Header image
Ex-Bewohner

Sexy Cora (†): TV-Spot bewirbt sie noch immer als „Livecam-Girl“

Obwohl Cora (BB10) schon vor nunmehr 22 Monaten unter strafrechtlichen OP-Bedingungen nach der sechsten Brustvergrößerung verstarb (wir berichteten darĂĽber), die Familie sie in rosa-weiĂźem Ambiente zu Grabe trug, sieht man das verstorbene Erotiksternchen noch heute in einer verfĂĽhrerischen Tanzeinlage als namensgebendes Livecam-Girl in einem TV-Spot (bspw. bei ProSieben) fĂĽr entsprechendes Telefonsex- und Camportal „Camcora“ werben.

FĂĽr den Witwer Tim W., auch geschäftstĂĽchtiger Manager des Pornosternchens, gab es nach angeblicher Meinungsumfrage (via Social Media) bei den Fans, keinen Grund zur Einstellung dieser geschmacklosen, postmortalen Werbung – so äuĂźerte er sich zumindest gegenĂĽber „20 Minuten„.

Dieser recht geschmacklosen Weitervermarktung stellt sich Coras Schwester Anne-Marie E. entgegen und prangert den Witwer auf Facebook als profitgierigen, pietätlosen Heuchler an, der nicht davor zurĂĽckschreckt, Cora z.B. als Untote in dem Pornostreifen „Der Tod steht ihr gut“ in gewohnter Form agieren zu lassen.

Diesen Anschuldigungen widersprach der Witwer und behauptete, er habe trotz dieser Weitervermarktung keinerlei finanzielle Vorteile – das Gegenteil sei der Fall. Im Ăśbrigen betrachte er die FortfĂĽhrung als eine Art Vermächtnis und er trage lediglich dazu bei, das Lebenswerk Coras zu erhalten. Er werde alle Projekte von Cora weiterfĂĽhren, um ihren Namen viele Jahre unvergessen zu manchen – so seine BegrĂĽndung in „20 Minuten“.

An dem Tod der Erotikdarstellerin arbeiten sich auch noch andere ab, so auch der uns aus Big Brother 10 bekannte Carlos, der in einem Cora gewidmetem Song „CORAzĂłn“ (Video) meint, ihr Tribut zollen zu mĂĽssen. Der Erlös käme in vollem Umfang karitativen Einrichtungen zu Gute.

FĂĽr 4,- Euro ist die Single in seinem Onlineshop zu erstehen. Diese Art der „Trauerbewältigung“ ist zumindest fragwĂĽrdig, wenn man bedenkt, dass der Schmusebarde Sexy Cora nach der BB-Staffel nie mehr traf.

Ihr habt Sexy Cora während Big Brother 10 „erlebt“. Was haltet ihr von der weiteren Vermarktung durch den Witwer oder der Aussage der Verantwortlichen von ProSieben, die jeglichen Vorwurf der Pietätlosigkeit mit dem Hinweis auf Rechtmäßigkeit der Ausstrahlung, ablehnen? Wir freuen uns, eure Meinung zu erfahren!

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare