Header image
Promi Big Brother 2014

Michael Wendler: Match lässt ihn „Schafe zählen“

Michael Wendler und seine Leidensgenossen Janina, Ela und Ronald Barnabas aus dem Keller müssen mitten in der Nacht zum Match antreten. Sie werden aufgefordert, Schafe zu zählen. Werden sie es schaffen?

Michael Wendler: Match

Michael Wendler: Match „Schäfchen zählen“

Matchalarm für die „Unten“-Bewohner spät in der Nacht oder eher schon am frühen Morgen, es war bereits 5.35 Uhr.

Alle Bewohner des Kellers – bis auf Hubert Kah – müssen antreten und mit Schlafmützen und weißen Nachthemden „bewaffnet“ in den Matchraum. Dort warten auf die fünf Bewohner 119 putzmuntere, echte Schafe.

Michael Wendler: Match

Die Überraschung war groß und die liebe Ela Tas dachte nur daran, sie zu essen: „Oh, die schmecken bestimmt lecker“, ruft Ela Tas euphorisch.

Nix da – es ist Schäfchen zählen angesagt! Gemeinsam müssen sie herausfinden, wie viele Schafe sich genau im Gehege befinden. Fünfmal 20 Minuten haben sie dafür Zeit.

Diverse Strategien werden hitzig durchdacht. Michael Wendler übernimmt schließlich die Führung: „Wer geht zu den Schafen rein? Wer bleibt draußen und zählt?“

Michael Wendler: Match

Janina Youssefian weigert sich sofort: „Ich gehe nicht rein!“
Der Wendler kontert sofort: „Kannst Du denn zählen?“
Ronald Schill sagt an: „Wir treiben die gezählten Schafe in die Ecke …“

Doch da hat er die Rechnung ohne die Schafe gemacht – die haben ihren eigenen Kopf und machen, was sie wollen.

Janina unsicher: „Ich habe so eine ungefähre Zahl: 110!“
Michael sauer: „Ungefähr gilt nicht …“
Ob sie noch auf das richtige Ergebnis kommen?

Haben sie gewonnen? Sagt uns eure Vermutungen im BBfun-Forum – dort könnt ihr euch mit anderen Promi Big Brother-Zuschauern austauschen.

Keine Minute Promi Big Brother verpassen mit dem 24/7 Livestream von maxdome.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare