Header image
Promi Big Brother 2013

Promi Big Brother: Interview mit Nicolas Paalzow – Schonungslos ehrlich

Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow spricht über die Zukunft von SAT.1. Auch in die Vergangenheit wird geschaut und er deckt Fehler und Versäumnisse seiner Vorgänger schonungslos ehrlich auf. Natürlich wurde auch über Promi Big Brother gesprochen.

SAT.1 - Paalzow

Nicolas Paalzow hat dwdl.de ein schonungsloses Interview gegeben. Nichts und niemand wurde verschont. Reflektiert und in die Zukunft sehend spricht er über seine Vorstellungen wie die Zukunft aussehen soll und auch was in der Vergangenheit, seiner Meinung nach, schief gelaufen ist.

Paalzow: Wir müssen SAT.1 neu erfinden

Es ist kein Geheimnis und wurde bereits vielfach berichtet, dass sich einiges ab Herbst bei SAT.1 ändern wird. Paalzow bestätigt: „Wir müssen SAT.1 neu erfinden“. Nicht nur wegen der aktuellen Marktsituation, nein, auch weil manche Formen der Unterhaltung in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß sind. Er erwähnt auch, dass der Sender viel ausprobiert hat und letztendlich doch zu keinem befriedigenden Ergebnis kam. 30 Jahre wird SAT.1 im nächsten Jahr und da sollte der Weg doch so  langsam nach oben führen.

Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher als Moderatoren bei Promi Big Brother

Promi Big Brother - Pocher - Cindy aus Marzahn SAT.1Das Moderatorenduo Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher für Promi Big Brother wurde ja bereits gestern bekannt gegeben (wir berichteten). Paalzow erklärt, dass das Format der Einstand für Cindy werden wird. Sie bekommt jedoch auch eine eigene Sendung die unter dem Titel „Cindyrella“ auf die Bildschirme kommen wird. Überraschend war die Verpflichtung von Oliver Pocher, obwohl, gemunkelt wurde schon lange. Er kannte sich auch verdächtig gut aus in Sachen „Promi Big Brother“ und hat immer mal wieder eine kleine Anspielung fallen lassen. Ein Schlitzohr eben.

Promi Big Brother – der Titel ist bestätigt

Nicht wie lange angenommen wird Big Brother unter „Celebrity Big Brother“ kommen. Der offizielle Titel ist „Promi Big Brother“. Nicolas Paalzow begründet diese Entscheidung damit, dass „Celebrity“ dann vielleicht doch für manchen etwas schwer zu verstehen sei. Ebenfalls bestätigt er zwei Wochen Laufzeit – diese wäre immer schon so geplant gewesen – entgegen allen Gerüchten. Zum Sendeplatz verrät er: „Ok, ich verrate so viel: Wir senden zwei Wochen im Herbst täglich live und flankieren das mit drei großen Liveshows“. 

Kommt nach „Promi Big Brother“ auch das normale „Big Brother“?

Diese Aussage möchten wir wörtlich zitieren: „Unsere Haltung ist: Jetzt lasst uns erst mal ein starkes „Promi Big Brother“ machen. Lasst es uns groß machen, lasst es uns gut machen. Wenn das ein großer Erfolg wird, dann kann man natürlich über alles Mögliche nachdenken. Das würde dann so manche Fantasie freisetzen. Klar ist ja jetzt schon: Die Marke „Big Brother“ ist zurück im deutschen Fernsehen – und das bei uns.“

Promi Big Brother – Interview aus der Vergangenheit

Gestern berichteten wir, dass Paalzow als frischgebackener ProSieben-Geschäftsführer gesagt hat, dass er den Anspruch hätte, Premiumqualität zu bieten und Big Brother deshalb nicht zu seinem Sender passen würde. Das bringt ihn zum schmunzeln und er erwähnt, dass ihm das ständig vorgehalten wird und die Aussage auch ganz oben bei Google zu finden sei.

Eine Aussage wird den Big Brother-Fan erfreuen, dies möchten wir auch wörtlich zitieren: „Ich würde auch heute noch sagen, dass „Big Brother“, so wie es RTL II gemacht hat, – das ist jetzt nur eine persönliche Spekulation – nicht bei ProSieben laufen würde. Und so würden auch wir das für Sat.1 nicht umsetzen. Schon „Promi Big Brother“ wird zeigen, dass wir gemeinsam mit Endemol den Kern des Formats sehr ernst nehmen und davon abgesehen das Format ganz anders ausstatten werden. Ich will hier auch keine halben Sachen machen.“

Promi Big Brother: Interview ergibt einige, durchaus hoffnungsvoll in die Zukunft sehende Aussagen

Fassen wir doch mal zusammen:
– Big Brother geht unter „Promi Big Brother“ on Air.
– Die Staffel läuft zwei Wochen mit 3 großen Liveshows.
– Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher übernehmen die Moderation
– Normalo-Staffel bei guten Quoten durchaus möglich
– Big Brother wird bei SAT.1 anders aussehen als früher bei RTL II

Das lässt doch hoffen!

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum