Header image
Dschungelcamp 2017
Dschungelcamp 2017 Marc Terenzi Dschungelkönig Gewinner

© RTL / Ruprecht Stempell / Montage BBfun

Dschungelkönig 2017: Marc Terenzi verlässt das Camp als Sieger

12 Stars sind mit der Hoffnung ins Dschungelcamp 2017 gezogen, den australischen Urwald als neuer Dschungelkönig oder Dschungelkönigin zu verlassen. Diese Ehre wurde jedoch nur einem zu Teil: Marc Terenzi ist der Gewinner von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"

Das war’s: Die elfte Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ist zu Ende. Angefangen hat alles vor zwei Wochen, als mit Alexander „Honey“ Keen, Florian Wess, Franziska Menke, Gina-Lisa Lohfink, Hanka Rackwitz, Jens Büchner, Kader Loth, Marc Terenzi, Markus Majowski, Nicole Mieth, Sarah Joelle Jahnel und Thomas Häßler zwölf Stars aus Deutschland in den australischen Urwald gezogen sind. Den durften natürlich alle wieder verlassen – manche früher, mache hingegen später. Doch nur einer konnte mit mehr als nur neuen Erfahrungen nach Hause gehen.

Gewinner: Marc Terenzi ist Dschungelkönig 2017

Im finalen Duell um die Dschungelkrone setzte sich Marc Terenzi gegen Hanka Rackwitz durch und geht somit als Deutschlands 11. Dschungelkönig in die Geschichte ein. Er tritt damit die Nachfolge von Vorjahressieger Menderes Bagci, Maren Gilzer, Melanie Müller, Joey Heindle, Brigitte Nielsen, Peer Kusmagk, Ingrid van Bergen, Ross Antony, Désirée Nick und Costa Cordalis an. Sie alle gehören zu den Dschungelcamp-Gewinnern aus Deutschland.

Das war Marc Terenzi im Dschungelcamp 2017

Inzwischen ist es kaum noch eine Überraschung, dass die meisten Stars wegen des Geldes ins Dschungelcamp ziehen. Auch Marc Terenzi plagen die Geldsorgen. So berichtete der Sänger und Stripper am Lagerfeuer, dass seine komplette Gage an den Insolvenzverwalter geht. Doch anders als andere Pleite-Promis saß Marc seine Zeit nicht einfach ab, sondern brachte sich stets in das Team ein. Als beide Camps zusammengelegt worden sind, war er der einzige, der nicht lästerte, sondern die Neuankömmlinge durch ihr neues Zuhause führte. Als die ehemalige Team Base Camp streikte, führte er Verhandlungen im Dschungeltelefon – ohne selbst Ansprüche zu stellen. Und wenn jemand Probleme hatte, hatte Marc immer ein offenes Ohr. Selbst wenn kein Promi mit einem seelischen Problem zu ihm kam, sorgte er immer dafür, dass es allen möglichst gut geht.

So schlug sich Marc in den Dschungelprüfungen

Aufgrund seiner Hingabe für das Team wurde er kein einziges Mal von den Zuschauern in die Dschungelprüfung gewählt und musste in Woche eins daher nur zweimal auf die Sternejagd gehen: In der Duellarena, in der alle Stars antraten und Marc gegen Fräulein Menke im Hochstabeln gewann, und beim „Großen Preis von Murwillumbah“, als er von Sarah Joelle Jahnel als einer von zwei Beifahrern ausgewählt wurde und mit ihr vier Sterne erspielte.

In Woche zwei nominierte er sich schließlich regelmäßig selbst für die Dschungelprüfung. Gleich acht Prüfungen absolvierte er dadurch: Ruck Schluck (drei Sterne mit Thomas Häßler, Honey, Florian Wess und Markus Majowski), Sternenfänger (zwei Sterne mit Jens Büchner), Dschungel-Grausstellung (beide Male Null Sterne im Team, einmal durch die Verweigerung von Honey), Unter Strom (fünf Sterne mit Honey), Dschungel-Casino (ein Stern mit Hanka), Kanalverkehr (alle vier Sterne alleine) sowie seine finale Dschungelprüfung (zwei Sterne).

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare