Header image
Big Brother News

„Big Brother“ ohne Starterlaubnis – „Die Geissens“ heben erneut ab

Die schrecklich, glamouröse Familie ist zurück! Ab dem 26. März 2012, 20:15 Uhr flattern „Die Geissens“ mit der bereits dritten Staffel ihres Jetset-Lebens erneut über die Bildschirme.

Die Kölner werden uns auch diesmal wieder diverse Einblicke in ihr bewegtes Leben gewähren. Wir können bei allem dabei sein, was die vierköpfige Family so erlebt hat, seit die zweite Staffel endete. Uns erwarten ausser dem luxuriösen Leben in Südfrankreich noch eine Reise durch die USA, dort versuchen sich Robert und Carmen als Zocker und wir sind gespannt, ob die Selfmade-Milliönäre ihr Geld verjubeln oder vermehren werden. Die lockere Art der Geissens und auch das komplette Familienleben werden sicher wieder einige Zuschauer vor die Bildschirme locken.
Freuen wir uns also mit dem Programmdirektor von RTL II, dass sich „Die Geissens“ im deutschen Fernsehen ethabliert haben und uns am Wahnsinn einer schrecklich, netten Familie teilhaben lassen! 17 Folgen lang, zur besten Sendezeit wird uns also die BB-lose Zeit auf diese Art und Weise versüßt werden, wer ist da nicht schon gespannt?

Einen Haken hat das Ganze jedoch. Die Staffel beginnt im März und alles deutet darauf hin, dass wir auf Big Brother noch länger verzichten müssen. Zuerst die Pressemitteilung, dass „Berlin – Tag und Nacht“ in die Dauerproduktion geht und somit fest im Programm eingebunden wird, nun auch noch diese Mitteilung. Das sehr beliebte und bisher mit besten Quoten verwöhnte Format wird der TV-WG zu einem weiteren Push verhelfen. Somit ist für den eingefleischten und mit Sehnsucht auf die nächste Staffel wartenden Big Brother-Fan die Hoffnung auf sinkende Quoten von BTuN auf ein Minimum reduziert worden. Wir geben die Hoffnung nicht auf, ihr hoffentlich auch nicht.


„Die Geissens“ – eine schrecklich chaotische, sympathische Familie

 

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

    Deine Meinung zählt!

    Kommentare