Header image
Promi Big Brother 2017
Promi Big Brother Logo

© SAT.1

Neues Konzept für Promi Big Brother 2017?

Offiziell bestätigt ist noch nichts, doch im Falle einer neuen Staffel Promi Big Brother soll es 2017 einige Änderungen am Format geben - das will zumindest die Bild-Zeitung erfahren haben. Wir fassen zusammen, welche Ideen die Macher wohl schon diskutieren...

Promi Big Brother 2017: Neue Staffel mit Änderungen?

Nachdem die Quoten der vierten Promi Big Brother-Staffel gegenüber dem Vorjahr ordentlich gesunken sind, verzichtete Jochen Schropp in der großen FInalshow darauf, eine fünfte Staffel anzukündigen. Auch Sat.1 möchte Promi Big Brother 2017 bislang nicht bestätigen. „Wie nach jedem Format befinden wir uns aktuell noch in der Auswertung der vergangenen Staffel“, so Sat.1-Sprecherin Diana Schardt. Wenn der Sender mit den Verantwortlichen bei Endemol Shine Germany über eine Fortsetzung spricht, dürfte angesichts der inhaltlichen Kritik an der vierten Staffel gewiss auch über neue Ideen für eine mögliche fünfte Staffel Promi Big Brother diskutiert werden.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, gibt es dafür offenbar schon erste Ansätze. Ziel sei es, frischen Wind in das mittlerweile angestaubte Format zu bringen. Seit nunmehr vier Jahren lud Sat.1 mehr oder minder bekannte Promis in den TV-Knast ein, damit sie sich zwei Wochen lang einem unvergesslichen TV-Abenteuer stellen – aber auch, damit diese „Sternchen“ alles tun, um das eigene Image aufzupolieren oder um überhaupt ansatzweise bekannt zu werden.

Neue Staffel: Promi Big Brother 2017 mit Wildcard-Teilnehmern?

Statt jedes Jahr etwas Neues auszuprobieren, setzte man zuletzt auf Altbewährtes: Bereichstrennung, Live-Duelle, Ausmergeln der Bewohner durch Langeweile. Was die Produktionskasse schont, sorgt rückblickend jedoch für Ernüchterung: Innovativ und kreativ waren die Verantwortlichen seit Jahren nicht. Wie es scheint, will man nun jedoch Neues wagen.

Idee 1: Noch unbekanntere Promis können um eine Wildcard spielen, die sie zur Teilnahme berechtigt

Schon einmal hatten die Zuschauer es in der Hand, wer ins Promi BB-Haus einzieht. Gina-Lisa Lohfink und JJ Rühle buhlten live im TV um ihren Einzug in die TV-WG. Wie die Bild berichtet, sollen die Bewerber im Vorfeld der Staffel bei einem Turnier zeigen, was in ihnen steckt. Die möglichen Kandidaten sollten dabei gegeneinander antreten. Der Gewinner darf dann bei Promi Big Brother teilnehmen.

Idee 2: Wer genug Kohle hat, darf ins Promi BB-Haus

Wie es im Bericht weiter heißt, darf vielleicht sogar ein Normalo, Nicht-Promi, ins Haus einziehen. Dafür muss er jedoch ordentlich Geld auf den Tisch legen: Mindestens 100.000 Euro soll demnach das Ticket für die Teilnahme am Format kosten.

Produktionskosten und Einschaltquote könnten Hintergrund möglicher Änderungen sein

Nicht auszuschließen, dass die Macher mit solchen Maßnahmen zwei Fliegen mit einer Klatsche schlagen wollen: Während man sich hohe Gagen spart (so hat man für Ben Tewaag Berichten zufolge etwa 250.000 Euro für die Teilnahme gezahlt), bekommt man das, was die Promis oftmals nicht lieferten: Aufreger und unbekannte Promi-Geschichtchen. Offizielle Infos zu möglichen Konzeptänderungen gibt es allerdings ebenso wenig wie die Bestätigung einer fünften Staffel.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare