Header image
Promi Big Brother 2013

Promi Big Brother 2013: Quoteneinbruch am vierten Tag

Promi Big Brother 2013 ist die Basis für eine normale Staffel. Nur gute Quoten ebnen uns den Weg zu einer normalen Staffel. Der große Bruder wackelt, die Zuschauer wollen sich nicht so recht mit diesem Format anfreunden. Es ist lange nicht so schlimm wie bei den Wüstenshows, dennoch langsam bedenklich.

16.09.2013 , 23_13_22 , 16.09

Ist das etwa schon ein besorgter Blick auf die Monitore? Es wäre schon möglich, die Quoten sind eingebrochen. Die Zuschauerzahl hat sich innerhalb weniger Tage halbiert.

Promi Big Brother: Quoteneinbruch – die Zuschauer haben sich halbiert

Insgesamt konnten sich jedenfalls nur noch 1,63 Millionen Zuschauer für die Show begeistern. Zur Erinnerung: Die Auftakt-Show hatte es am vergangenen Freitag noch auf mehr als 3,2 Millionen Zuschauer gebracht. Am grundsätzlichen Interesse der Zuschauer lag es also nicht. Mit nur 880.000 Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren reichte es am Montag nur noch für 11,2 Prozent Marktanteil. Im Vergleich zum Sonntag ging der Marktanteil damit also noch einmal um über einen Prozentpunkt zurück.

Die Tonprobleme scheinen im Griff zu sein, man konnte am Montag schon deutlicher verstehen was im Haus gesprochen wurde. Auch die Cindy/Pocher-Show wurde deutlich spürbar zurückgefahren. Das beweist, SAT.1 scheint noch in der Experimentierphase zu sein und die Verbesserungen könnten durchaus vom Zuschauer bemerkt und honoriert werden und die Quoten wieder steigen.

Promi Big Brother 2013: Quoteneinbruch und die möglichen Ursachen

Wenn wir mal davon ausgehen, dass auch beim Dschungelcamp die Quoten in der ersten Woche stark einbrechen und in Woche zwei wieder anziehen, dann ist es NOCH nicht beuruhigend. erschwerend dazu kommt das wirklich starke Abendprogramm beim ZDF. Sie fuhren wirkliche Geschütze auf und landeten damit er erhofften Sieg. Der „The Da Vinci Code“ konnte überzeugen – und zwar bei Jung und Alt gleichermaßen. 2,34 Millionen Zuschauer blieben nach dem „heute-journal“ noch dran und sorgten für einen überzeugenden Marktanteil von 15,4 Prozent.

Nun können wir nur hoffen, dass Promi Big Brother 2013 sich nicht zum echten Sorgenkind für SAT.1 entwickelt.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare