Header image
Dschungelcamp 2016
Foto: RTL / Stefan Menne

© RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung: “Der große Preis von Murwillumbah”

Nur noch fünf Stars befinden sich im Dschungel von Australien und es stand erneut eine Dschungelprüfung an. Am heutigen Donnerstag mussten alle Männer ran. Wie sie sich geschlagen haben, erfahrt ihr hier...

Dschungelprüfung 28.01.16: “Der große Preis von Murwillumbah

Eine typische Männerprüfung stand heute auf dem Programm. Menderes Bagci, Thorsten Legat und Jürgen Milski mussten gemeinsam in einem Dschungel-Cabrio-Buggy einen Parcour durchfahren.

Die Schwiergikeit bei der Prüfung: Jürgen musste eine blickdichte Brille tragen und sein Partner Thorsten saß neben ihm – jedoch mit dem Rücken zur Fahrtrichtung. Außerdem musste der ehemalige Fußballprofi Köpfhörer tragen und konnte somit nichts hören. Menderes konnte auf dem Rücksitz die Strecke zwar übersehen, durfte aber nicht sprechen.

„Der große Preis on Murwillumbah“ – Die Aufgabe

Menderes – auf dem Rücksitz sitzend – konnte die Strecke sehen und musste dem Beifahrer (Thorsten) mit Gesten den Weg zeien. Der wiederum musste diese Gesten versuchen, in Sprache zu übersetzen und somit Jürgen ermöglichen, den Parcour zu durchfahren.

Der Ablauf der Prüfung

Zeit: 10 Minuten
Zu erspielen: 5 Sterne

Die Prüfung  „Der große Presi von Murwillumbah“ beginnt“

Nach der üblichen Begrüßung durch Sonja Zietlow und Daniel Hartwich konnte begonnen werden. Nun folgte vollkommenes Chaos und Daniel fragte sich zwischenzeitlich, was sie denn überhaupt machen würden.

Endlich erreichten sie eine Wippe und fuhren darüber. Über Ihnen hing ein Stern. Der Beifahrer durfte ihn einsammeln. Plötzlich wurden die drei Stars von einer Ladung grüner Ameisen überschüttet. Doch sie ertrugen sie tapfer und holten den ersten Stern. Anschließend ging es weiter und Thorsten konnte den zweiten Stern sichern.

Weiter gings und sie fuhren den Wagen fest. Die Streckenposten schoben ihn wieder zurück und nun ging es weiter zum Boxenstopp. Hier wurde die Zeit angehalten – es stand für alle ein Energie-Drink bereit. Menderes trinkt sofort alles aus. Auch Thorsten leert ihn. Nur Jürgen roch nur am Energie-Drink: „Nee, mache ich nicht.“ Sonja Zietlow: „Es ist ein Kakerlaken-Shake und nur wenn ihr alle drei ihn trinkt, dürft ihr die nächsten zwei Sterne ab knoten.“ Jürgen: „Nein, ich trinke den Energie-Drink nicht.“ Keine Sterne. Bäh, nun wurden sie noch mit Schlamm überschüttet.

Zu diesem Zeitpunkt war nur noch eine Minute Zeit und Daniel riet ihnen, die letzte Station auszulassen – nur so konnten sie das Ziel noch erreichen und die erkämpften Sterne sichern. Sie schafften es aber nicht, innerhalb der Zeit ins Ziel zu kommen und deshalb war diese Prüfung eine Nullrunde.

Das Endergebnis von „Der große Preis von Murwillumbaham“ 28.01.16 –  0 Sterne.

Menderes ärgerte sich fürchterlich: Das ärgert mich voll. Das Abstimmen ist immer schwieriger, als wenn man es alleine macht.“ Jürgen: „Bis dahin sind wir gekommen? Wir hatten ja schon in der ersten Kurve Probleme.“ Sonja Zietlow: „Das mit dem rückwärts sitzen und links rechts umdenken war das Problem.“ Thorsten: „Spiegelverkehrt… das habe ich ja gesagt.“

Was sonst noch an diesem Tag 14, den 28.01.16, passierte, lest ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare