Header image
Big Brother weltweit

BBUSA: Joe gegen Wil – Wer muss das Haus verlassen?

Diese Woche schaffte es Frank, nicht nur HoH zu werden, sondern auch das Veto zu gewinnen. Damit hatte der BB Superfan die alleinige Kontrolle ├╝ber die Nominierung gab Joe und Wil zum Abschuss frei. Wen haben die Bewohner rausgew├Ąhlt?

Dan entgeht der Nomiliste
In der zehnten Staffel verlie├č Dan das Haus als Gewinner, wobei jedes damalige Jurymitglied ihm seine Stimme gegeben hat. Dieser Umstand erschwert nat├╝rlich nun das Leben im Haus der aktuellen Staffel, schlie├člich wissen die Bewohner ganz genau, wie gef├Ąhrlich der BB-Gewinner werden kann. Aus diesem Grund ├╝berlegte HoH Frank auch zun├Ąchst, das Veto zu nutzen, um Dan auf die Liste zu schicken. Der hatte jedoch noch einmal Gl├╝ck. Frank war der Ansicht, dass es das Haus zu sehr in Aufruhr versetze, sollte er jetzt schon Dan zum Abschuss freigeben. Der wusste jedoch, wie viel Gl├╝ck er nochmals hatte und auch die ├╝brigen Mitglieder des „Quack Pack“ sind in Alarmbereitschaft. Als jedoch Frank den Backdoorplan zugab, war es Dan und in seiem Team entg├╝ltig klar: Frank ist nicht zu vertrauen.

Armer Ian
Habt ihr in den letzten Tagen geh├Ârt, wie Glas zu Bruch ging? W├Âm├Âglich war es gar kein Glas, sondern Ians Herz, das Ashley in der vergangenen Woche wohl endg├╝ltig gebrochen hat. Seit seinem Einzug hatte Ian schon ein Auge auf seine blonde Mitbewohnerin geworfen, sie sogar zu einem Slop Date eingeladen und beim Flaschendrehen einen Kuss von ihr erhascht. Doch Ashley zeigte sich in den letzten Wochen weniger begeistert als noch zu Beginn und fragte nun HoH Frank nach einem Eisdate. Anf├Ąnglich war dies noch eine Strategie, um aktuelle Informationen ├╝ber ihren Freund Wil zu bekommen, doch zu Gekuschel und Geschmuse auf dem Sofa sagte auch sie nicht nein und schw├Ąrmte auch anschlie├čend im Sprechzimmer noch von ihrem Traummann. W├Ąhrend Ashley noch intime Momente mit Frank verbrachte, versuchten Wil und Joe vergeblich um Stimmen zu Buhlen.

Zuschauerliebling Jeff im Studio
Jeff und Jordan gelten als das Traumpaar der amerikanischen Big Brother-Geschichte und genie├čen bei den Zuschauern gro├če Beliebtheit. Nachdem Jeff die Staffel ├╝ber bereits f├╝r CBS.com Interviews mit den Ex-Bewohnern f├╝hrte, musste er zur Abwechslung wieder einmal selbst Fragen beantworten. Julie wollte n├Ąmlich seine Meinung zum Spiel wissen. Die gr├Â├čte ├ťberraschung f├╝r ihn war, dass Janelle so fr├╝hzeitig gehen musste. Damit sieht er aber auch f├╝r jeden eine Chance zu gewinnen. Sein pers├Ânlicher Favorit ist jedoch Boogie. Zum Schluss durfte er auch Julie eine Frage stellen und wollte wissen, welche Art Spieler sie im Haus sein w├╝rde. Julie entgegnete, dass sie eine Mischung aus Boogie und Janelle sei, aber auf keinen Fall ein Floater, sich also nicht einfach nur durchmogeln.

Das Voting: Wen w├Ąhlen die Bewohner aus dem Haus?
Kurz und schmerzlos lief auch wieder das Voting ab. Ein Bewohner nach dem anderen musste wie ├╝blich seine Stimme im Sprechzimmer abgeben. ├ťberraschungen gab es dabei keine. Die komplette Quack Pack-Allianz gab wie Boogie ihre Stimme gegen Wil ab. Selbst Danielle, die sich besser mit Wil verstand, schloss sich dem Voting ihrer Gruppe an. Gegen Joe haben dagegen nur Jenn und Ashley gestimmt, weshalb der Chefkoch Joe auch im Haus bleiben durfte. Wil musste hingegen mit 6 zu 2 Stimmen das Big Brother-Haus verlassen. Im kurzen Exit-Interview entlockte Julie auch ihm ein paar Meinungen zu den letzten Wochen. So denkt Wil, dass ihn seine Ex-Mitbewohner rausw├Ąhlten, weil er die gr├Â├čere Gefahr ist. Zudem wollte er w├Ąhrend seiner Zeit im Haus niemanden unter den Bus werfen und sich immer echt zeigen. Seine Ex-Mitbewohner warfen ihm hingegen vor, dass er zu emotional war und doch ein paar Mal ├╝ber seinen Schatten h├Ątte springen sollen.

Die Bewohner stecken im Sumpf
Mit dem Auszug von Wil endete auch Franks Herrschaft als HoH, doch wie immer wurde direkt ein Nachfolger bestimmt. Dazu schickte der gro├če Bruder die Bewohner in den Sumpf. Dort mussten sie mit einer Kelle eine Fl├╝ssigkeit ├╝ber einen rutschigen Untergrund transportieren, um damit eine Sch├╝ssel zu f├╝llen, um als erstes einen Korkball aus der Glassch├╝ssel zu holen. Dem ersten Bewohner, dem dies gelingt, erh├Ąlt den Schl├╝ssel zur HoH-Suite. Doch Big Brother bietet den Bewohner auch zwei Versuchungen an. Statt das Hoh-Gef├Ą├č zu f├╝llen k├Ânnen die Bewohner auch zwei kleine K├Ąsten f├╝llen. Die kleinere von beiden garantiert Nominierungssschutz in dieser Woche. Wer hingegen die Korkkugel als erstes aus der zweiten Sch├╝ssel holt, erh├Ąlt die von den Zuschauern bestimmte Belohnung von 10.000 Dollar. Alternativ h├Ątten die Zuschauer auch f├╝r einen Have Not-Pass stimmen k├Ânnen, mit dem der Gewinner die gesamte Staffel ├╝ber nicht mehr ins Have Not-Zimmer verbannt werden kann.

Eine Aufl├Âsung der Competition gibt es jedoch erst in der n├Ąchsten Sendung. Das Ergebnis k├Ânnt ihr nat├╝rlich auch wie ├╝blich am Montag in unserer Zusammenfassuung lesen. Kommenden Donnerstag findet ├╝brigens eine Double Eviction statt. Dies bedeutet, dass der erste Auszug bereits zu Beginn der Sendung stattfindet, damit gen├╝gend Zeit f├╝r eine HoH competition, der Nominierung, der Veto Competition, der Veto Cermony und der zweiten Eviction ist. Damit erwartet uns also eine Woche Big Brother in nur einer Sendung. F├╝r unser Tippspiel gehen die Ergebnisse der Double Eviction in die Ergebnisse f├╝r diese Woche ein.

Gef├Ąllt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare