Header image
Dschungelcamp 2018
Dschungelcamp-2018-Die-Stunde-danach-RTLplus-Angela-Finger-Erben

© MG RTL D / Frank Hempel

„Die Stunde danach“: RTLplus setzt auf Dschungelcamp-Nachlese

Neues TV-Format im Rahmen vom Dschungelcamp 2018: "Die Stunde danach" wird im Januar direkt im Anschluss an die neueste Dschungelcamp-Folge bei RTLplus auf Sendung gehen. Der von Angela Finger-Erben moderierte Dschungeltalk soll die Geschehnisse im Camp aufarbeiten. Zu Gast sollen neben Familien-Angehörige auch Ex-Kandidaten und prominente Fans sein.

Dschungelcamp 2018 – Die Stunde danach: RTLplus mit IBES-Nachlese

Was bei Promi Big Brother prima funktioniert hat, soll sich nun auch beim Dschungelcamp 2018 beweisen. RTLnitro setzt im Januar auf ein Late-Night-Format, das nach der Ausstrahlung von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ gezeigt werden soll. Dies bestätigte RTL gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de. Der Schwestersender will damit vom Dschungel-Hype profitieren, der am späten Abend regelmäßig für Einschaltquoten von fast 40 Prozent sorgt.

Dschungelcamp 2018: RTLplus-Show auch auf RTL.de und bei TV Now

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Die Stunde danach“ wird nicht nur bei RTLplus zu sehen sein, sondern zeitgleich auch bei RTL.de und TV Now. Die Moderation der Läster-Nachlese übernimmt Angela Finger-Erben, die im Studio auf Ex-Kandidaten, prominente Fans und Angehörige der Teilnehmer trifft.

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! – Die Stunde danach“: Angela Finger-Erben moderiert

„Ich freue mich tierisch auf den neuen Talk danach bei RTLplus und darauf, dass ich diesen moderieren darf. Es gibt doch nichts unterhaltsameres, als direkt nach der Liveshow über den Dschungel zu sprechen und zu lachen – und genau das werden wir machen“, so Finger-Erben. Für sie sei das Dschungelcamp ein absolutes TV-Highlight.

„Die Stunde danach“: IBES-Nachlese direkt nach RTL-Ausstrahlung

Schon vor fünf Jahren setzte RTL auf ein Begleitformat, das die Geschehnisse im Dschungel aufarbeiten sollte. Während es damals jedoch im Vorfeld der Ausstrahlung lief und nur geringen Zuspruch erhielt, dürfte es durchaus anders laufen beim Dschungelcamp 2018. „Die Stunde danach“ dürfte ganz nach Promi-Big-Brother-Vorbild auf Sendung gehen und zahlreiche Zuschauer zu RTLplus locken. „Es gibt doch nichts unterhaltsameres, als direkt nach der Liveshow über den Dschungel zu sprechen und zu lachen – und genau das werden wir machen“, so Moderatorin Angela Finger-Erben.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.