Header image
Dschungelcamp 2012

Die Vizek├Ânigin des letzten Jahres , Katy Karrenbauer, beurteilt die Lage im Camp

Ach wie sch├Ân war es doch noch im vergangenen Jahr, als uns Schauspielerin und S├Ąngerin Katy Karrenbauer (49) im Dschungel zeigte, wie beherzt man die schr├Ągsten Situationen meistern kann und sich mutig den Pr├╝fungen des tropischen Waldes stellen konnte. Nicht zu unrecht wurde sie Vize-K├Ânigin und erlangte von den Zuschauern den Titel der K├Ânigin der Herzen! Dieses Jahr nun betrachtet sie das Geschehen in der australischen Wildnis vom Fernseher aus und zieht exklusiv f├╝r Promiflash erste Bilanz. Nicht nur den vorprogrammierten Stress wittert sie mit ihrer Dschungel-Sp├╝rnase, nein, auch erste Top- und Flop-Kandidaten hat Katy bereits ausfindig gemacht:
„Nach den ersten beiden Folgen muss man einfach sagen, dass Rocco, Vincent und Micaela sowie die kleine s├╝├če Kim sich hervorragend schlagen. Sie behalten meist die Nerven und nehmen vieles mit Humor. Noch! Das ist absolut wichtig, denn bei dieser Truppe sind Hunger und Stress vorprogrammiert. Sehr entt├Ąuscht bin ich von Ramona. Immer nur n├Âlen und jammern, dann aber rumsitzen und nichts tun, ich denke, das wird sich bald r├Ąchen und die Zuschauer werden sie alsbald in eine Pr├╝fung w├Ąhlen. Ex-DSDS-Kandidat Daniel Lopes (35) k├Ânnte der erste Teilnehmer sein, der das Handtuch freiwillig wirft„, kann sich Katy vorstellen: „Mal sehen, ob er gest├Ąrkt aus der Dschungelpr├╝fung herausgeht, denn ich denke, er will der Gruppe, aber vor allem Rocco beweisen, dass er ein ganzer Mann ist. Aber das w├╝rde Hunger, Streit, Stress voraussetzen und einen Nervenzusammenbruch. Wahrscheinlicher aber ist, dass die Zuschauer ihn vorher eh rauswerfen“.
Brigitte Nielsen (48) ist aber schon im Vorfeld ihre heimliche Favoritin gewesen, verriet die 49-J├Ąhrige gegen├╝ber Promiflash: „Obwohl mir Rocco wirklich sehr gut gef├Ąllt und ich denke, auch in Anbetracht der vorangegangenen Staffel, dass er gute Chancen hat, es ganz weit nach vorne zu schaffen. Viele Zuschauer sind weiblich und er erf├╝llt ja mit seiner Geschichte die des versto├čenen Sohnes, dazu ist er optisch wirklich nett anzusehen, hat das Zeug zum ÔÇ×Schwiegermutter-LieblingÔÇť, den man auch gern adoptieren w├╝rde, und hat sich im Streit mit Daniel super verhalten. Das sieht man gern. Der Kl├╝gere gibt nach und er ist der Kl├╝gere gewesen. Das hat er bewiesen. An Micaelas Stelle h├Ątte ich mehr auf Intelligenz denn auf K├Ârper gesetzt. Das ist schade, denn so macht sie einfach nur weiter den Eindruck, dass sie nichts anderes k├Ânne. Dabei hat sie bei ihrer Dschungelpr├╝fung wirklich Nerven bewiesen und auch das Tragen der Brille ist ein guter Schachzug. Raven erinnert mich an Mathieu, er ├╝bernimmt Verantwortung und k├╝mmert sich um die Sch├Ąfchen. Auch das gef├Ąllt den Zuschauern ganz sicher“.
So f├Ąllt also bisher das Fazit der letzj├Ąhrigen Finalistin aus und wir sehen gespannt mit ihr den kommenden Tagen entgegen – hat sie wirklich den Durchblick und beh├Ąlt mir ihren Vermutungen Recht?


Katy Karrenbauer hat den Durchblick

Quelle: promiflash.de; Bildquelle: GREGOROWIUS,STEFAN

Gef├Ąllt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare