Header image
Big Brother weltweit

BBUSA: Zerbricht die größte Allianz des Hauses?

Die "Silent Six" Dan, Danielle, Britney, Shane, Mike und Frank haben u.a. für den Auszug von Janelle und Wil gesorgt. Doch brechen neue Zeiten im BB-Haus an, da mit einem neuen Head of Household auch neue Nominierungen ausgesprochen wurden. Was genau passiert ist, erfahrt ihr in unserer Zusammenfassung!

Sumpfige Kämpfe für den Head of Household
„Previously on Biiiiiig Brotheeer“ heißt es stets zu jeder beginnenden BB-Folge in den USA. Die am Sonntagabend ausgestrahlte Ausgabe fasste nochmals die Verstrickungen der Bewohner in ihren Allianzen zusammen und dass insbesondere Shane und Dan Angst hatten, von Mike Boogie und Frank ausgetrickst und nominiert zu werden. Letztlich traf es dann Joe und Wil, wobei Letzterer dann das Haus verlassen musste. Bei der Head of Household-Competition hatten die Bewohner die Aufgabe, mit einer Kelle, die mit Wasser gefüllt wurde, über rutschige Bahnen zu diversenen Glasbehältern zu gelangen – entweder einem, der für den HoH-Wettbewerb stand, einem, der gefüllt 10.000 Dollar brachte oder aber einem, der dafür sorgte, die ganze Woche nicht nominiert werden zu können.
Die Bewohner legten sich bei ihrem Versuch, Wasser von A nach B zu befördern teilweise hart auf die Nase – insbesondere Ian und Danielle werden einige blaue Flecke bekommen haben. Doch die Arbeit sollte sich für alle Bewohner irgendwie lohnen. Die erste, die die Früchte der harten Arbeit ernten sollte, war Britney. Sie entschied sich, den mittelgroßen Glasbehälter zu befüllen und war die erste, der es gelang, den Korken aus dem Wasser zu fischen. Die anderen Bewohner – insbesondere Joe und Dan – waren sichtlich geknickt und entschieden sich, nun auf den HoH-Behälter umzusteigen. Während Ashley im Schneckentempo über die Strecke kroch und sich die Bewohner darüber ein wenig belustigt zeigten, bewies Boogie Ausdauer beim Befüllen des 10.000 Dollar-Behälters. Frank war davon gar nicht begeistert, befürchtete er doch, Ziel seiner Mitbewohner zu sein – schließlich darf ein scheidender HoH am neuen Wettkampf nicht teilnehmen. Nachdem Mike satte 10.000 Dollar einsackte, die nun zu seinem 6.000 Dollar-Gewinn von vor drei Wochen kommen, stieg das große Finale mit Shane, Danielle und Dan. Am Ende war das Ergebnis eindeutig: Shane gewann die Head of Household-Competition.
Während sich insbesondere Ian und Jenn über ihren neuerlichen Misserfolg ärgerten, zeigte sich Shane glücklich. Auch Britney war sich bewusst, dass eine spannende Woche bevorstünde, zeigten Mike und Frank doch kürzlich erst, dass sie Dan fast hinterrücks nominiert hätten, obwohl er mit ihnen einen Deal hat. Zumindest Frank war nach Shanes Sieg noch zuversichtlich, nicht nominiert zu werden.

Werden Frank und Mike Boogie isoliert?
Der neue HoH Shane zeigte seinen Mitbewohnern seinen HoH-Room, der mit persönlichen Fotos, Lieblingssüßigkeiten und einem Brief seiner Schwester ausgestattet wurde. Selbst Musikerin Jenn, die nach der schlecht gelaufenen HoH-Competition lieber schlafen statt lachen wollte, raffte sich auf, um Respekt zu zollen. Ian gingen derweil ganz andere Gedanken durch den Kopf: Zwei Stunden vor der Liveshow sprach ihn Mike Boogie an, indem er fragte, ob er Britney nominieren würde, sofern er HoH gewinnt. Ian sagte direkt „No“, woraufhin Boogie direkt nach Shane fragte. „Yeah, I guess“, heuchelte Ian, der zwar stets mit Mike und Frank kooperierte, aber leidenschaftliches Mitglied des „Quack Packs“ – bestehend aus Dan, Britney, Danielle, Shane und ihm – ist. Den Mitgliedern dieser Allianz hat Ian schon zuvor verraten, dass Frank fast Dan nominiert hätte. Nun sollte sein Wissen erneut relevant werden, als er Britney von seiner Unterhaltung mit Mike berichtete. Sie war sichtlich geschockt, dass Mike sie für eine Nominierung in Betracht ziehen würde, obwohl sie zusammen mit ihm in der „Silent Six“-Allianz ist. Schnell war für sie klar: Frank und Mike Boogie müssen nominiert werden. Genauso schnell haben die „Quack Pack“-Mitglieder dem zugestimmt: Frank und Boogie werden nominiert, so der Plan. Die Allianz der „Silent Six“ existiert nicht mehr.

Ians zweiter Versuch
Ian, der in dieser Woche das Spiel richtig zu spielen begann, zeigte noch mehr Engagement. Nachdem Ashley gefragt wurde, ob sie am Abend wieder ein Date mit Frank haben werde, meinte sie, sie sei nicht gefragt worden. Also ergriff Ian die Initiative und bat um ein Date. Ashley stimmte zu und wurde Zeugin, wie sehr sich der Big Brother-Fan ins Zeug legte. Zunächst griff er zusammen mit Britney und Danielle zu Shanes Enthaarungscreme, um den Busch an Achselhaaren zu entfernen, über den sich die Bewohner belustigen. Tapfer hielt er durch, als es zu brennen begann. Auch danach war noch genug Kraft da, um für Ashley eine Pizza zu backen. Doch beim Date selbst war scheinbar die Luft raus. Beide hatten sich wenig zu erzählen und die blonde Hausbewohnerin erkannte, dass das Date mit Frank, das sogar mit einem Kuss endete, wesentlich aufregender gewesen sei. Ian hingegen sei nur ein guter Freund, gab sie im Sprechzimmer zu verstehen.

Macht Shane den „big move“?
Ob Big Brother auch ein guter Freund ist, war noch nie fraglicher. Im Haus tauchten nämlich plötzlich Bälle auf dem Fußboden auf, die zum Arcade-Room führten. Dieser Raum beinhaltet neben Sitzgelegenheiten unter anderem einen Greif-Automaten. Darin befand sich neben zahlreichen Bällen nun auch ein durchsichtiger Würfel mit einem Fragezeichen darauf. Shane, der davon erfuhr, war sichtlich beunruhigt. Sollte das die Ankündigung einer großen Spielveränderung bedeuten? Zwar hatte er zuvor einen Deal mit Joe gemacht, sodass auch der laute Koch die Rauswahl von Frank und Mike unterstützt, aber Shane bekam nun sichtlich Muffensausen. Ob er seine Entscheidung nochmals überdenkt?

Nein. Shane nominierte, wie mit seinen Team-Mitgliedern besprochen, Mike und Frank. Beide waren, als sie ihre Schlüssel nicht erhielten, sichtlich geschockt. Zwar lächelte Mike Boogie, doch im Sprechzimmer zeigte er sich kämpferisch, die Power of Veto-Competition gewinnen zu wollen. Während Britney sich zufrieden zeigte und Ian hoffte, dass niemand je erfahren wird, dass er vermeintlich vertraute Gesprächsinhalte weitererzählte, fasste Frank bestürzt zusammen: „My heart feels kinda broken, right now.“ Sichtlich unzufrieden war ihm klar, dass wohl entweder er oder Mike Boogie wird gehen müssen.

Ob es so kommt und wer die Power of Veto-Competition gewinnt, erfahrt ihr in unserer nächsten Zusammenfassung am Donnerstag.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.