Header image
Dschungelcamp 2016
Foto: RTL

© RTL

Der Zoff zwischen Helena und Thorsten will kein Ende nehmen

Seit Tagen gibt es Streit im Dschungelcamp. Immer wieder mit dabei: Helena Fürst. Auch an Tag 14 gibt es Zoff - diesmal mit Sophia Wollersheim...

Dschungelcamp 28.01.2016: Und täglich grüßt das Murmeltier

Der Streit zwischen Helena und Thorsten beschäftigte auch die Mitcamper. So kam es, dass Sophia Wollersheim bei Helena Fürst nachfragte, ob es nicht besser gewesen wäre, sich überhaupt nicht auf eine Diskussion mit dem Ex-Fußballprofi einzulassen. Helena wiegelte ab: Nein! Weil ich mich hier nicht beleidigen lasse vor tausenden Kameras.“ Sophia: „So schaukelt sich das natürlich nach oben, wenn man immer weiter diskutiert!“ Helena: „Du, dann ist das so! Ich bin ja hier nicht auf Heidschi Bumbeidschi. Es geht nicht immer nur Harmonie! Ich kann keine Lästereien leiden. Wenn jemand ein Problem hat, soll er es mir sagen.“ Nun wurde Helena doch nachdenklich und fragte sich, wie der Zoff denn bei den Zuschauern ankommen würde.

28.01.2016

Foto: RTL

Helena und Sophia – Kündigt sich ein weiterer Zoff an?

Im Gespräch mit Sophia klagte Helena ihr Leid:Meiner Mutter haben sie die Hosen aus dem Koffer geklaut, mir haben sie meinen Schmuck geklaut. Alles weg. Soll demjenigen im Hals stecken bleiben!“ Sophia: „Bist du versichert?“ Helena abfällig: „Bis du den ganzen Kram da, pffft, das mache ich nicht. Was das für ein Aufriss ist da. Auch wenn das jetzt 1.500 Euro sind oder noch mehr. Der Papierkram? Ne, danke!“

Nun war Sophia wirklich erstaunt, sie dachte, Geld ist eben nun mal Geld. Helena meinte, dass Geld aber nicht alles im Leben sei. Sophia genervt: „Das sage ich nicht. Aber aus Faulheit auf Geld zu verzichten, kann ich nicht nachvollziehen!“ Helena holt aus: „Du bewertest es schon wieder. Der Bewertungskram geht mir echt auf den Keks!“ Oha, bahnte sich da ein weiterer Zoff an?

Im Dschungelcamp äußerte sich Sophia dann mehr als ausführlich über den Zwist: Die Frau ist Horror! Die geht mir mittlerweile schon ganz schön auf die Nerven. Ich finde, die Wahrnehmung, die sie mit Geld hat, ist krank. Das ist abartig für mich. Ich finde 1.500 Euro oder 1.000 Euro oder nur 100 Euro, das ist viel Geld. Ich frage mich, wie sie sich in ihrer Branche überhaupt bewährt hat. Der Papierkram ist ihr zu viel Arbeit? Ich denke, diese Frau weiß nicht zu schätzen, was Geld überhaupt ist. Ich weiß, ich lehne mich grad sehr weit aus dem Fenster, aber sowas…. Ich habe gerade echt schlechte Laune bekommen, weil ich freue mich über 100 Euro, über 50 Euro und sogar über 10 Euro, sogar über einen Euro. Helenas Verhalten ist absolut großkotzig. Die denkt sowieso, dass sie von uns allen hier ein richtiger A-Promi ist. Ich glaub‘, die hat einen Höhenflug!“

Foto: RTL

Foto: RTL

Thorsten geht der Megazoff mit Helena nicht aus dem Kopf

Helena warf Thorsten vor, frauenfeindlich zu sein und das ging ihm nicht aus dem Kopf. Er beschäftigte sich mit dieser Aussage und wollte sie nicht auf sich sitzen lassen. In der Nacht versuchte er sich noch einmal Jürgen zu erklären: Ich sage dir noch mal, Jürgen: ich bin total erschrocken. Ich habe gestern innerlich so geweint. Das glaub‘ mir mal. Ich habe nichts gesagt, weil ich nur erschrocken war. Das ist kein Rückzug gewesen. Ich habe einfach die Person nur sprechen lassen. Das ist echt unterste Schublade. Als wenn die wirklich gestern mit einem Messer oder einem Pfeil bei mir ins Herz reingetroffen hätte. Glaube es mir. Auch in Bundesligazeiten, da kannst du jeden fragen, ich bin immer der Erste gewesen, der eingeschritten ist. Ich habe sogar auch zurzeit als Bundesligaspieler was auf’s Maul bekommen, weil ich mich eingeschaltet habe, warum schlägst du deine Freundin.“

Thorsten verstand die Welt nicht mehr – Helena würde sich doch stänig Eigentore schießen. Er kapierte einfach nicht, warum sie ist, wie sie eben ist. Konnte Jürgen ihm noch klar machen, dass eine weitere Diskussion und ein weiterer Zoff nicht viel bringen würde? Wir werden es in den letzten Tagen erleben.

28.01.16

Foto: RTL

Was sonst noch an TAG 14, 28.01.2016 passierte, lest ihr hier.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare