Header image
Dschungelcamp 2018

Trichternetzspinne Dschungelcamp

© MG RTL D

Dschungelcamp 2018: Giftigste Spinne der Welt besucht die Kandidaten – Sind sie in Gefahr?

Aufruhr im Dschungelcamp 2018: Bereits am Vorabend haben die Stars eine Trichternetzspinne entdeckt. Sie gilt als die giftigste Spinne der Welt und kann sogar Menschen töten.

Gerne wird darüber gescherzt, dass beim RTL-Dschungelcamp alles Fake sei und die Teilnehmer in einem Studio leben. Zwar trickst der Sender durchaus etwas bei seiner Kulisse, doch die Kandidaten leben tatsächlich im australischen Regenwald und sind dort auch den Gefahren der Natur ausgesetzt. Das mussten die Bewohner im Dschungelcamp 2018 nun am eigenen Leib erleben. Bereits am Donnerstagabend entdeckte Matthias eine große schwarze Spinne, die die Stars schnell als Trichternetzspinne entlarven.

Dschungelcamp Spinne Ranger

Foto: MG RTL D

Anfangs hielten Matthias und Daniele die zusammengekrümmte Spinne noch für tot und stochern an ihr herum; doch in Wahrheit hat sie sich nur totgestellt und nutzte die Unaufmerksamkeit der Stars, um davonzulaufen. Als neues Versteck hat sie sich Daniels Rucksack ausgesucht, wo sie von einem Ranger mithilfe einer Gabel und eines Einweckglases gefangen wird. Daniele war sich der Gefahr offenbar gar nicht bewusst und musste von David aufgeklärt werden, dass die gefährliche Trichternetzspinne sich nur totgestellt hatte.

Die giftigste Spinne der Welt im Dschungelcamp 2018: Ein Biss der Trichterspinne ist tödlich

Entsprechend groß saß der Schock auch bei Matthias und Daniele. „Es war die Trichternetzspinne im Camp, und wer hat sie natürlich gleich wieder bald in den Pfoten gehabt?! Ich!“, so Drama-Queen Matthias. Daniele sagte derweil: „Ich bin sehr geschockt. Ich habe die Spinne am Boden gesehen und sie sah definitiv so aus, als wäre sie tot. Wenn sie mich angegriffen hätte, dann wäre es ein Scheiß-Abend geworden. Ich werde jetzt auf jeden Fall keine Nacht mehr schlafen, ich übernehme den Nachtdienst von allen.“

Dschungelcamp 2018 Dr. Bob

Foto: MG RTL D

In einem Einspieler erklärte schließlich Dr. Bob den Zuschauern die Gefahr, die von der Spinne ausging – und gab zumindest leichte Entwarnung für die Promis: „Wir fanden eine Trichternetzspinne im Camp. Wegen des Regens kommen sie gerne raus, weil sie das feuchte Wetter mögen. Sie ist Australiens giftigste Spinne. Wir haben aber das Gegengift immer parat. Seit der Einführung des Gegengifts im Jahre 1984 ist in Australien niemand mehr an einem Biss der Spinne gestorben. Die Stars sind also immer sicher und wir halten nach Spinnen Ausschau. Außerdem haben die Stars die Anweisung, immer ihre Schuhe zu tragen. Gut ist, dass die Spinnen nicht in ihr Bett klettern oder auf sie springen können.“

Außerdem an Tag 15: Abschied von Matthias und Camper im Schatten der eigenen Schwester

Dschungelcamp 2018: Matthias Abschied

Foto: MG RTL D

Nach dem Schock um die Trichterspinne kam die nächste Hiobsbotschaft für Matthias: Er hatte am Donnerstag die wenigsten Anrufe bekommen und musste das Dschungelcamp 2018 daher verlassen. „Ich habe es gespürt. Ich spüre ja immer ganz viele Dinge vorweg in meinem Leben. Und habe dann auch gestern, während des Abendessens, so gedacht, das wäre eigentlich so ein Matthias-Abgang. Tolles Essen, ein Glas Wein und in der Früh dann einen Kaffee. Das ist genauso ein Abgang, den ich mir wünschen würde. Und so ist es auch gekommen“, so Matthias nach seinem Auszug.

Dschungelcamp 2018 Jenny und Tina

Foto: RTL

Jenny und Tina tauschten sich derweil über ein Problem aus, das beide quält: Beide stehen immer wieder im Schatten ihrer Schwestern – Daniela Katzenberger und Mary Roos. Beide freuen sich eigentlich über den Erfolg ihrer Schwester, in der Presse wird ihnen indes immer wieder Neid nachgesagt. Besonders Jenny bedrückt das nach wie vor: Jenny: „Wenn es aber nie aufhört und du eigentlich nur dein eigenes Leben leben willst… Irgendwann denkst du selbst, dass du nix und niemand bist. Es gibt Gründe, warum ich kein Selbstwertgefühl habe.“ Doch Tina hat aufmunternde Worte für die Katzenberger-Schwester: „Halte durch und versinke hier nicht in Selbstmitleid. Packe es an: Du bist der glücklichste Mensch unter der Sonne, wenn du es unter die ersten drei geschafft hast. Und es tut deinem Selbstbewusstsein gut. Du bist anders als deine Schwester… Kümmere dich nur um dich selbst und lass‘ dich nicht von irgendjemand klein machen. Das bist du nicht. Deine Mutter, die hängt vor dem Fernseher und wahrscheinlich kriecht sie rein, wenn sie dich sieht.“

Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.