Header image
nuvolas TV-Kolumne

© BBfun.de

nuvolas Kolumne: When I fuck, I fuck! Lady Champaign Claudia Obert und ihr obertriebener Lebenskosmos

Kolumnistin nuvola widmet sich diesmal der Promi Big Brother-Bewohnerin Claudia Obert und spricht mit ebenso ehrlichen Worten wie die Lady Champain des Hauses...

Claudia Obert bei Promi Big Brother: keine Verschlimmbesserungen an ihrem Äußeren, ABER…

Obertreibt da jemand? Nein, die ist echt, da bin ich mir sehr sicher. Schon weil sie keine Verschlimmbesserungen an ihrem Äußeren vornimmt und sich tatsächlich nicht wie ein Botox-Zombie auf monströse Katalog-Titten und faltenfreie Einheitsnase reduzieren lässt. „Sich entfalten“ hat bei Claudia Obert nix mit Botox zu tun, sondern mit ihrem ureigenen und durchaus obertriebenen Lebenskosmos.

Gaudi-Claudi symphatisch? Nö!

Sympathisch ist mir Gaudi-Claudi jetzt ehrlich gesagt nicht, aber das muss sie auch nicht. Aber soll ich euch verraten, was sie muss? Sie muss mich unterhalten. Und das tut sie, denn sie passt zu Big Brother wie Arsch auf Eimer. Absolut perfekt! Sie ist außergewöhnlich ungewöhnlich gewöhnlich, polarisiert und ist bei weitem keine sprachlose Sympathieträgerin, die liebreizend ins Finale schleicht. Etikette scheint die bekennende Sarah Knappik-Unsympathiesantin hauptsächlich von Champagnerflaschen zu kennen. Und dass sich die Promi-Krähen mitunter gegenseitig die Augen aushacken und beschimpfen ist auch nix wirklich Unbekanntes.

Rowdy-Claudi sagt was sie denkt

Claudia Obert nackt PromI Big Brother 2017 Badewanne

(c) Sat.1

La Nick sei Dank. Der schnellste Weg zur besten Schlagzeile ist eben nicht eben. Herausforderungen stellt sich Frau Obert und braucht keine Ersatzkandidaten, die für sie zu den Matches antreten. Ganz oft bringt mich ihre völlig unsensible und taktlose Art dazu, fassungslos den Kopf zu schütteln. Rowdy-Claudi sagt was sie denkt. Zumeist genauso schonungslos und gefühlvoll wie eine Abrissbirne klatscht sie ihrem Gegenüber ihre grausame Wahrheit wie eine Rechts-Links-Kombi um die Ohren. Sie macht sich ihre ganz eigene Welt, und zwar ganz genauso, wie sie ihr gefällt. Sie nimmt sich, was ihr gefällt und hat offensichtlich noch das nötige Kleingeld, sich den Rest, den es nicht für umme gibt, zu kaufen. Toyboys inklusive. Die unglaublichen Geschichten aus ihrem durchsoffenen und durch… ähm…feierten Partyleben sind über und über zotig, und klingen, als würde selbst Christian Gray rot werden. Ob sie alle stimmen? Ist mir doch egal, unterhaltsam sind sie allemal. Ich wollte so ganz nebenbei erwähnt nicht unbedingt auf ihrer privaten Abschusslinie stehen, denn ich kann mir vorstellen, Dreckwäsche, die von Claudia Obert persönlich noch einmal nachgespült wird, möchtest du nicht von dir im nächsten Reality-Format breitgetreten wissen.

Aber im Promi-Container schuftet Gaudi-Claudi mit Abstand am allerschwersten und am allerhärtesten. Na ja, genau genommen schuftet nur ein kleiner Teil von ihr, wie ein Duracell-Häschen auf Speed: ihre Leber! Grundgütiger, wie viel Prickelbrause botteled die Frau denn die ganze Zeit in ihren nach eigenen Aussagen offensichtlich gut darauf trainierten Körper? Da haste als Leber aber echt die Arschkarte gezogen, wenn du ausgerechnet in der Champus-Queen aufschlagen musstest. Zumal die Redensart, sie erzählt „frei von der Leber weg“, bei ihr irgendwie eine ganz eigene Bedeutung hat, findet ihr nicht auch?

Gefühlsduselei oder Emphatie scheint keinen Platz bei Gaudi-Claudi zu haben

Promi-Big-Brother-Tag-7-Claudia-ObertFür Gefühlsduselei oder gar Empathie scheint Lady Champaign wenig wenn nicht gar keinen Platz in ihrem beobachteten zweiwöchigen Rummelleben bereitzustellen und schon gar nicht vor den wachsamen Augen des Großen Bruders. Er hat sie in sein Haus eingeladen, er bezahlt sie, er bestimmt die Regeln – und sie spielt das Spiel, das der Große Bruder mit ihr spielen will. Sie hat es verstanden. Herrlich auch ihr Gespräch kürzlich mit Milo Moiré, als diese meinte, in der ersten Nacht vögle sie nie mit einem Mann und Champus-Claudi sinngemäß konterte: „Musst du nicht, dann mach ich das!“ Herrjeh, und ich glaube ihr das sogar!
Big Willi scheint sich nach der vergangenen Party doch ein wenig vor der Partylöwin und ihren Andeutungen zu Little Willi zu fürchten. Zu Recht. Denn auch wenn nur ein Fünkchen Wahrheit ihren Storys innewohnt, dann bin ich mir absolut sicher: Claudia kriegt auch diesbezüglich den Hals nicht voll genug…
In diesem Sinne, lasst sie noch ein Weilchen spielen, denn von gebrechlichen, weichgespülten Sofabewachern, die so unterhaltsam sind, wie ein Wurzelbehandlung schmerzhaft sein kann, habe ich die Nase gestrichen voll.

Bleibt mir treu und BBfun,
Knutscha
Eure nuvola

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  6 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.