Header image
Dschungelcamp 2012

Allheilmittel Dschungelcamp – wenn die Quoten nicht stimmen gehts nach Australien

Bei RTL startet heute die sechste Staffel «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!», die wie auch die vorangegangenen Staffeln immer am Vorgängers gemessen wird. Im Januar des vergangenen Jahres holten einzelne Folgen mehr als 50 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.
Was war das für ein medienwirksamer und zuschauerträchtiger Januar 2011 bei RTL? Es gelang dem Sender im ersten Monat des vergangenen Jahres mit schier unglaublichen 21,2 Prozent Marktanteil beim Publikum zwischen 14 und 49 Jahren abzuschleßen. RTL war damit den Konkurrenzsendern wie zb. ProSieben derart voraus, da es diese nur auf – dazu vergeichbare – magere 10,7 Prozent brachten. Genau ein Jahr später sieht das Bild bisher etwas anders aus. Bisher konnten nur 16,7 Prozent im Januar von RTL eingefahren werden. Das ist der schwächste Wert seit Juni, wo sich RTL gegen die Frauen-Fußball-WM in Deutschland behaupten musste.
Alle Hoffnungen des Senders ruhen nun also auf dem Reality-Format „Ich bin ein Star – holt mich hier raus“- Elf Promis werden ab heute 21.15 Uhr von Sonja Zietlow und Dirk Bach begrüßt und ins das Camp geschickt werden; das Line-Up verspricht wieder einmal aller beste Unterhaltung. sich den Strapatzen des diesjährigen Camps werden sich aussetzen:
– Ex-Fußballer Ailton
– Erotik-Model Micaela Schäfer
– Momo-Darstellerin Radost Bokel
– Moderatorin Ramona Leiß
– Sängerin Jazzy (Tic, Tac, Toe)
– Soap-Darsteller Rocco Stark (Hand auf’s Herz)
Ebenfalls mit von der Partie werden sein:
– Vincent Raven (der Magier mit dem Raben)
– Daniel Lopes (ehemaliger DSDS und Supertalent-Teilnehmer)
– Kim Debkowski (ehemals DSDS-Teilnehmerin)
– Martin Kesici (Star-Search-Sieger)
und natürlich die Grand Dame des diesjährigen Camps. „Brigitte Nielsen“ (ehemaliges Model, Schauspielerin, Exfrau von Sylvester Stallone und auch schon dschungelerprobt, da sie in Italien bereits Campatmosphäre geschnuppert hat)
Inwieweit RTL in diesem Jahr ein gutes Händchen bei der Auswahl der Kandidaten hatte, wird sich zeigen, aber die Meßlatte liegt hoch! 2011 holte der Dschungel teils mehr als 50 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe, nie zuvor lief es für dieses Format besser und darauf setzt der Senden nun auch erneut. Alles was die 40 Prozentmarke erreicht dürfte aber schon als Erfolg zu bewerten sein und wird auch angestrebt!
Am Sendeschema wurde auch ein wenig gefeilt, da bisher einstündige Sendungen liefen und diese zum Teil auf zwei Stunden angehoben wurden, Dienstags nun gar erst um Mitternacht enden werden und heute zum Start der neuen Staffel gar der Einzug der „Dschungel-Gladiatoren“ schon um 21:15 Uhr starten wird. Dieses darf als Reaktion auf den enormen Erfolg von Sat.1 mit «The Voice of Germany» werten, mit der man sich heute messen muss und so kommt es sicher zum Duell der Giganten – es ist davon auszugehen, dass beide Formate ein paar Federn lassen müssen.
Wir freuen uns alle auf eine neue Runde von «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!»; oder wie es Produzentin Sabah Wahbe von der produzierenden Firma itv Studios Germany (ehemals Granada) sagt: „Gespannt warten die Zuschauer auf neue zwischenmenschliche Geschichten, intelligente Moderationen und denken nicht mehr in erster Linie daran, welche ekligen Dinge verspeist werden. Auch wenn das ein wiederkehrendes Thema am Morgen danach in den Büros in Deutschland ist…“

Quelle: quotenmeter.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare