Header image
Dschungelcamp 2012

Costa Cordalis, der erste Dschungelkönig, verdiente durchs Camp eine halbe Million

Costa Cordalis, Dschungelkönig  der ersten Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ im Jahr 2004, gab Bild.de bekannt, dass seine Teilnahme am Dschungelcamp ihm neben der Gage eine halbe Millionen Euro eingebracht habe! Der 67-jährige Schlagersänger genoss die Zeit im Camp, er meditierte einmal täglich und klimperte auf seiner Gitarre. Bei den Prüfungen behielt er trotz so mancher Herausforderung die Ruhe und brachte etliche Sterne „nach Hause“ ins Camp, die gegen Essen eingetauscht werden konnten.
Seine Gage betrug 48.000 Euro und zusätzlich erhielt er von RTL noch 20.000 Euro, damit er nicht in Stefans Raab „TV Total“-Sendung auftrete. Cordalis nahm Raabs Anzüglichkeiten damals mit Humor, der Sender RTL scheinbar nicht und zahlte. Ganze sechs Auftritte bei „Dschungelpartys“ pro Woche konnte Costa Cordalis nach seiner Krönung zum Dschungelkönig verzeichnen, dazu einen Chart-Hit und einen Werbevertrag für einen Gesundheitsdrink. Für ihn hatte es sich also gelohnt, sich die Spinnen als „schöne Mädchen, die ihn streicheln“ vorzustellen.


Die Ruhe brachte ihm Erfolg – und den Titel des Königs

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare