Header image
Big Brother weltweit

BBUSA: Kara musste das Haus verlassen!

Eine aufregende erste Big Brother-Woche geht zu Ende. Machtvoll wussten die Coaches Dan, Janelle, Britney und Boogie das Geschehen zu beeinflussen – waren sie es, die jeweils drei Spieler unterstützen, beraten und leiten sollten. Doch gerade einer brachte das Geschehen in großem Stil durcheinander: Head of Household Willie.

Dieser hatte nach vielen Stunden mühsamen Taktierens und Verhandeln sFrank und Kara auf die Liste gesetzt. Shane (siehe Bild), der die Power of Veto-Competition gewann und somit die Möglichkeit gehabt hätte, jemanden zu sichern und dafür einen anderen Bewohner zu nominieren, wollte kein Blut an seinen Händen sehen und ließ alles so, wie es war.

Damit ging Shane auch sicher, dass er sich keine Allianzen verbaut, die in der Zukunft eventuell möglich und von Relevanz sein können. Auch Frank war bereits seit Tag 2 an einer solchen Allianz interessiert – und zwar mit Willie, doch dies sollte sich komplizierter und anstrengender gestalten als vermuten lässt.

Werden die Coaches zu normalen Mitspielern?

Doch zunächst stand etwas anderes auf dem Plan, denn Willie musste sich mit seinen Mitbewohnern besprechen, wer nun das Haus verlassen solle – entweder Kara oder Frank. Janelle glaubte, sicher einschätzen zu können, dass Kara gehen muss und nutzte die Gelegenheit, um sich mit Karas Coach – Dan – gutzustellen, indem sie sich viel mit ihm unterhielt und ordentlich Zeit  mit ihm verbrachte.

Britney, die eigentlich einen Deal mit Janelle hat, beobachtete dies kritisch und informierte HoH Willie darüber, dass sie glaube, dass die Coaches bald zu normalen Spielern werden und dass sich Janelle auch deswegen an Dan heranwirft.

Willie gingen viele Gedanken durch den Kopf und so veranstaltete er ein „House Meeting“ – und zwar ohne Beisein der Coaches. Er gab an, dass es dumm sei nur so zu handeln, wie es die Coaches wollen. Es sei ein Spiel verschiedener Individuen und jeder solle an sein eigenes Spiel denken.

Willie dreht frei

Joe zeigte sich skeptisch und auch Wil war sichtlich genervt – er verkündete, in den nächsten 24 Stunden von jeglichen Taktik-Gesprächen Abstand zu nehmen. Dies konnte insbesondere Willie nicht nachvollziehen, der Wils Aussage vor Frank nachäffte.
Dieser hielt dies jedoch nicht für sich und berichtete zunächst Joe von diesem Vorfall. Dieser informierte direkt Wil und es begann zu brodeln. Hinzu kam die Info von Joe an Frank, dass Willie – entgegen seinem Versprechen – nicht einfach nur Frank bei der Rauswahl sichern will, sodern dass er bestimmt habe, man möge die Stimmen sowohl auf Kara als auch auf ihn verteilen, um somit keine Bevorzugung irgendeiner Coaches-Truppe kundzutun.

Das Vertrauen Franks in Willie war nun gänzlich zerstört. Nicht nur, dass Frank von ihm nominiert wurde, obwohl zuvor abgemacht war, dass er sicher ist, sondern auch, dass Willie nun sein Wort gebrochen zu haben schien. Frank war sauer.

Willie erfuhr von all den Anschuldigungen und rastete vollends aus. Im Garten – vor allen anderen Bewohnern – betonte er, Frank stets sichern gewollt zu haben. Doch Frank wollte davon nichts mehr wissen – er werde sein eigenes Spiel spielen und sich nicht von anderen abhängig machen bzw. das ausführen, was man ihm auferlegt. Die Bewohner waren von Willies Ausraster sichtlich eingeschüchtert, was Boogie dazu verleitete, Willie zu fragen, ob er glaube, der Oberboss im Haus zu sein.

Die erste Rauswahl steht ins Haus

Chefin des Abends war in jedem Fall Julie Chen. Die BB-Moderatorin schaltete erstmalig ins Haus und informierte sich über das Wohlbefinden der Kandidaten, bevor sie die Nominierten Kara und Frank aufforderte, noch einmal zu sagen, warum gerade sie im Haus bleiben sollten. Nachdem beide der gleichen Meinung waren, jeder solle so entscheiden, wie er es für richtig halte, ging es los.

Nacheinander wurden die Bewohner – die Coaches und der HoH waren davon ausgenommen – ins Sprechzimmer gerufen. „Cast your vote to evict!“ hieß es knapp von Julie. Eine Begründung wurde nicht verlangt. Nachdem Danielle, Shane und Jojo gegen Frank stimmten, verlauteten die anderen Bewohner, dass Kara gehen solle. Mit 5:3 Stimmen verlor das Playmate somit die Abstimmung und verabschiedete sich fast lautlos von ihren Mitbewohnern. Kaum die Tür hinter sich zugeschlagen, stand sie im Live-Studio bei Julie.  Dort vermutete sie, dass die Bewohner Angst vor Dan als starken Konkurrenten hätten – dennoch sei er der wohl beste Coach im Haus.

Um ihr den Abschied nicht all zu schwer zu machen, haben die Bewohner noch vor der Rauswahl kurze Videonachrichten aufgezeichnet, die Kara nun vorgespielt wurden. Alle zeigten sich sichtlich bestürzt. Auch Hugh Hefner twitterte vor der Show: „Go Kara!“ Doch geholfen hat es nichts. Kara ist raus.

Wer wird neuer Head of Household?

Zeit zum Trauern blieb nicht viel, stand schließlich die neue HoH Competition an. Ziel war es, den neuen Head of Household zu bestimmen, der nicht nur wieder zwei Bewohner nominieren darf, sondern auch sonst das Geschehen zu beeinflussen vermag – man hat es an Willie gesehen.

Die Competition stand unter dem Motto „Big Brother Break-In“. Ziel war es, Fragen zu Einspielern zu beantworten, die den Bewohnern in der letzten Nacht gezeigt wurden. Mehrmals wurden die Bewohner geweckt, ins Wohnzimmer gerufen und bekamen einen „BBTV Special Report“ zu sehen – eine Art fiktive BB-Nachrichtenshow, die vermeldete, dass es einen Einbrecher im Haus gab. Bei der Competition sollten die Bewohner nun zwischen „wahr“ und „falsch“ entscheiden, indem sie Anschuldigungen an den Einbrecher hörten. Egal, ob es darum ging, dass der Räuber entweder zwei oder drei Bissen vom Obst in der Schleuse nahm, oder ob er einen Hut trug: Die Bewohner mussten sich schnell entscheiden.

Da alle anderen schnell falsche Antworten gaben, waren am Ende nur noch Wil und Frank übrig. Frank konnte seinen Konkurrenten jedoch ausstechen und gewann somit die HoH Competition – er und sein Coach Boogie freuten sich sichtlich.

Ein neuer Twist, der alles verändern kann

Zurück im Haus gab es von Julie Chen eine weitere Hiobsbotschaft: Bei der Coach Competition, bei der die Coaches einen ihrer Schützlinge sichern können, hat der Gewinner künftig die Möglichkeit, weiterhin einen Bewohner zu schützen oder alternativ einen Bewohner zu tauschen, um sich so starke Spieler anderer Coaches ins eigene Team zu holen. Der HoH ist von diesen Tauschaktionen ausgenommen.

Die Bewohner zeigten sich erstaunt und werden in den nächsten Tagen sicher viel Zeit zum Spekulieren haben. Dies werden wir nicht tun, sondern weiterhin nur über Fakten berichten – seid dabei!

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.