Header image
BB9 Archiv

PATRICIA NACH START DES FINAL-MATCHES RAUS!

Dass es nur noch 43 Tage bis zum Finale sind, wusste der Große Bruder zu Beginn der heutigen Sendung höchstpersönlich zu betonen. Nachdem Miriam im Studio die anwesenden Gäste und Zuschauer vor dem Bildschirm begrüßte, offenbarte sie weitere Informationen: Ein Teilnehmer von Big Brother 9 wird schon heute in das große Finale, das erst in 7 Wochen stattfinden wird, einziehen. Was dafür zu tun ist, verriet Miriam, indem sie auf das anstehende Match verwies, bei dem es darum geht, auf einem Haussims Halt zu finden.
Doch bevor die Bewohner wirklich in das Abenteuer geschickt wurden, kam Nominator Christian Möllmann zu Wort, der in gewohnt wortgewandter Weise das Verhalten der Bewohner kommentierte und eine Zuschauerempfehlung für die Nominierten aussprach. Zumindest Geraldine und Alex hätten seiner Meinung nach gute Chancen für den Verbleib im Haus. Doch sollte das wirklich, wie von ihm prognostiziert, eintreten?
Zunächst schickte Miriam alle Bewohner, Sascha wegen einer Verletzung und Anna wegen ihres noch kurzen Aufenthaltes ausgenommen, auf das Matchfield, bevor sie im Anschluss Sascha Sirtl im Studio begrüßte. Der zweifache Big Brother-Teilnehmer berichtete von seinen Erlebnissen in den vergangenen Tagen und äußerte sich zum aktuellen Geschehen im Haus. Das sollte auch durch die Verkündung des ersten Ergebnisses hinsichtlich der Nominierung geprägt werden. Mit etwa 81 Prozent für Geraldine und satten 71 Prozent für Alex haben die Zuschauer zwei BB-Bewohner vor dem Auszug bewahrt. Patricia und Diana sollten es folglich sein, die den Abend wahrlich nicht entspannt verleben sollten.
So wurden beide Bewohnerinnen in den Matchraum geschickt, um dort die Gunst der Stunde zu nutzen, sich bei den Zuschauern kurz vor einer möglichen Rauswahl beliebt zu machen. Beide Bewohnerinnen hatten nacheinander die Aufgabe, sich eine Umkehr-Brille aufzusetzen und einen Parcours hinter sich zu bringen. Egal, ob das Befördern einer Blume bis zu einer Vase auf einem anderen Tisch, das Tragen eines Balles zu einem Glaszylinder, auf dem der Gegenstand positioniert werden musste oder aber das Füllen eines Glases mit Flüssigkeit: Die Aufgabe hatte es in sich. Dies musste besonders Patricia feststellen, die planlos und scheinbar blind wie ein Maulwurf das Ende des Matches herbeisehnte. Diana hingegen bewältigte ihre Aufgabe mit Bravour und zudem auch noch in einer Rekordzeit.
Einen Rekord hat Annina bei Big Brother 9 wahrlich ebenfalls inne – und zwar jenen, die größten Brüste der Staffel gehabt zu haben. In der Rubrik „Anninas Welt“ berichtete die dralle Blondine vom Einlösen ihres Versprechens, mit Radiomoderator Kunze, der für kurze Zeit im Haus verweilte, ein Mahl zuzubereiten. Eine anschließende Massage – gemeinsam mit dem Moderator aus Rheinland-Pfalz – durfte natürlich ebenfalls nicht fehlen.
Im Anschluss daran startete endlich das langersehnte Final-Match, bei dem der Gewinner nicht etwa Big Stars oder eine Überraschung gewinnen konnte, sondern die Gewissheit geschenkt bekam, definitiv in das BB9-Finale einziehen zu können. Alle Bewohner begaben sich gleichzeitig auf den Sims einer Häuserwand, die in der folgenden Zeit für viel Spannung und Aufregung sorgen sollte. Egal, ob der Fakt, dass sich die Wand um bis zu 20 Grad neigt, es regnet, gewittert, blitzt, donnert oder ein unangenehmer Wind weht: Big Brother wollte den Bewohnern den Einzug ins Finale wahrlich nicht einfach machen.
Sascha Sirtl, der diese Chance verpasste, da er in der vergangenen Woche ausziehen musste, analysierte derweil im Studio das Verhältnis von Geraldine und Marcel, die in den letzten Tagen zunehmend ins Interesse der Zuschauer gerückt sind.

Die Zuschauer waren es anschließend auch, die besondere Spannung und Brisanz in die Sendung brachten: War anfänglich Patricia bei den Vorschauen jene Person, die wahrscheinlich das Haus verlassen muss, sah es kurz vor Ende der Abstimmungszeit genau andersherum aus, sodass es Diana war, die aktuell hinten lag. Doch nach 99-sekündiger Schlussphase stand fest, dass es oftmals doch ganz anders kommt: Big Brother verkündete, dass Patricia nach 64 Tagen Big Brother das Haus verlassen müsse (53 zu 60 Prozent).  Die Tochter des Schlagersängers nahm die Entscheidung gefasst auf und sprang vom Haussims in die Tiefe. Dort angekommen musste die 37-Jährige sofort ihren Giftpfeil verschießen, der das sofortige Aus beim aktuell laufenden Match bedeutete. Die Sängerin entschied sich für Alex, da sie ihrer Meinung nach derzeit beim Match am schwächsten sei und alle anderen die Chance auf den Sieg haben sollten. Die 21-Jährige war wenig enttäuscht und sprang in die Tiefe.
Enttäuschung sollte am späteren Abend gewiss noch bei Patricia herrschen. Nachdem Nadine, Anna, Sascha und Orhan nach einem Blitzvoting zu den neuen Höllenbewohnern gekürt wurden, begrüßte Miriam die ausgeschiedene Patricia im Studio, die selbstsicher und erhobenen Hauptes über ihre Zeit im Haus sprach. Das konnte auch die aktuelle Info von Miriam, dass ihr Ex-Freund von seiner neuen Freundin wieder getrennt und zurück in Patricias Wohnung gezogen ist, nicht mehr ändern.
Geändert haben sich derweil die Zustände auf dem Matchfield ebenfalls nicht. Noch immer waren die Bewohner Wasser, Wind und dem Spieltrieb eines BB-Mitarbeiters ausgelifert, der für die Neigung der Häuserwand zuständig ist. Mit diesen Eindrücken endete die Liveshow am heutigen Montag. Miriam und Alida wussten sich entsprechend zu verabschieden und verwiesen auf die Tageszusammenfassung von morgen, in der das Ergebnis des Matches in Erfahrung zu bringen sei. BBfun.de berichtet natürlich auch nach der Show im Forum live über die aktuellen Geschehnisse.

Gefällt dir der Artikel? Teile ihn in den sozialen Netzwerken!



Mehr zu diesem Thema

Deine Meinung zählt!

Kommentare