Header image
Promi Big Brother 2013

Promi Big Brother-Moderator Pocher kommentiert Kanzler-TV-Duell

Am Sonntagabend startet das schon im Vorfeld heiß diskutierte TV-Duell, in denen sich der herausfordernde Kanzlerkandidat verbal mit der Kanzlerin messen will. Übertragung auf allen Kanälen - und Oliver Pocher kommentiert ab 20.30 Uhr im Livestream bei BILD.de. Vor der Sendung stimmt uns Günther Jauch im Ersten auf den Schlagabtausch ein, und auch danach zieht dann jeder der Sender für sich gesondert Bilanz.

Die Begegnung zwischen Merkel und Steinbrück – gesendet aus Berlin-Adlershof – wird nicht nur von der ARD, sondern auch vom ZDF, RTL, ProSieben und phoenix übertragen. Die Sender schicken ihre besten Polit-Talker ins Rennen und so besteht das Moderatoren-Quartett aus Anne Will (ARD), Maybritt Illner (ZDF), Stefan Raab (ProSieben) und Peter Kloeppel (RTL).

Promi Big Brother-Moderator

Wer begleitet und kommentiert das TV-Duell parallel zur Sendung?

Während der Sendung wird es „Twitterbegleitung“ geben. Sabine Heinrich und Jörg Thadeusz werden am Sonntagabend bei tagesschau.de dabei sein, während es sich – der in diesen Monaten vielbeschäftigte – Entertainer, Moderator und Comedian Oliver Pocher mit Gästen vor dem Fernseher bequem macht und das Duell – via Livestream – für die BILD.de-Leser kommentiert. 

Die von Bild.de vermuteten Themen des Duells:

FAMILIENPOLITIK –

Größter Zankapfel bleibt das Betreuungsgeld. Die SPD will es bei einem Wahlsieg abschaffen.

MIETEN –

Gegen drastische Mieterhöhungen vor allem in begehrten Großstadtvierteln schlagen Union und SPD Preisbremsen vor.

STROMPREISE –

Steinbrück wirft Merkel vor, sie habe das Versprechen gebrochen, die Ökostrom-Umlage bei 3,5 Cent die Kilowattstunde stabil zu halten. Heute sind es 5,277 Cent. Die Union hält das SPD-Konzept zur Senkung der Stromsteuer für wirkungslos.

STEUERERHÖHUNGEN –

Die SPD will den Spitzensteuersatz für Einkommen ab 100 000 Euro von 42 auf 49 Prozent anheben. Die Union will heimliche Steuererhöhungen verhindern; Stichwort kalte Progression.

GRIECHENLAND/EURO –

Die SPD wirft der Regierung vor, die weiteren Kosten der Griechenland-Rettung zu verschweigen.

STEUERBETRUG –

Die SPD will als Kämpfer gegen Steuerbetrug und Steuerumgehung punkten.

FINANZMARKT –

Steinbrück wirft Schwarz-Gelb Untätigkeit bei der Regulierung der Finanzmärkte und Fehler bei der Bankenunion vor.

PKW-MAUT –

Die SPD will keine Pkw-Maut, aber unter anderem die Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen ausweiten. Die CSU will ultimativ eine Maut für ausländische Pkw, die CDU bisher nicht.

NSA –

Während die Regierung das Thema für erledigt hält, fordert die SPD weitere Aufklärung.

ROT-ROT-GRÜN –

Die Union unterstellt der SPD, falls möglich, eine rot-rot-grüne Koalition auf den Weg bringen zu wollen.

HAUSHALT –

Die Union will mit der verbesserten Lage der Staatskassen und dem nahen Haushaltsausgleich punkten.

SYRIEN –

Merkel hat sich darauf festgelegt, dass Deutschland bei einem internationalen Militäreinsatz nicht dabei sein wird. Steinbrück sieht das im Prinzip genauso.

Peter Klöppel (RTL) hatte jedoch von voraussichtlich nur fünf Themengebieten gesprochen, die zur Debatte stehen werden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare