Header image
Promi Big Brother 2013

Oliver Kalkofe knöpft sich Promi Big Brother vor

Seit 2012 parodiert und kritisiert Oliver Kalkofe in seiner Mattscheibe auf Tele 5 das aktuelle Mediengeschehen. Bei Kalkofes Mattscheibe Rekalked bekam auch Promi Big Brother sein Fett weg.

Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 13 Prozent lieferte Promi Big Brother 2013 Sat.1 zwar überdurchschnittlich gute Quoten, doch nicht alle Kritiker und Fans waren mit der ersten Promi-Staffel zufrieden. Auch Oliver Kalkofe war von der Show wenig begeistert und knöpfte sie sich daher in „Kalkofes Mattscheibe Rekalked“ auf Tele 5 nochmals vor. Besonders das Moderations-Duo Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher bekamen ihr Fett weg. So beklagte Kalkofe unter anderem, dass „Wursti aus Marzahn und Pocher aus Ich-war-mal-cool“ die Sendung an die Wand moderiert hätten. Auch auf das fehlende Zusammenspiel zwischen den beiden ging Medienterminator in einem Kommentar ein. In der aktuellen Folge von „Kalkofes Mattscheibe Rekalked“ ließ er es sich außerdem nicht nehmen, in die Rolle der beiden Moderatoren zu schlüpfen und ihre schlechten Witze zu kritisieren.

Promi Big Brother bei Kalkofes Mattscheibe Rekalked: Ganze Folge online schauen

Kalkofes Kritik beschränkt sich aber nicht nur auf Oliver Pocher und Cindy aus Marzahn. Einfallslose Matches und die schlecht umgesetzten Dschungelcamp-Anleihen bekommen ihr Fett genauso weg wie die Bewohnerinnen Natalia und Georgina. Wie Kalkofe den Streit der beiden in seiner Mattscheibe verarbeitet hat, könnt ihr in diesem Video sehen:

Falls ihr euch auch die restlichen Promi Big Brother-Clips sehen wollt, könnt ihr die ganze Folge von Kalkofes Mattscheibe Rekalked bei Tele 5 online sehen.

Kalkofes Mattscheibe Rekalked: Die erste Staffel auf DVD

Neue Folgen der Mediensatire von und mit Oliver Kalkofe könnt ihr aktuell freitags um 20:00 Uhr bei Tele 5 schauen. Fans von Kalkofes Mattscheibe Rekalked können sich zudem die erste Staffel auf DVD* sichern. Dort sind nicht nur alle Folgen und Specials enthalten (z.B. Dschungelcamp 2013, Too Hot for Primetime), sondern auch exklusives Bonusmaterial und Audiokommentare. Wer auf den Dschungel steht, sollte außerdem Oliver Kalkofe als Fressesprecher von Michael Wendler nicht verpassen.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare