Header image
Ex-Bewohner

Berger und Wess: Trennung wegen Selbstbefriedigung vor laufender Kamera

Der Schauspieler Helmut Berger und der Big Brother Ex-Bewohner Florian Wess haben sich getrennt. Der Grund dafür soll Helmut Bergers Freizügigkeit in einer Dokumentation im Fernsehen über sein. Was genau geschah...

Trennung

Bild: VOX

Helmut Berger und Florian Wess heirateten auf Ibiza

Helmut Berger und Florian Wess haben sich erst vor wenigen Wochen auf der spanischen Insel Ibiza das Jawort gegeben. Über die Hochzeit haben wir berichtet. Auch im Sat.1 Frühstücksfernsehen hat sich der ehemalige Big Brother-Kandidat dazu geäußert.

Trennung: Grund soll die Doku „Helmut Berger, Actor“ gewesen sein

Die Bild gibt nun bekannt, dass Helmut Berger und Florian Wess wieder getrennte Wege gehen. Der Trennungsgrund soll die Doku über Berger „Helmut Berger, Actor“ gewesen sein. Diese war am Wochenende erstmals bei den Filmfestspielen in Vendig zu sehen.

Stein des Anstoßes soll eine Szene gewesen sein, in der sich der ehemalige Weltstar und auch Teilnehmer am Dschungelcamp (Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!) vor laufender Kamera selbst befriedigt hat. Wess kommentierte diese Szene wie folgt: „Sich im Film einen runterzuholen, das geht nicht. Wir hatten vorher schon unsere Probleme, aber diese Nummer war einfach zu intim.“

Die Doku „Helmut Berger, Act“ gilt als „Die Zerstörung einer Institution“

Die Zerstörung einer Institution – so sieht es zumindest Helmut Bergers Manager Helmut Werner. Zitat von „Die Presse„: „Hier wurde die Institution und der Schauspieler Helmut Berger nachhaltig zerstört, er ist nicht mehr vermittelbar. Es ist die Enthauptung des Helmut Berger“ und weiter „Alles hinter unserem Rücken. Als ich bemerkte, was er da dreht, wollte ich das sofort mit einem Anwalt abdrehen“, meinte Werner. So sei Berger etwa dabei zu sehen, wie er sich selbst befriedige oder in schmutziger Unterwäsche durch den Raum laufe. „Das ist menschenverachtend und absolut widerlich. Ich habe mir niemals gedacht, dass so ein Material tatsächlich ausgestrahlt wird.“

Auch der Regisseur meldete sich zu Wort

Der Regisseur Horvath, der Berger für die Doku zwei Jahre begleitete, sprach mit dem Magazin „Profil“ über die Dreharbeiten und nannte Helmut Berger einen schwierigen Menschen, der durchaus mitunter sehr „unkooperativ“ agieren würde. Angeblich sei Berger sogar handgreiflich geworden.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  2 Kommentare // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.