Header image
BB9 Archiv

PREVIEW: RÜCKKEHR DES NOMINATORS VOR RAUSWURF

Dass bei Big Brother die letzten beiden Monate der Staffel angebrochen sind, ist nicht nur daran zu erkennen, dass der Vorverkauf für das große Final-Event gestartet ist, sondern auch daran zu messen, dass der Ehrgeiz und Siegeswillen bei den Kandidaten stets zuzunehmen weiß.
Um dies zu unterstreichen, hat sich der Große Bruder den Willen in den Kopf gesetzt, seine Schützlinge einem Test zu unterziehen. So werden die Bewohner mit äußerst lukrativen Angeboten von Big Brother zu Taten bewegt, die gewiss sonst nicht eingetreten wären. Wenngleich im Vorfeld nicht genau bekannt ist, um welche Art von Aktivität es sich handelt und inwiefern die Standfestigkeit der WG-Insassen getestet werden soll, bleibt die Liveshow gewiss mit Spannung aus eben diesem Grund zu erwarten.
Doch die Sendung soll noch mehr Aufregendes zu bieten haben. In einem actionreichen Match wird es in schwindelerregende Höhen gehen. Sechs Himmelsbewohner haben die Aufgabe, in drei Duellen Wasser vom Boden mittels eines Flaschenzuges in acht Meter Höhe zu befördern. Die Flüssigkeit wird sich in einem Trichter befinden, der auf den Helm geschnallt ist. Jene zwei Bewohner, die am Ende die geringste Menge an Wasser in die waghalsige Höhe des Ossendorfer Himmels befördert haben, landen unweigerlich in der Hölle.
Um die dieswöchigen Höllenbewohner wird es anschließend noch sehr ausführlich gehen, da Big Brother ein Ass aus dem Ärmel zieht und den Nominator zurückkehren lässt. Christian Möllmann, Big Brother-Bewohner der zweiten Staffel, wird in gewohnt unverkennbarer Art seine Meinung über die Insassen des Höllenbereichs kundtun und gewiss nicht mit Höflichkeit aufschlagen.
Werden seine Kommentare noch Einflüsse auf das Votingverhalten der Zuschauer haben? Eines ist gewiss: Nachdem in einem Einspieler, in dem  Annina im Alltag begleitet wird und die Song-Aufnahme mit Jana dargestellt wird, müssen die Nominierten definitiv um ihr Verbleiben im Haus bangen. Egal, ob Patricia, Claudy, Sascha oder Beni: Keiner der Bewohner kann sich seines Verbleibs sicher sein. Ein jeder muss damit rechnen, dass der Traum von 250.000 EUR stets ein solcher bleiben wird. Wie sich das Geschehen letztlich konkret gestalten wird, erfahrt ihr noch in der Nacht zum Dienstag hier auf BBfun.de!

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare