Header image
Promi Big Brother 2013

Georgina Fleur: Single wegen Knutscherei mit Manuel Charr

Georginas "Knutschszene" oder besser gesagt, die Tür der kamerafreien Toilette war mehrfach im Bild und wurde auch immer wieder gezeigt. Sogar in einem Video kann man sich die Szene ein ums andere Mal vor Augen führen. Was war da los? Wurde wirklich geknutscht oder ist das wieder mal ein geschickt eingefädelten PR-Gag von Georgina und dem Profiboxer?

Küsse auf der Toilette oder doch nicht?

Georgina Fleur: SingleWas denn nun? Wir erinnern uns. Man sah eine Tür, diese führte in die kamerafreie Toilette des Promi Big Brother-Hauses. Dann waren Geräusche zu hören. Angeblich Knutschgeräusche. Wer war in der Toilette? Georgina und Manuel. Als sich jedoch die Tür öffnete, spazierte auch Fancy aus dem engen Raum. Ein seltsames Bild, das schwer einzuordnen war.

Wurde geküsst oder nicht? Das wissen wohl nur die drei „Insassen“. Auf jeden Fall sorgten diese Szenen für eine Menge Aufregung und hinterher wurde Georgina von Natalia auch ausführlich dazu befragt.

Georgina Fleur: Single nach ihrer Promi Big Brother-Rauswahl?

Bei der „Dresscoded/Kare“-Party in der „Haxnbraterei“ auf dem Münchner Oktoberfest verriet die Heidelbergerin exklusiv gegenüber BUNTE.de: „Ja, ich bin Single. Wir haben uns einvernehmlich getrennt.“

Verwunderlich ist, man hatte immer von Manuel Charrs Freundin gehört, nicht jedoch, dass auch Georgina in einer Beziehung lebt.

Georgina erklärt das Ganze so:  „Mein Freund war total enttäuscht. Ich habe ihm gesagt, dass ich nichts dafür kann. Manuel hat mich an die Wand gedrückt und geküsst.“ Na ja, alleine küsst es sich schlecht, Georgina.

Georgina flog aus dem Promi-Zelt auf dem Oktoberfest

Die abenzeitung-muenchen.de berichtet: „Die Schunkel-Society feiert fröhlich bei einer Mode-Party in der Haxnbraterei – und C-Sternchen Georgina Fleur muss gehen. Unfreiwillig.“

Gastgeberin Natascha Grün lässt das C-Sternchen zusammen mit ihrer Freundin, die sich ernsthaft Linda Barbie nennt, rausschmeißen.  „Ich finde es komisch, einfach uneingeladen auf eine Party zu kommen und dann auch noch Interviews zu geben“, resümiert Natascha Grün. „Wir haben eine Party für unsere Bekannten und Freunde gemacht – deshalb musste sie wieder gehen.“

Wie immer sieht Georgina das Ganze natürlich komplett anders und das musste sie auch sofort auf FB kundtun:  „Dass ICH & meine Bekannten von der Veranstalterin gebeten wurden, die Veranstaltung zu verlassen, diese Meldung ist komplett falsch, denn ich hab meine 10 Minuten Interviews & Fotos gehabt und musste dann dringend zu einem weiteren Dreh ins Käfer-Zelt, zum Leid von der lieben Veranstalterin denn die Presse ist mit mir mit… Peace Love & Harmonie, ihre, eure, meine, unsere Quenn G“. 

Wie auch immer, sie ist nicht mehr im Zelt.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare