Header image
Dschungelcamp 2016
Foto: RTL / Stefan Menne

© RTL / Stefan Menne

Dschungelprüfung: „Das defekte Promi Dinner“ – Helena vs. Thorsten

Die Zuschauer von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wählten auch für den fünften Tag wieder zwei Dschungelbewohner in die Dschungelprüfung. Diesmal erhielten Helena Fürst und Thorsten Legat die meisten Stimmen und mussten somit an diesem Tag für ihr Team die Sterne erkämpfen. Thorsten Legat freute sich schon, er wollte unbedingt zu einer Dschungelprüfung antreten...

Dschungelprüfung 19.01.16: „Das defekte Promi Dinner“

Am fünften Tag des Dschungelcamps mussten Helena Fürst und Thorsten zur DschungelprüfungDas defekte Promi Dinner„. Für Helena war es bereits die fünfte Prüfung, sie scheint auf dem besten Weg Dauerprüfling zu werden. Thorsten Legat wollte unbedingt eine Prüfung absolvieren und heute war es dann endlich soweit.

Die Regeln der Dschungelprüfung

„Eure erste gemeinsame Prüfung muss mit einem Festmahl gefeiert werden“, sagte Sonja zu Helena Fürst und Thorsten Legat. Da schwante ihnen schon was nun auf sie zukommen würde.

Helena und Thorsten mussten die Menues selbst zubereiten. Wer wieviel von einem Gang schlucken muss, entscheiden die Stars selber. Eine Mindestmenge muss dabei jedoch pro Promi eingehalten werden. Für jede verzehrte Portion gibt es einen Stern.

Die Dschungelprüfung „Das defekte Promidinner“ beginnt

Nach genauer Erklärung der Regeln mussten sich Helena und Thorsten ans Werk machen. Begeistert schienen sie nicht zu sein, zumindest Helena.

Das Menue des „Defekten Promi-Dinners“

Nun wartete beim „defekten Promi Dinner“ ein 6-Gänge-Menue auf Helena und Thorsten.

Aperitif: Bloody Mähry

Helene musste mit Hilfe eines Mixers Emu-Blut mit zwei Lamm-Gehirnen pürieren. Ihre Reaktion:Hirn geht ja noch, aber Blut. Bäääh! Bin ich ein Vampir oder was? Und es stinkt!“

Thorsten war weniger beeindruckt:Ich möchte Dreiviertel davon haben und ich denke, dass du ein Viertel weghauen kannst!“ Helena ist sich nicht so sicher: „Ich kriege das nicht runter, Thorsten!“

Thorsten haute das komplette Glas in einem Zug weg und spornte Helena an: Riech doch nicht. Denk doch nicht. So schlimm ist es nicht.“ Tatsächlich, Helena trank und Thorsten würdigte diese Glanzleistung mit: „Weltklasse! Du bist eine geile Frau!“

Ergebnis: 2 Sterne

Das defekte Promi Dinner

Foto: RTL / Stefan Menne

Vorspeise: Dschungelspieß

Das defekte Promi Dinner

Foto: RTL / Stefan Menne

Nun ging Thorsten in die Küche und dort warteten fünf getrocknete Nashornkäfer, sowie eine in Stücke geschnittene Kotzfrucht – diese musste er auf zwei Spieße verteilen. „Thorsten, ist es ok, dass ich nur je eins davon esse?“, fragte Helena ihren Leidensgenossen. Thorsten zögerte reichlich angewidert, opferte sich jedoch dann: „Ok, ich mache das. Aus Liebe!“

Thorsten schlang seine Portion sehr schnell runter – Helena hatte es nicht so eilig und stellte fest, dass ihr Mahl nach Menthol schmecken würde. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte Helena dann doch ihren Teller geleert.

Ergebnis: 2 Sterne

Zwischengang: Karattensuppe mit Eutern der Provence

Nun war wieder Helena die Köchin. Diesmal musste sie Rattenschwänze im eigenen Sud mit einer Kuheuter-Spitzen-Garnitur zubereiten. Weil sie so lange brauchte wurde Thorsten ungeduldig und trieb sie an: Mach einfach, ich esse alles!“ Und so bekommt Thorsten erneut eine, um ein vielfaches größere Portion zu Essen als Helena.

Während Thorsten begann ohne zu zögern vier Rattenschwänze und zwei Kuhzitzen zu verschlingen, machte Helena ein riesen Theater um ihre Portion. Wie schmeckt das? Ich bin ja eigentlich Vegetarierin“, wollte sie wissen. Sonja musste ihnen ein Zeitlimit setzen und sagte, dass sie gleichzeitig ihr Mahl beenden mussten. Nach dieser Ermahnung fing auch Helena an zu essen und sie wurden tatsächlich gleichzeitig fertig.

Ergebnis: 2 Sterne

Foto: RTL / Stefan Menne

Foto: RTL

Hauptgang: Spaghetti Polognese aus sonnengereiften Tomaden

Lecker, eklig, nicht machbar? Nicht im Dschungelcamp Nun warteten fünf lebende Strandwürmer, ein Schweine-Anus und sieben Riesenmehlwürmer. „Ich habe schon einen Schwanz gegessen, jetzt esse ich auch noch einen Arsch“, sinnierte Thorsten.

Nur ein Strandwurm, ein Drittel des Anus und zwei Mehlwürmer landeten auf Helenas Teller. Nun das altbekannte Spiel, nur mit anderem Ausgang – Helena motzte, meckerte und schließlich schaffte sie diese Portion nicht. Thorsten jedoch kannte nichts und aß das eklige Zeugs.

Ergebnis: 1 Stern

Foto: RTL / Stefan Menne

Foto: RTL

Nachspeise: Fousse au Kakerlak

Als köstliche Nachspeise gab es sechs Entenfüße, mit sechs gerösteten Kakerlaken, garniert mit zwei im Mörser zerkleinerten Kakerlaken. Und minütlich grüßte das Murmeltier: Helena brauchte für ihre Portion (ein Entenfuß und eine Kakerlake) so lange, wie der mittlerweile leicht angesäuerte Thorsten, für den Rest. „Mehr würde ich aber nicht essen können.“

Ergebnis: 9 Sterne

Foto: RTL

Foto: RTL

Absacker – Doppelter Eggspresso

Ihren Absacker mussten die Promis nicht selbst zubereiten. Zwei gleich gefüllte Schnapsgläser mit pürierten, fermentierten Eiern werden serviert. Doch nur Thorsten trank es aus. Helena: „Ne, sorry“ lehnte Helena ab.

Ergebnis: 1 Stern

Bild: RTL

Bild: RTL

Das Endergebnis der Dschungelprüfung 19.01.16 – 10 Sterne

Ein tolles Ergebnis. Thorsten konnte alle seine Sterne gewinnen – Helena schwächelte etwas und lehnte zweimal ab.

“Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” – Tag 5 – Was noch alles geschah

Was noch alles am fünften Tag von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” geschah, könnt ihr hier nachlesen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare