Header image
BB9 Archiv

Patricia und die Lästerkönige!

Promitochter Patricia Blanco schafft es immer wieder die Gemüter zu erhitzen. Nach ihrem anfänglichen, heftigen Konflikt mit Daniel haben sich die Wogen in dieser Beziehung geglättet. In den letzten Tagen hält die 37-Jährige ihre Bewohner mit immer wieder kehrenden Visionen auf Trapp.

Angeblich sieht die Münchnerin Bilder, die zukünftig tatsächlich eintreten werden. Vor allem mit Diana und Naddel bespricht die Sängerin ihre Prophezeiungen, die sie nicht mehr loslassen wollen. Naddel steht im Visier der neusten Wahrsagerei von Patricia. Die Bayerin hat die attraktive Köthenerin mit Sascha Sirtl zusammen gesehen und sagt den beiden Big Brother Bewohnern nun eine glückliche, gemeinsame Beziehung voraus. Naddel ist zunächst verwirrt. Sie findet Sascha Sirtl gar nicht anziehend. Ständig spricht Patricia über ihre Vision. Anfänglich nur geheimnisvoll hinter vorgehaltener Hand, dann jedoch so laut und häufig, dass es alle anderen zehn Bewohner mitbekommen müssen.

Marcel, Beni, Daniel und Co sehen die Verheißungen der Promitochter mit großer Skepsis. Noch schlimmer: Sie sind genervt von den Visionen ihrer Mitbewohnerin. Sascha teilt seine Beobachtungen und sein Empfinden Diana auf der Sonnenliege mit: „Ich kann auch sagen, im Himmel ist Jahrmarkt. Wir sind hier ja nicht bei einer Geisteraustreibung“, beschwert sich der coole Berliner über Patricia. „Dann erzählst du mal vom Thema Voodoo, dann träumt sie schlecht und du darfst es nicht mehr erwähnen“, spielt Sascha auf eine frühere Situation an, bei der er und Marcel Patricia mit Witzen über Voodoo auf den Arm nehmen wollten.

Ihm ist klar, dass Patricia sich Naddel als neues Opfer für ihre esoterische Ader gewählt hat. „Und ich habe Naddel direkt am ersten Tag gesagt, so wie du dich hier präsentierst mit Kartenlegen und die ganze Scheiße, bist du anfällig für so was. Und was ist? Auf der ersten Party war es genau so“, resümiert Sascha.
Gesprächspartnerin Diana, die bisher gegen ihre Freundin Patricia nichts sagen wollte, gibt dem Berliner nun Recht. Sie weiß nicht so recht, was sie von den wilden Visionen ihrer Mitbewohnerin halten soll.

Auch in der Hölle ist Patricias seltsames Verhalten erneut Thema. Hier regt man sich auch über die Fragen während des Fünfkampfes gegen Diana auf. „Beim Weitsprung hat sie gefragt, wie weit soll ich denn springen?“, hat Daniel bemerkt. „Darum ist sie auch nicht so weit gesprungen, weil es ihr niemand gesagt hat, wie weit sie springen soll. Leute das ist scheiße!“, stellt Marcel sarkastisch fest. Die anderen lachen laut. Sascha legt nach: „Beim 100-Meter-Lauf hat Patricia gefragt: Wie jetzt, geht das jetzt auf Zeit? Da meinte der Matchmaster nur: Ja, das ist ein Sprint“, lästert der Berliner vor seinen Kumpels.
„Ich hab ja schon blöde Fragen gestellt, aber das hier…“, ist Marcel entsetzt. „Alex hat mal gefragt, wie weit sind denn 100 Meter?“, wirft Daniel in die Runde. „Und dann wundern wir uns in Deutschland, dass wir bei der PISA-Studie so schlecht abschneiden“, resümiert Marcel zum Abschluss.


Quelle: Pressetext – sevenload

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Themen dieser Meldung

Deine Meinung zählt!

Kommentare auf Facebook

Kommentare im Forum