Header image
BB9 Archiv

Wenn du ihn rufst, wird er kommen…!

FĂĽr das groĂźe Finale morgen Abend soll das Big Brother Haus mal so richtig auf Vordermann gebracht werden. Die Putzutensilien stehen schon bereit und die Bewohner machen sich an die Arbeit.

Daniel fängt als Erster an zu saugen. Die anderen Bewohner räumen die im Weg stehenden Gegenstände weg und teilen sich die restliche Arbeit auf.
Geraldine und Marcel sind in der KĂĽche zugange.
Beni und Diana lösen Daniel beim Staubsaugen immer wieder ab. Das Schlafzimmer wird aufgeräumt und natürlich wird auch das Badezimmer desinfiziert.
Geraldine, Diana und Co. haben SpaĂź an der Arbeit.
Die Bewohner lassen sich nicht hetzen, machen nur das Nötigste sauber und gönnen sich immer wieder die eine oder andere Raucherpause.
In den Pausen werden noch etliche Weisheiten zum Besten gegeben, bis man sich erneut an die Arbeit macht.
Nach einer knappen Stunde meinen die fĂĽnf Finalisten alles sauber gemacht zu haben und setzen sich gemĂĽtlich aufs Sofa.

Plötzlich öffnet sich die Wohnzimmertür.
Der große, gefürchtete, angsteinflößende Drill-Instructor ist wieder da!
Seine Aufgabe heute: ĂśberprĂĽfen, ob die Bewohner das Haus auch grĂĽndlich sauber gemacht haben.

Nach nur wenigen Minuten fällt er seine Entscheidung.
„Das soll sauber sein? Das findet ihr sauber? Das alles sieht aus, wie in einem Saustall!“, brüllt er die fünf Finalisten an.
Geraldine, Diana und Co. hören sich die Standpauke an und geben keinen Ton von sich. Die Bewohner warten auf die bevorstehenden Befehle.
Der Major lässt sich nicht zweimal bitten. Erneut scheucht er die Bewohner durchs Big Brother Haus und lässt sie alles von vorne machen. Der Teppich wird noch einmal gesaugt, die Küche noch einmal aufgeräumt – dieses Mal richtig – und danach das Schlafzimmer und das Badezimmer.
Und da die Bewohner dem Drill-Instructor nicht schnell genug sind, werden sie nach getaner Arbeit zu LiegestĂĽtzen verdonnert.
Schließlich kennt der Major keine Gnade und überhaupt, er hätte es den Bewohner schon einige Male gesagt, dass er ihr schlimmster Alptraum sei.
Da hat er sicherlich Recht.
Denn seit Tagen befĂĽrchten die fĂĽnf Finalisten noch eine unangenehme Begegnung mit dem Drill-Instructor.
Und siehe da, sie haben sie bekommen!

„Eins, zwei, eins, zwei …“, hetzt der Drill-Instructor die Bewohner ein letztes Mal durch sein gefürchtetes Programm!
Quelle: Pressetext

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare