dass Vincent mit einigen Aussagen nur wegen seiner guten Menschenkenntnis richtig gelegen h├Ątte. Martin erkl├Ąrte hingegen im Dschungeltelefon, dass er generell nicht an das Lesen aus Handlinien oder Kaffeesatz glaube und dies sich auch nicht ge├Ąndert habe.
Bei Martin h├Ątte Vincent wohl in der Hand gelesen, dass er f├╝r gew├Âhnlich sehr faul sei und gerne auf der faulen Haut liege. Dies sahen die Camper aber auch, ohne die H├Ąnde des „Vier-Finger-Faultieres“ untersuchen zu m├╝ssen. Doch mit seiner Faulheit d├╝rfte in den n├Ąchsten Tagen ohnehin erst einmal Schluss sein. Nachdem er und Ailton nachts ins Camp gepinkelt haben, wurden sie nun von RTL dazu verdonnert, in den n├Ąchsten drei Tagen den Sp├╝ldienst zu ├╝bernehmen.

Rocco und Kim, die von Jazzy zur neuen Teamchefin ernannt wurde, wird das sicher freuen, bleibt ihnen doch so mehr Zeit f├╝r Z├Ąrtlichkeiten. Bereits in den letzten Tagen waren die beiden unzertrennlich. Gesp├╝lt und gebadet wurde nur noch zusammen. Doch dass er sich in Kim verliebt hat, wollte Rocco im Gespr├Ąch mit Brigitte und Radost nicht zugeben und redete sich damit raus, dass er alle Camper etwas lieben w├╝rde. Brigitte w├╝rde sich hingegen freuen, wenn aus Kim und Rocco eine echte Dschungelliebe werden w├╝rde.

Nachdem an den letzten beiden Tagen sogar jeweils zwei Stars von den Zuschauern in die Pr├╝fungen gew├Ąhlt werden konnten, wartet die „Telefonzelle des Grauens“ wieder nur auf einen der Camper. Sowohl Martin als auch Brigitte mussten bei der Verk├╝ndung des n├Ąchsten Pr├╝flings zun├Ąchst zittern, da sie die meisten Anrufe bekommen haben. Doch nach nur wenigen Sekunden konnte Brigitte schon wieder aufatmen, da der Berliner Rocker noch mehr Stimmen als sie erhielt und daher auch zur Dschungelpr├╝fung antreten muss.

Sonja: „Ailton wechselt mit sofortiger Wirkung zur ‚Sp├╝lvereinigung Unterschichtung‘ – 3 Tages-Vertrag! Herzlichen Gl├╝ckwunsch!“

Foto von Sonja und Dirk: RTL / Ruprecht Stempell
Bilder aus dem Camp: RTL / Stefan Menne

Gef├Ąllt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare