Header image
Big Brother weltweit

BBUSA: Team Britney kämpft ums Überleben

Vergangenen Sonntag endete Big Brother mit einer Hiobsbotschaft für Willie und sein Team. Nachdem Willie gegenüber Joe gewalttätig wurde, entfernte Big Brother ihn aus dem Haus und erhöhte damit gleichzeitg den Druck auf sein ehemaliges Team. Alle Infos zum großen Nachbeben in unserer Zusammenfassung.

Willies Rauswurf: Das Nachbeben
Als Big Brother Chefin Allison Grodner den Bewohner erzählte, dass Willie das Haus verlassen musste, saß der Schock bei einigen Bewohnern tief. So musste sich Ian erst von Willie’s Angriff erholen, den er frisch aus der Dusche gekommen im Badezimmer miterleben musste. Shane, Jojo und Britney hingegen mussten einsehen, dass sie nun letztlich den Preis für Willies Ausfälle bezahlen müssen. Da das Spiel normal weiterging und eine Nominierung anstand, waren Shane und Jojo als Willies ehemals Verbündete natürlich das Angriffsziel Nummer 1.

Nur Boogie und Janelle konnten sich freuen. In dieser Woche sind sie nicht nur Willie los geworden, sondern können eines der anderen Teams auch noch deutlich schwächen. Zwei Auszüge für den Preis von einem also. Doch etwas fürchteten sich die Bewohner dann doch vor ihrem Hauptziel Shane, der recht sportlich ist und daher bei Competitions gute Chancen auf den Sieg hat. Daher plante Boogie, überhaupt niemanden aus Britneys Team zu nominieren und stattdessen Shane zu backdooren. Dahinter versteckt sich eine besondere Taktik: da die Nominierungen des HoH noch nicht final sind und ein Bewohner noch geschützt werden kann, nominiert der HoH zunächst zwei ihm nah stehende Bewohner. Da neben dem HoH und den zwei Nominierten nur drei weitere Bewohner bei der Veto Competition antreten dürfen, besteht somit eine 50%-Chance, dass der HoH die Competition mit seinem Team gewinnt, einen der als Atrappe nominierten Bewohner schützt und dann das eigentliche Nomiziel auf die Liste setzt, ohne dass sich dieser Bewohner währen kann. Während Frank tatsächlich mit dem Gedanken spielte, die Backdoor-Schiene zu fahren, wollten Janelle und ihr Team nicht mal zur Tarnung auf die Liste, schließlich kann der Plan auch nach hinten los gehen.

Bevor die Nominierung anstand, versuchte Jojo die Wogen zumindest etwas zu glätten und suchte das Gespräch mit HoH Frank. Sie wollte ihm klar machen, dass es Willie war, der gegen ihn war und sie eigentlich mit ihm zu Recht komme. Doch Frank wollte ihre Erklärung nicht akzeptieren und sagte ihr direkt, dass sie nun zu Recht auf der Liste sei, da es ihre eigene Entscheidung gewesen sei, vergangene Woche gegen ihn zu stimmen. Der erste Rettungsversuch seitens Jojo war damit misglückt.

Frank macht seine Nominierung

Am Ende verzichtete Frank doch darauf, Shane zu backdooren und nominierte wie von Janelle und Boogie gewünscht Shane und JoJo, Britneys verbliebene Spieler. Doch auch Danielle, Dans einziges Teammitglied, hatte nach der Nominierung wenig zu lachen. Ihr war bewusst: sollte einer der beiden Nominierten gewinnen, landet sie stattdessen auf der Liste.

Ashley weiter auf Wolke 7
Nach der Nomination Ceremony hatte Ashley keinen Grund zur Sorge, schließlich hatte es Frank auf Britneys Team abgesehen und sie ihren Schlüssel erhalten, der ihr eine weitere Woche im Haus sicherte. Daher hatte sie auch genug Zeit, mit den übrigen Bewohnern über ihren Traummann zu reden. Während ihr Aussehen nicht so wichtig ist, legt sie Wert darauf, dass ihr Partner sie zum Lachen bringt, mit ins Kino geht oder auch mal lange Monopoly-Nächte veranstaltet. Den übrigen Bewohnern war schnell bewusst: Ian, mit dem sie kürzlich noch ein romantisches Slopdate hatte, passt perfekt zu ihrer Beschreibung.

El Veto Competition

Mit der Veto Competition hatte Jojo aber noch eine Möglichkeit, ihren Verbleib im Haus aus eigener Kraft zu sichern. Wie üblich kämpfen nur sechs Bewohnr um das goldene Power of Veto Neben Frank, Shane und Jojo waren dies in dieser Woche Ian, Ashley und Wil. Die Competition selbst führte die Bewohner in die spanische Big Brother Cantina. Dort mussten die sechs PoV-Teilnehmer als Nacho-Chips verkleidet eine Menükarte zusammenstellen. Aber wie immer liegen den Bewohnern bei einer eigentlich recht simplen Aufgabe ein paar Steine im Weg. Die einzelnen Speisen des Menüs mussten erst aus Schüsseln mit Guacamole, Salsa, Käse und Bohnen gefischt werden und dann nicht in beliebiger Reihenfolge auf der Karte angebracht werden, sondern in einer bestimmten von Big Brother vorgegebenen Abfolge. Diese konnte stets auf der Masterkarte am anderen Ende des Gartens überprüft werden. Sieger war, wer am meisten Speisen korrekt auf seiner Karte platzieren konnte. Bei Gleichzeit sollte die Zeit entscheiden.

Bei der Competition hatte jeder Nacho natürlich seine eigene Strategie. So wollte Ian sein fotographisches Gedächtnis nutzen und sich zuerst die Reihenfolge der Menükarte merken, um so seine Karte hinterher schneller zusammenbauen zu können. Shane hingegen ging den anderen Weg und wollte zuerst die Speisen suchen und dann ihren Platz auf der Karte überprüfen, da er sich Dinge ohnehin nur schwer merken konnte. Am Ende waren es auch die beiden, die die Competition am schnellsten beendeten, wobei Shane noch vor Ian lag. Auf Platz drei folgte Jojo, dahinter Frank, Wil und mit weitem Abstand Ashley.

Doch wie bereits erwähnt zählte nicht zwangsläufig die Schnelligkeit, sondern eine möglichst korrekte Platzierung der Speißen auf der Karte. Ashley konnte hier nur 13 von 16 möglichen Punkten erzielen. Dabei hielt sie ihre Strategie, sich jeweils nur die Anfangsbuchstabe der Speißen zu merken, für am erfolgsversprechendsten. Alle anderen Bewohner schafften es hingegen, alle Menüpunkte richtig zu platzieren, so dass Shane als schnellster den Sieg und das Power of Veto mit nach Hause nehmen konnte.

Des einen Freud, des anderen Leid
Shane und Britney fiel nach der Competition natürlich ein Stein vom Herzen. Dank des PoV blieb Shane garantiert im Haus, womit Britney auch ihr stärkster Spieler erhalten bleibt. Darüber hinaus machte sich Britney auch Hoffnung, auch Jojo noch retten und ihr Zweier-Team somit intakt halten zu können. Doch wo Freud ist, ist auch Leid. Da niemand daran zweifelte, dass sich Shane mit dem Veto selbst retten wird, war Danielle klar, dass sie von Frank nachnominiert wird und brach daher in Tränen aus. Sie hatte das Gefühl, von allen im Stich gelassen worden zu sein. Auch ihr Coach Dan tat sich schwer, seine Spielerin zu trösten und versuchte daher, mit etwas aggressiverem Auftreten ihren Kampfgeist zu wecken.

Shane nutzte hingegen die neu gewonnene Macht und suchte das Gespräch mit Frank. Der bot ihm, zusammen mit Coach Boogie die Zusammenarbeit an und auch Shane schien davon nicht abgeneigt, schließlich ist eine Allianz mit Frank und Boogie für ihn die Chance, seine Vergangenheit mit Willie loszuwerden. Boogie sah in dem Deal jedoch überwiegend einen eigenen Vorteil und erklärte im Sprechzimmer, dass er Shane wie ein verletztes Tier unter seine Fittiche nehmen möchte, um ihn so zu einem loyalen Haustier heranzuzüchten, das schließlich für ihn arbeitet. Daher bat Boogie Shane auch, seinem Team nichts von diesem Gespräch zu erzählen.

Ein letzter Kampf
Shane hielt sich an die Abmachung, weder Britney noch Jojo etwas von dem Gespräch im HoH-Zimmer zu erzählen. Nach einem Gespräch mit der immer noch traurigen Danielle, entschloss er sich aber dazu, noch einmal für sein Team und Danielle zu kämpfen. Im Garten machte er daher Frank das Angebot, dass weder er noch Jojo oder Danielle ihn nominieren werden, wenn er statt Danielle lieber Wil als Ersatz auf die Nomiliste setzt.

Das Veto Meeting
Beim Veto Meeting nahm sich Shane wie erwartet selbst von der Liste und hoffte darauf, dass Frank seinen Plan unterstützt. Doch der wollte seine Allianz zu Janelles Team noch nicht zerstören und blieb daher beim ursprünglichen Plan und nominierte Danielle nach. Damit wird in der kommenden Liveshow entweder Dan sein letztes Teammitglied verlieren oder Britneys Team auf einen Mann zusammenschrumpfen, während Boogie und Janelle weiterhin alle drei Spieler besitzen. Wen die Bewohner rauswerfen und wie Dan seinen und Danielles Verbleib im Haus in letzter Minute sichern will, erfahrt ihr morgen in unserer Zusammenfassung der Liveshow.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare