Header image
Big Brother News

Übernahmegerüchte von Endemol wurden von Time Warner bestätigt

Seit mehreren Wochen halten sich die Gerüchte, dass die Produktionsfirma Endemol aufgrund hoher Schulden kurz vor der Übernahme steht (wir haben berichtet). Was bisher allerdings nur Spekulationen waren, wurde nun von Time Warner bestätigt. Die Amerikaner sind bereit 1 Millarde Euro für den angeschlagenen Konzern hinzublättern.
Für Endemol fing alles so gut an, mit Projekten wie der Mini-Playback-Show, Traumhochzeit oder auch Big Brother, dennoch gerieten sie schon im Jahr 2007 in Schwierigkeiten. Es erfolgte eine Übernahme durch die italienischen Mediaset Gruppe und den Finanzinvestoren Goldman Sachs und Cyrte. Zu diesem Zweck wurden hohe Kredite aufgenommen, um den Laden wieder in Schwung zu bringen. Mit der Weltwirtschaftskrise gingen allerdings auch die Werbeeinnahmen zurück und so kam das Unternehmen nach und nach erneut in Schwierigkeiten. Im Moment laufen Verhandlungen mit den Gläubigern Goldman Sachs und der Royal Bank of Scotland um eine Umstrukturierung der Kredite. Nur die Banken werden unruhig und erwägen die Kreditforderungen in Unternehmensanteile umzuwandeln. Damit gerät Endemol stark unter Druck und Time Warner wittert die Chance. Die Amerikaner wollen immer mehr den internationalen Markt erobern und haben schon letztes Jahr den Mehrheitsanteil der englischen TV-Firma Shed Media erworben, uns bekannt u.a. durch die Produktion von der Supernanny.
Endemol selbst bestätigt keine Übernahmepläne, äussert sich eher hoffnungsvoll, dass die Verhandlungen mit den Gläubigern positiv verlaufen.
Den ganzen Artikel findet ihr hier pfeil.gif

Quelle: sueddeutsche.de

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  0 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.