Header image
Dschungelcamp 2016
Foto: RTL

© RTL

Finale Dschungelprüfung für Menderes Bagci: „Come on“

Im Dschungelcamp-Finale mussten noch einmal alle drei Finalisten in ihre eigene, finale Dschungelprüfung. Sie mussten alles geben, denn durch diese letzte Herausforderung konnten sie die notwendigen Sterne für ihr letztes Abendessen erspielen. Dies war die letzte Prüfung für Menderes Bagci und diese erlebte er in völliger Dunkelheit mit vierzig Schlangen...

Dschungelprüfung 30.01.2016 „Come on“: Menderes Bagci und 40 Schlagen

Es ist Tag 16 im Dschungelcamp und noch einmal mussten Thorsten Legat, Sophia Wollersheim und Menderes Bagci zu ihrer letzten und finalen Dschungelprüfung antreten. Menderes Bagci musste heute wirklich alles ausschalten – Platzangst und die Angst vor Schlangen…

Dschungelprüfung 30.01.16: Die Aufgabe

Traditionell wurde Mederes von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßt und anschließend wurde ihm die Prüfung erklärt: Er musste fünf Minuten in einem Erdloch in absoluter Dunkelheit aushalten. Was Menderes noch nicht wusste zu diesesm Zeitpunkt: 40 Schlangen würden ihm dabei Gesellschaft leisten. Für jede Minute, die er aushielte, bekäme er einen Stern.

Foto: RTL

Foto: RTL

Die Dschungelprüfung „Come on“ beginnt

Es war klar, dass sich Menderes einverstanden erklären würde, die Prüfung zumindest mal zu probieren. Er wollte ja immer zu Prüfungen und seinen Ängsten die Stirn bieten.

„Dann sagen wir mal bis später!“ – waren die letzten Worten des DSDS-Kultstars, bevor er mit einer Brille ausgestattet in das Erdloch stieg und auf allen vieren zu einer unterirdischen Kammer krabbelte. Nun musste er sich auf den Boden legen und das Licht ging aus. Ab sofort befand er sich in völliger Dunkelheit. Es wurde noch heftiger: Sand kam herab und er war bis zum Hals mit Sand bedeckt. Es schauten zu diesem Zeitpunkt nur noch die Hände und der Kopf raus – Menderes war also völlig bewegungsunfähig.

Die Zeit lief nun für Menderes. Schlangen kamen dazu. Menderes blieb ruhig und lag völlig ruhig und mit geschlossenen Augen da – er wollte wohl nicht sehen, was sich da alles in dem Erloch befand. Die erste Minute war vorbei. Es wurden immer mehr Schlangen, die durch mehrere Löcher zu Menderes in die Grube kamen. „Bist schon noch wach?“, fragte Sonja Zietlow vorsichtshalber mal nach. Nur ein „Hmm“ war die Antwort. Die ersten Schlangen begannen nun Menderes Arme zu erkunden. „Der zweite Stern gehört dir. Zwei Minuten sind um“, teilte Daniel Hartwich dem Prüfing mit.

Nun befanden sich bereits 15 Schlangen auf, über und neben Menderes Bagci. Immer noch versuchte Sonja den smarten Sänger zu motivieren, doch mal was zu sagen – es gelang ihr schließlich und Menderes spornte sich selbst an:Hmm. never give up. Come on, babe. Warte ich überleg‘ grad einen schönen Song“

Schließlich schaffte Menderes es, die komplette Zeit im Erdloch zu verbringen.

Endergebnis: 5 Sterne

Foto: RTL

Foto: RTL

Menderes letzte Worte zur Prüfung

Nach bestanderer Prüfung zog Menderes sein Fazit: Das hat Spaß gemacht. Ich wollte nicht so viel reden, weil ich dachte, das kommt alles in meinen Mund. Ich wollte eigentlich ein bisschen mehr Aktion machen, aber ihr habt gesagt, ich soll ruhig bleiben. Ich freu mich. Super! Hab‘ mir das viel schlimmer vorgestellt. War ok! Danke. Recht herzlichen Dank. Wir sehen uns ja am Sonntag wieder. Ich freu mich auf euch. Dann bis bald.“

Dschungelprüfung 30.01.16 Thorsten Legat „Kasalla“: Alle Details findet ihr hier.

Dschungelprüfung 30.01.16 Sophia Wollersheim „Hallöchen Popöchen“: Alle Details findet ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare