Header image
Promi Big Brother 2013

Promi Big Brother: Cindy will sich nicht nerven lassen

There`s no business like this Showbusiness in Germany, so scheint sich Sat.1 momentan in Deutschland zu etablieren. Plakatkampagne ebenerdig, die online laufenden Videos mit Trailern zur Show begeistern jeden Big Brother-Fan und demnächst werden die Printmedien nachziehen.

PromiBB: Cindy

Deutschland wird überschwemmt mit den zwei Promi Big Brother-Vorboten in Form von Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn.

PromiBB: Cindy möchte nicht, dass die Bewohner ihnen „auf den Sack gehen“

Das kann ja heiter werden. Verraten wurde noch nichts und außer dem Starttermin sind wir bisher nur mit Vermutungen „gefüttert“ worden. Diesen Appetit weiter anregen, die Spannung noch mehr zu erhöhen, diesen Job beherrschen die zwei Moderatoren aber perfekt.

So ließ Cindy verlauten:

„Die Bewohner sollten uns und vor allen Dingen den Zuschauern nicht auf den Sack gehen“, verriet sie der Nachrichtenagentur dpa und fuhr fort:

„Wenn Leute anfangen zu nerven, dann finde ich das immer nicht gut.“

Da können wir uns sicher auf einige Slapsticks freuen, denn dass „die“ nicht nerven, davon kann man kaum ausgehen, denn egal, wer sich in dem Big Brother-Knast befinden wird, 15 Tage in Allround-Überwachung nervt sicher und lässt die Masken fallen.

Darauf spekuliert auch Comedian Oliver Pocher: „Es ist schwer, eine Maske aufrechtzuerhalten. Gerade wenn einen etwas stört. Ich sage sofort, wenn mich etwas nervt. Solche Kandidaten wird es sicherlich auch im Haus geben.“ Cindys „Ick freu mich“ wird von Pocher geteilt: „Ich habe Zivildienst geleistet. Für mich ist Promi Big Brother ein Sozialprojekt.“

Promi Big Brother – Zwischen Strip-Show und Sozialprojekt?

Zwischen Strip-Show und Sozialprojekt titelt ad-hoc-news und bezieht sich dabei auf Aussagen der „zwei Lustigkeiten“. Cindy hätte gern viel Haut: „Ich wünsche mir, dass einer mit ’nem Mega-Sixpack reinkommt, der unter Duschzwang leidet und sich den ganzen Tag nur abbraust“, sagt Cindy im Exklusiv-Gespräch mit TV Movie. Bei der weiblichen Promi Big Brother-Bevölkerung ist sie bezüglich der hüllenlosen Darstellung kritischer: „Ich hasse auch die Leute, die sich ständig irgendwas anziehen oder sich extrem schminken. Das bringt es einfach nicht. Du musst natürlich sein, dann kommst du vorwärts im Leben…!“
Doch werden wir sicher Cindy – sowohl grell geschminkt – als auch in häufig wechselnder Kleidung – ab dem 13. September zu sehen bekommen und sagen „ick freu ma drauf!“

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

    Deine Meinung zählt!

    Kommentare