Header image
Promi Big Brother 2015
Promi Big Brother 2015

© Sat.1/Felix Krüger

Big Brother sucht schräge Outfits für die dritte Promi-Staffel

Die neuen Bewohner mögen zwar erst am 14. August in das neue Promi Big Brother-Haus ziehen, doch die Zuschauer können sich schon jetzt an der Staffel beteiligen. Für die neuen Kandidaten braucht der große Bruder schräge und peinliche Klamotten.

Aktion Modesünden für Promi Big Brother 2015

Am 14. August 2015 fällt der Startschuss für Promi Big Brother 2015 in Sat.1. Die Vorbereitungen bis zum Einzug der zwölf neuen Kandidaten laufen somit schon auf Hochtouren. Jedoch kommt der große Bruder auch in diesem Jahr nicht ohne die Hilfe der Zuschauer aus. Für Promi Big Brother 2015 ist dauerpräsente Stimme aus dem Nichts auf der Suche nach peinlichen, schrägen oder anderweitig lustigen Klamotten. Wer Modesünden im Schrank hängen hat und die Outfits nicht mehr benötigt, kann sie bis zum 31. Juli 2015 an Promi Big Brother senden. Beachtet allerdings, dass die Kosten für das Einsenden der Kleidung nicht übernommen wird, eure Modesünden womöglich nicht für Promi Big Brother 2015 ausgewählt werden und dass es nichts zu gewinnen gibt! Die Adresse für die Aktion lautet:

Promi Big Brother
Stichwort Modesünde
Postfach 32 03 66
50797 Köln

Modesünden für die Kellerbewohner?

Was genau der große Bruder mit den Klamotten genau vorhat, will er noch nicht verraten. Derzeit wissen wir nur, dass die Prominenten die eingesendete Kleidung tragen werden. Wir nehmen an, dass sie allerdings nur für die Bewohner im armen Teil des Hauses gedacht sind, der im ersten Promi Big Brother-Trailer 2015 angeteasert wird. Auch im vergangenen Jahr mussten die BB-Bewohner im Keller ihre private Kleidung gegen Second Hand-Klamotten tauschen, die Big Brother stellte.

Highlights aus 2014: Claudia Effenberg rastet aus

Für die meisten Teilnehmer stellte das kein Problem dar. Nur für Claudia Effenberg war es nach ihrem ersten Abstieg in den Keller kaum zu ertragen, dass sie fremde Outfits vom Roten Kreuz tragen musste. Sie drohte sogar mit ihrem Auszug, falls ihre Kleidung hergeben musste. Zudem verwies sie darauf, dass es nicht in ihrem Vertrag stehen würde, fremde Klamotten tragen zu müssen. Die ganze Szene könnt ihr euch hier nochmals im Video ansehen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  2 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.