Header image
Dschungelcamp 2011

Sarah das hässliche Entlein

Laut der Recherche von BamS in Bochums Stadtteil Linden war Sarah früher eher pummelig. Sie wurde in der Schule gemobbt und man verglich sie mit einem Mops. Auch ist „ehemaligen Freunden“ nicht bekannt, dass Sarah Vegetarierin ist, eher bekannt für ihre Vorlieben zu Pizza und Hamburgern.
Sie war früher auch überheblich, aber seit GNTM sei es schlimmer geworden. Alte Freunde kennt sie heute nicht mehr: „Mittlerweile denkt sie, sie sei etwas Besseres als wir.“ Im Internalportal StudiVZ zeigt ihre „ehemalige Freundin“ einen Eintrag von Sarah aus dem Jahr 2009: „Früher war ich die Hässlichste und jetzt bin ich die Geilste. Also tut mir leid, für einige ist es jetzt halt andersrum.“
Sarahs bester Freund, der Grafiker Benny Krüger meint dazu: „Die Sarah im Fernsehen ist nicht die Sarah, die ich kenne. Eigentlich ist sie sehr hilfsbereit, sie hat mit ihrer Bekanntheit sogar Freunden geholfen, einen Ausbildungsplatz zu finden und engagiert sich ehrenamtlich für Heimkinder und Krebskranke.“
Ihre Eltern und Ihr Bruder, die noch in Bochum Linden wohnen, wollten sich nicht dazu äußern.

Quelle: Bild.de//Foto: RTL / Stefan Menne

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum