Header image
Ex-Bewohner

Für nur 70 Euro: Benny Kieckhäben hat sich prostituiert

Benny Kieckhäben, Bewohner der elften Big Brother-Staffel und Sänger bei der neunten Staffel "Deutschland sucht den Superstar" hat sich für wenig Geld mit Männern prostituiert. Nun verriet er, wie er in diese Situation geraten ist und welchen Ausweg er gefunden hat. Auch gibt er an, inwiefern ihn diese Zeit noch heute belastet.

Jeder erinnert sich noch gut an den Paradiesvogel von „Deutschland sucht den Super 2009“  – Benny Kieckhäben ist schon damals durch seine Art, sein Aussehen und seine Auftritte in aller Munde gewesen.

Im Jahre 2011 war er dann als Bewohner im Big Brother-Haus zu sehen. Immer mal wieder bringt er eine Platte auf den Markt, wenn er nicht gerade in seinem eigenen Frisörsalon steht. Doch was steht eigentlich hinter dieser schrillen Persönlichkeit, wie war sein Leben vor DSDS?

Dunkle Vergangenheit: Benny Kieckhäben hat für Geld mit Männern geschlafen

Zum ersten Mal spricht er jetzt über seine dunkle Vergangenheit, in der er sich prostituiert hat, um an Geld für seine Drogen zu kommen. Benny war lange Zeit abhängig und sah keine andere Möglichkeit, als seinen Drogenkonsum zu finanzieren. Damals arbeitete er für einen Escort-Service in Worms. Benny: „Anfangs habe ich noch entschieden, mit wem ich schlafen will. Irgendwann war es mir sogar egal, ob sie ungepflegt waren.“

Irgendwann konnte Benny dieses Leben aber nicht mehr führen und vertraute sich seinen Eltern an: „Meine Mutter ist in Tränen ausgebrochen. Aber sie haben zu mir gestanden.“

Benny ging damals in Therapie, gerade mal 18 Jahre jung. Es war eine lange und harte Zeit für ihn, die ihn aber sicher auch geprägt hat. Doch dieses Kapitel hat Benny vor langer Zeit geschlossen und hat auch keine Angst, dass ihn dieses Thema noch einmal einholen könnte: „Ich habe die Vergangenheit jetzt verarbeitet und will zeigen, dass es für alles einen Ausweg gibt.“

Blick in die Zukunft: Benny Kieckhäben macht wieder Musik

Nun will er es erneut im Musik-Business versuchen, der Titel ist im Bezug auf dieses Kapitel seiner Vergangenheit vielleicht sogar Programm: „Ein wenig Mut“ wird die CD heißen und wir sind gespannt, was Benny hier zu sagen hat.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook



Kein Facebook-Account? Dann besuche unser Forum und kommentiere diese Story auch ohne Anmeldung!

Es gibt  1 Kommentar // Schreibe einen Kommentar im BBfun-Forum.