Header image
Dschungelcamp 2011

Die Fluten kommen dem Dschungelcamp immer näher

Die Unwetter in Australien halten an und kommen dem RTL-Dschungel immer näher. Aktuell ist die Stadt Brisbane, die ca. 130 km nördlich des Camps liegt, stark von den Überflutungen betroffen. Doch laut RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer ist das Camp nicht in Gefahr, da es etwas höher liegt.
Das durch dieses Wetter mit mehr Schlangen im Camp zu rechnen ist hat BBfun.de euch ja schon berichtet, doch nun wird bekannt, dass auch ein akuter Blutegel-Alarm herrscht. Bei der hohen Luftfeuchtigkeit fallen die Blutegel (5 Augenpaare, zwei Mäuler mit je 240 spitzen Zähnen) vermehrt von den Bäumen. Und durch den vielen Regen ist der Boden schlammig und aufgeweicht.
Um gegen den Matsch gewappnet zu sein, werden die Kandidaten mit speziellen Wanderschuhen aus Leder mit griffiger Sohle ausgestattet. „Nur Rainer Langhans, der aus Prinzip kein Leder trägt, bekommt diese aus Kunststoff“, erklärte Eickmeyer.

Quelle: bild.de / RTL-Presse

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum