Header image
Dschungelcamp 2018

Dschungelcamp 2018 Einschaltquoten RTL Quoten IBES Ich bin ein Star Holt mich hier raus

© MG RTL D / Arya Shirazi

Einschaltquoten: Dschungelcamp 2018 endet mit Staffel-Rekord

Die Dschungelcamp 2018 Einschaltquoten werden gewiss genauestens betrachtet - schließlich will RTL erfolgreich ins neue Jahr starten. Damit das gelingt, hat der Sender für Staffel 12 am Konzept von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" geschraubt. Wir fassen an dieser Stelle täglich zusammen, ob der Sender 2018 dafür mit guten Dschungelcamp Quoten belohnt wird.

Dschungelcamp 2018 Einschaltquoten: Technische Probleme im Vorfeld der Staffel

In Deutschland entscheiden nicht etwa Senderchefs über Erfolg und Misserfolg eines Formats, sondern die Einschaltquoten. Die Dschungelcamp 2018-Verantwortlichen bei RTL dürften im Vorfeld der zwölften Staffel vermutlich ordentlich gebangt haben, ob es in diesem Jahr überhaupt zu einer Nennung von IBES Quoten kommt. Der Hintergrund: Die von der AGF (Arbeitsgemeinschaft Videoforschung) beauftragte Marktforschungsinstitut GfK konnte im Vorfeld mehr als eine Woche lang keine Quoten ausweisen. Grund dafür waren technische Probleme.

Wichtig für RTL: Dschungelcamp Quoten liegen seit Jahren über dem Senderschnitt

Für RTL sind die Dschungelcamp Einschaltquoten aber durchaus wichtig. Holt das Format doch nicht selten Reichweiten von mehr als 40 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Da noch vor dem Staffelstart die technischen Schwierigkeiten bei der GfK überwunden werden konnten, fassen wir an dieser Stelle die Dschungelcamp 2018 Quoten für euch zusammen.

  • Dschungelcamp Quoten vom 19.01.2018: 6,49 Mio (gesamt), 39,1% Marktanteil (14-49 J.) – Zum Staffelauftakt gab es für RTL keine Rekorde. Sowohl bei der Reichweite als auch beim Marktanteil in der klassischen Zielgruppe blieb der Sender knapp unter den Vorjahreswerten (7,36 Mio./41,8%). Zufrieden sein kann man mit diesen Top-Werten aber dennoch. Ordentlich lief es zudem für „Die Stunde danach“ bei RTLplus. 0,46 Mio. Zuschauer waren zum Start dabei, bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ein Marktanteil von 3,9 Prozent erreicht. Zum Vergleich: Die Camper, die vor dem neuen Dschungeltalk liefen, kamen bei RTLplus nicht über 0,10 Mio. Zuschauer hinaus.
  • Dschungelcamp Quoten vom 20.01.2018: 6,28 Mio (gesamt), 41,5% Marktanteil (14-49 J.) – Da kann sich RTL freuen: Zur zweiten Folge der Staffel ging kaum ein Zuschauer verloren. In der Zielgruppe stieg der Marktanteil sogar wieder über die 40 Prozent-Hürde. Zudem haben am Samstag mehr Leute den Sendeplatz von RTLplus gefunden. Mit 0,66 Mio. Zuschauern gab es hier einen deutlichen Zuwachs bei den absoluten Zuschauerzahlen, der einem Marktanteil von tollen 4,9 Prozent entspricht. In der klassischen Zielgruppe – für die man sich bei RTLplus eigentlich gar nicht so sehr interessiert – wurden sogar 5,1 Prozent ausgewiesen.
  • Dschungelcamp Quoten vom 21.01.2018: 5,20 Mio. (gesamt), 32,4% Marktanteil (14-49 J.) – Am hart umkämpften Sonntag tat sich das Dschungelcamp 2018 etwas schwerer getan und hat mehr als eine Millionen Zuschauer verloren. „Nur“ 5,20 Millionen Zuschauer waren an Tag 3 dabei. Trotz dieses Tiefs – schlechter lief es zuletzt in 2009 – muss man sich bei RTL wohl keine Sorgen machen, denn auch in den vergangenen Jahren lief es sonntags meist schlechter. 2015 fiel die Reichweite beispielsweise von 7,23 Mio. auf 5,65 Mio. Zuschauern, nur um sich am Montag wieder zu erholen. Zufrieden sein dürfte man auch weiterhin mit „Die Stunde danach“. 0,53 Mio. Zuschauer schalteten ein, in der klassischen Zielgruppe belief sich der Marktanteil auf weiterhin großartigen 4,4 Prozent.
  • Dschungelcamp Quoten vom 22.01.2018: 5,14 Mio. (gesamt), 37,7% Marktanteil (14-49 J.) – Sollte sich RTL wohl doch Gedanken um die gesunkene Reichweite machen? Zwar rückte der Marktanteil in der Zielgruppe wieder in Richtung 40%-Marke und auch der Gesamtmarktanteil konnte von 20,2 Prozent am Sonntag auf immerhin 25,5 Prozent gesteigert werden, doch bei der absoluten Reichweite wurde noch einmal das Tief vom Sonntag leicht unterboten. Für gewöhnlich lagen in den vergangenen Jahren die Montagsreichweiten über denen am Sonntag. Mehr als fünf Millionen Zuschauer sind dennoch eine Hausnummer für sich.
  • Dschungelcamp Quoten vom 23.01.2018: 4,98 Mio. (gesamt), 36,3% Marktanteil (14-49 J.) – Das Interesse am Dschungelcamp 2018 schwindet weiter. Am Dienstag ist die Reichweite der RTL-Show nun unter die Marke von fünf Millionen Zuschauern gefallen, der Marktanteil beim Gesamtpublikum lag bei 23,5 Prozent. In der Zielgruppe wurde indes ein Marktanteil von 36,3 Prozent erreicht. „Die Stunde“ danach hat indes ein treues Publikum gefunden. Rund 440.000 Zuschauer schalteten nach Mitternacht zu RTLplus. Bei den 14- bis 49-Jährigen werden 6,0 Prozent Marktanteil ausgewiesen.
  • Dschungelcamp Quoten vom 24.01.2018: 5,91 Mio. (gesamt), 38,7% Marktanteil (14-49 J.) – Freude bei RTL: Am Mittwoch konnte das Dschungelcamp 2018 – sicher nicht zuletzt dank des freiwilligen Auszugs von Giuliana Farfalla – fast eine Million Zuschauer zurückgewinnen. In der Zielgruppe nähert sich der Marktanteil zudem wieder der 40 Prozent-Marke. Bei RTLplus läuft derweil „Die Stunde danach“ weiterhin konstant. 450.000 Zuschauer waren am Mittwoch dabei, in der Zielgruppe wurde ein Marktanteil von 4,5 Prozent generiert.
  • Dschungelcamp Quoten vom 25.01.2018: 5,36 Mio. (gesamt), 41,8% Marktanteil (14-49 J.) – Sonjas Formel Na + t + aSch + a ging auf und brachte RTL tatsächlich den gewünschten Marktanteil von über 40 Prozent in der Zielgruppe. Aufgrund der geringeren Fernsehnutzung ging die Gesamtreichweite zwar zurück, blieb aber über der Marke von fünf Millionen. Die Stunde danach konnte ohne die Dschungel-Konkurrenz durch stern tv etwas zulegen und erreichte 520.000 Zuschauer. Bei den 14- bis 49-Jährigen wurde ein Marktanteil von 6,5 Prozent gemessen.
  • Dschungelcamp Quoten vom 26.01.2018: 5,60 Mio. (gesamt), 37,9% Marktanteil (14-49 J.) – Auch wenn in der klassischen Zielgruppe die 40 Prozent-Marke verfehlt wurde, blieb die Gesamtweite am Freitag deutlich über der fünf Millionen-Marke. Und auch RTLplus darf sich über konstante Quoten freuen. Insgesamt sahen rund 500.000 Fans den Dschungeltalk, bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten 5,4 Prozent der spätabendlichen TV-Zuschauer ein.
  • Dschungelcamp Quoten vom 27.01.2018: 5,90 Mio. (gesamt), 39,3% Marktanteil (14-49 J.) – Am Samstag konnte RTL wieder Top-Einschaltquoten mit seinem Dschungelcamp einfahren. In der Zielgruppe kratze die Show wieder einmal an der 40 Prozent-Hürde, beim Gesamtpublikum wurde die Marke von sechs Millionen Zuschauern nur knapp verfehlt. Bei RTLplus ließen darüber hinaus 540.000 Fans den Abend mit „Die Stunde danach“ ausklingen. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es für 4,4 Prozent Marktanteil – wie immer ein Spitzenwert für den noch jungen Sender.
  • Dschungelcamp Quoten vom 28.01.2018: 5,33 Mio. (gesamt), 33,9% Marktanteil (14-49 J.) – Am Sonntag musste RTL wieder etwas kleinere Brötchen mit dem Dschungelcamp backen, auch wenn die Sendung weiterhin klar mehr als fünf Millionen Zuschauer erreichte. Umso erfreulicher dürfte es für die Sendergruppe sein, dass „Die Stunde danach“ bei RTLplus einen neuen Rekord aufgestellt hat. 710.000 Zuschuauer verfolgten dieses Mal den Dschungeltalk, so viele wie noch nie. Bei den 14- bis 49-Jährigen kletterte der Marktanteil auf fantastische 7,4 Prozent.
  • Dschungelcamp Quoten vom 29.01.2018: 5,08 Mio. (gesamt), 38,7% Marktanteil (14-49 J.) – Die Fernsehnutzung am Montag war etwas niedriger, wodurch die Reichweite zwar gesunken ist, das RTL-Camp seinen Marktanteil jedoch ausbauen konnte. Beim Gesamtpublikum ging es von 21,8 Prozent auf 25,9 Prozent. In der klassischen Zielgruppe wurden 38,7 Proeznt erreicht. Bei RTLplus ging es für „Die Stunde danach“ nach den Rekordquoten vom Sonntag wieder zurück auf das normale, aber keinesfalls enttäuschende Quotenniveau. 500.000 Zuschauer werden für den spätabendlichen Dschungeltalk ausgewiesen. 6,1 Prozent betrug der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.
  • Dschungelcamp Quoten vom 30.01.2018: 4,82 Mio. (gesamt), 36,9% Marktanteil (14-49 J.) – Am Dienstag erzielte das Dschungelcamp 2018 die bislang niedrigste Gesamtreichweite der Staffel und fiel deutlich unter die Fünf-Millionen-Marke. Doch mit Marktanteilen von 24,4 Prozent beim Gesamtpublikum und 36,9 Prozent bei den 14- bid 49-Jährigen wird man bei RTL dennoch zufrieden sein. Für „Die Stunde danach“ läuft es außerdem weiterhin äußerst gut. 540.000 Zuschauer wurden in der Quotenmessung ausgewiesen, der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 5,7 Prozent.
  • Dschungelcamp Quoten vom 31.01.2018: 5,21 Mio. (gesamt), 36,3% Marktanteil (14-49 J.) – Auch am Mittwoch blieb der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen unter der 40 Prozent-Marke, die Reichweite beim Gesamtpublikum sprang jedoch wieder über die Hürde von fünf Millionen Zuschauern. RTLplus durfte sich über 560.000 Zuschauer freuen, die von RTL zum kleinen Spartensender wechselten. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es für einen Marktanteil von 3,8 Prozent.
  • Dschungelcamp Quoten vom 01.02.2018: 5,34 Mio. (gesamt), 39,2% Marktanteil (14-49 J.) – Kurz vor dem Finale steigen die Quoten der RTL-Show wieder an. 5,34 Millionen Zuschauer verfolgten die abendliche Zusammenfassung, bei den 14- bis 49-Jährigen wurde die 40 Prozent-Hürde nur knapp verpasst. Bei RTLplus steigerte sich der Dschungeltalk auf 630.000 Zuschauer. 5,5 Prozent Marktanteil stand in der klassischen Zielgruppe zu Buche.
  • Dschungelcamp Quoten vom 02.02.2018: 5,23 Mio. (gesamt), 30,1% Marktanteil (14-49 J.) – Zum Halbfinale blieb RTL über der wichtigen 5-Millionen-Marke, allerdings sank der Anteil der 14- bis 49-jährigen Zuschauer auf knapp 30 Prozent. Dies ist der bisher niedrigste Wert der aktuellen Staffel. Auch bei RTLplus schalteten weniger Zuschauer „Die Stunde danach“ ein. Mit 350.000 Zuschauern holte man 3,0 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe.
  • Dschungelcamp Quoten vom 03.02.2018: 6,72 Mio. (gesamt), 44,2% Marktanteil (14-49 J.) – Das Dschungelcamp-Finale endete 2018 für RTL mit einem Quotenrekord in Staffel 12. Nachdem die Werte in den Tagen zuvor einiges an Federn lassen mussten, markierten 44,2% Marktanteil einen neuen Staffel-Höchstwert. RTLplus kam dank 610.000 Zuschauer auf einen Marktanteil von 5,9% in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Dschungelcamp Quoten 2018: Konzeptänderungen sollen für Stress sorgen

Da die Dschungelcamp-Quoten in den vergangenen Jahren leicht rückläufig waren (bezogen auf die Gesamtzuschauerzahl ab 3 Millionen), hat RTL 2018 auf einige Konzeptänderungen zurückgegriffen, die das Treiben der Dschungelcamp 2018 Kandidaten noch spannender machen sollen. So verzichtet man in diesem Jahr etwa auf das zweite Camp Snake Rock, das es seit 2015 gab. Zudem wollen die Macher mit einem zweiten Dschungeltelefon dafür sorgen, dass im Falle eines Streits die Beteiligten noch schneller befragt werden können – ohne dass sich die Gemüter bis zum Interview längst wieder beruhigt haben. Auch neue Rückzugsmöglichkeiten geben den Dschungelcampern noch mehr Raum, um sich auszutauschen – und die Gelegenheit vielleicht folgreichenreich zu lästern.

Dschungelcamp Wiederholung: Folge online kostenlos erneut ansehen

Wem es aufgrund der späten Uhrzeit nicht möglich ist das Treiben der Promis live mitzuverfolgen, kann ganze Folgen von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ kostenlos online im Dschungelcamp 2018 Livestream bei TV Now ansehen. Auch von unterwegs ist die Show abrufbar. Zuschauer können, wenn das klassische TV-Programm nicht verfügbar ist, auf zahlreiche Anbieter zurückgreifen, die wir an dieser Stelle bereits für euch zusammengefasst haben.

Dschungelcamp Livestream: RTL zeigt Bilder aus den Camps lediglich in den Liveshows

Livebilder aus dem Dschungelcamp, wie man sie etwa von (Promi) Big Brother kennt, gibt es bei RTL jedoch nicht. Lediglich während der täglichen RTL-Liveshow oder bei der Dschungelnachlese „Die Stunde danach“ bei RTLplus wird es Live-Einblicke ins Camp geben. Inwiefern die Zuschauer die Zusatzshow mit Angela Finger-Erben annehmen, werden die Dschungelcamp Einschaltquoten 2018 zeigen. Wir halten euch diesbezüglich täglich auf dem Laufenden und aktualisieren diesen Artikel, sobald neue IBES Quoten 2018 vorliegen.

Dieser Artikel wurde erstmalig am 12. Januar 2018 veröffentlicht und wird seither regelmäßig aktualisiert.

Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.