Header image
Big Brother weltweit

BBUSA: Helen per Videobearbeitung aus der Sendung entfernt

Die amerikanische Big Brother-Fangemeinde diskutiert derzeit über eine Kuriosität in der vergangenen Sonntagsausgabe. CBS zeigte dort eine Szene, die vor Helens Auszug am Donnerstag stattfand und in der Helen nachträglich entfernt wurde. Wir begeben uns auf die Suche nach Gründen für diese merkwürdige Darstellung.

Worum geht es bei diesem kleinen Skandälchen?

Am Mittwoch vor der Liveshow griff Aaryn versehentlich zu einem Fläschchen Nagellack und trank dieses. Dramatisch war diese Situation allerdings nicht, da die blonde Big Brother-Bewohnerin den Nagellack schnell wieder ausspuckte. Im Fernsehen wurde diese Szene allerdings erst am Sonntag nach der Liveshow gezeigt. Da zwischenzeitlich Helen aus dem Haus gewählt wurde, haben die amerikanischen Produzenten sie nachträglich aus den Aufnahmen entfernt. Aufgefallen ist dies der amerikanischen Fanseite Hamster Watch, die ein Vergleichsbild bei Twitter postete. Ein wirklicher Skandal entstand daraus aber nicht, auch wenn der Vorfall natürlich in der Fangemeinde ausgiebig diskutiert wurde. Vom ausstrahlenden Sender CBS gibt es bisher noch kein Statement.

Big Brother USA Helen editHintergrund: Big Brother USA mit anderem Format

Seit der zweiten Staffel wird Big Brother in den USA nur noch drei Mal wöchentlich ausgestrahlt. Damit gibt es in Amerika auch keine klassischen Tageszusammenfassungen. Eine Woche in den Staaten beginnt immer donnerstags mit der Liveshow, in der eine Rauswahl stattfindet. Zudem wird in einer Competition der neue HoH bestimmt. Der HoH ist die mächtigste Person im Haus, denn er alleine nominiert am Freitag zwei Bewohner. Im TV ist dies allerdings erst am Sonntag zu sehen. Samstags (also vor Ausstrahlung der sogenannten Nomination Ceremony) findet im Big Brother USA-Haus eine Veto Competition statt. Hier kann ein Bewohner das Pover of Veto gewinnen, mit dem einer der Nominierten wieder von der Liste genommen werden kann. Ob es eingesetzt wird, entscheidet sich aber erst montags beim Veto Meeting. Was zwischen Nomination Ceremony und Veto Competition stattfindet, sehen die Zuschauer erst am Mittwoch im TV. Donnerstags in der Liveshow müssten damit die Ereignisse von Montag bis Donnerstag zusammengefasst werden. Viel Zeit für Highlights ist in der Liveshow neben Rauswahl und HoH Competition nicht. Die wenige Zeit, die vorhanden ist, nutzen die Produzenten auch eher, um Strategiebesprechungen zu zeigen. Da die Bewohner bei Big Brother USA selbst nominieren und rauswählen, steht der Spielgedanke im TV nämlich im Vordergrund.

Wieso wurde die herausgewählte Helen entfernt?

Damit ist auch geklärt, wieso ein Ereignis von Mittwoch erst eine halbe Woche später gezeigt wird. In der Donnerstagssendung war schlichtweg kein Platz für eine Geschichte, die keine Bedeutung für den Spielverlauf hat. Unklar ist allerdings, wieso die Produzenten die Nagellack-Szene nicht mit „3 Days ago..“ beworben haben und stattdessen Helen aus der Szene herausgeschnitten haben. Wieso war es den Machern nur so wichtig, bei solch einer belanglosen Geschichte zu manipulieren? Nur um das Alter der Szene zu vertuschen? Die amerikanischen Fans schätzen, dass man damit Helen schützen wollte. Zusammen mit Elissa bildete sie nämlich den Mom Squad und wurde entsprechend als fürsorgliche Mutter dargestellt. Als Aaryn jedoch den Nagellack trank, zeigte sie zumindest den Livebildern nach, kein Interesse an deren Gesundheitszustand. Schon früher hatte Big Brother darauf verzichtet, einige der Fehltritte der Bewohner im TV zu zeigen. So wurden viele der rassistischen, homophoben und pädophilen Äußerungen von Aaryn, GinaMarie, Amanda und Spencer nicht im TV gezeigt. Erst als die rassistischen Kommentare von Aaryn gegenüber Helen und Candice solch ein großes Thema im Haus wurden, dass sie das Spiel maßgeblich beeinflussten, zeigten die Produzenten einige der Äußerungen im Rückblick. Die Macher sind sogar so besorgt um das Image der Bewohner, dass einige der Liveshows teilweise mit CBS-Mitarbeitern voraufgezeichnet worden sind. Auf diese Weise sollten beispielsweise bei dem Auszug des afroamerikanischen Bewohners Howard, der erst durch Aaryn auf der Nominierungsliste landete, Tumulte verhindert werden. Fans sind es in den USA also gewohnt, dass sie im TV wie bei vielen amerikanischen Reality-Shows eher Gameplay sehen und nur im Livestram die soziale und „echte“ Komponente des Spiels erleben.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.